Home / Ort / Bad Kissingen / Zehn Jahre alter Fahrradfahrer beim Überqueren der Straße von Pkw erfasst
Foto: Pixabay / Hans

Zehn Jahre alter Fahrradfahrer beim Überqueren der Straße von Pkw erfasst


FirstFloorSW

SCHWEINFURT – Die Fensterscheibe einer Tiefgarage in der Einsteinstraße wurde in der Zeit zwischen 22.03., 21.15 Uhr – 23.03., 08.00 Uhr, beschädigt. Die Scheibe wurde mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Gaststätte angegangen


Wolf-Moebel

In der Zeit von 22.03., 21.15 Uhr, bis 23.03., 08.00 Uhr, wurde versucht, in eine Gaststätte in der Wilhelmstraße 6 einzubrechen. Der oder die Täter versuchten den Rollladen an einer Fensterscheibe aufzuhebeln, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war.

Vorhängeschloss beschädigt


HAMBACH – In der Zeit von 22.03., 06.00 Uhr – 23.03.,11.00 Uhr, wurde in der Kapellenstraße 3, ein Vorhängeschloss, welches an einem Gartenhaus angebracht war, beschädigt. In das Schloss wurde Sekundenkleber gespritzt. Das Vorhängeschloss wurde dadurch unbrauchbar. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10 Euro.

Zaun beschädigt

GRAFENRHEINFELD – In der Schweinfurter Straße 10 wurde in der Zeit von 22.03., 17.00 Uhr, bis 23.03., 11.30 Uhr, der Gartenzaun des Anwesens beschädigt. Der Maschendrahtzaun wurde im oberen Bereich stark verbogen. Weiterhin wurde der Zaun an mehreren Stellen mit einem unbekannten Gegenstand zerschnitten. Der Sachschaden wird auf min. 500 Euro beziffert.

In Gartenhütte eingebrochen

GOCHSHEIM – In der Friedhofstraße wurde auf einem Gartengrundstück (Flurnummer 9593) eine Gartenhütte angegangen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Hütte und entwenden neben einem Stromaggregat, verschiedene Werkzeuge und ein Lautsprecher. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Die entwendeten Sachen haben einen Wert von ca. 220 Euro. Als Tatzeit konnte der geschädigte Eigentümer den Zeitraum vom 21.03., 13.00 Uhr, bis 22.03, 19 Uhr, eingrenzen.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Fahrradfahrer beim Überqueren der Straße von Pkw erfasst

MICHELAU – Beim Versuch mit seinem Fahrrad die Straße zu überqueren wurde ein 10-jähriger Junge am Freitagnachmittag von einem Pkw erfasst. Der Junge kam zu Fall und musste zur weiteren Untersuchung in die Klinik nach Gerolzhofen verbracht werden. Glücklicherweise zog er sich nur leichtere Verletzungen zu.

Wildunfälle

GRETTSTADT – Am frühen Freitagmorgen ereignete sich auf der Strecke zwischen Schwebheim und Grettstadt ein Verkehrsunfall. Etwa 200 Meter vor dem Grettstadter Ortsschild wurde ein Reh beim Versuch die Fahrbahn zu überqueren von einem Pkw erfasst und getötet.

DINGOLSHAUSEN – Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der Kreisstraße zwischen Hundelshausen und Bischwind. Hier wurde ein Hase von einem Pkw erfasst und getötet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

ZEILITZHEIM – Am Samstagmittag wurde ein Rollerfahrer in der Herlheimer Straße durch eine Streife der Gerolzhöfer Polizei kontrolliert. Bei dem Roller handelte es sich laut Betriebserlaubnis um ein Fahrrad mit Hilfsmotor. Da die gefahrene Geschwindigkeit des Rollers deutlich über der bauartbedingten zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h lag und der Fahrer lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war, erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rollerfahrer ohne Führerschein, gültige Versicherung und unter Einfluss von Betäubungsmitteln

GEROLZHOFEN – Am späten Samstagabend wurde im Lohmühlenweg der Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das am Fahrzeug angebrachte Versicherungskennzeichen nicht mehr gültig war. Weiterhin gab der Fahrer an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Dem nicht genug, räumte er den zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln ein. Der Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen.

Zwei Verletzte bei Brand eines Müllcontainers

BAD KISSINGEN – Am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, stellten eine 20-jährige Frau und ihr 25-jähriger Ehemann eine Rauchentwicklung im Treppenhaus ihres Mehrfamilienhauses in der Hemmerichstraße in Bad Kissingen fest. Bei einer Nachschau im Abfallraum fanden sie die Ursache der Rauchentwicklung und verständigten sofort die Feuerwehr. Die Feuerwehren Bad Kissingen und Garitz, insgesamt mit ca. 40 Feuerwehrleuten im Einsatz, konnten dann im Abfallraum einen brennenden Müllcontainer feststellen und den Brand schnell ablöschen. Die Ursache für den Brand konnte noch nicht geklärt werden. Die Polizei Bad Kissingen hat jedoch Ermittlungen aufgenommen. Das BRK, mit Notarzt und 3 Rettungswägen im Einsatz, versorgte die 20-jährige Anwohnerin, die mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, kurz darauf aber wieder entlassen werden konnte. Ein 18-jähriger Feuerwehrmann erlitt bei dem Einsatz eine Augenreizung und wurde zur weiteren Untersuchung in eine Fachklinik nach Würzburg gebracht. Während am Gebäude kein Sachschaden entstand, wurde der Müllcontainer jedoch zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Von Flasche getroffen

BAD KISSINGEN – Am Sonntag, gegen 00.30 Uhr, befand sich ein 20-jähriger Mann in einer Diskothek in Bad Kissingen, als er plötzlich von einer Flasche am Kopf getroffen wurde. Der Mann erlitt eine Kopfplatzwunde und musste zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Wer die Flasche geworfen hatte und ob diese gezielt auf den Mann geworfen wurde ist bisher noch unklar. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich an die Polizei Bad Kissingen zu wenden. Tel. 0971/7149-0



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Pinocchio
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Zehn Wildunfälle: Ausgerechnet über Ostern erwischte es ein Wildschwein, Rehe und auch Hasen

SCHWEINFURT - Auf rund 300 Euro schätzt eine Autobesitzerin den Schaden, den ein Unbekannter an ihrem Fahrzeug angerichtet hat. Zwischen Sonntag, 8.30 und Montag, 6.25 Uhr, stand ihr grauer Ford Focus auf Höhe der Gustav-Adolf-Straße 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.