Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Zwei betrunkene Lkw-Fahrer innerhalb kurzer Zeit aus dem Verkehr gezogen

Zwei betrunkene Lkw-Fahrer innerhalb kurzer Zeit aus dem Verkehr gezogen


Freie Wähler

WERNECK – Am gestrigen Montagabend gegen 19:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck einen Sattelzug mit deutscher Zulassung, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 41-jährigen polnischen Fahrers schlug den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einenWert von 1,26 mg/l Atemalkohol, umgerechnet ca. 2,5 Promille. Dies war dann auch schon die Erklärung für die unsichere Fahrweise.In der Dienststelle wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.


Maincor Stellenangebot Rohrhelden gesucht Ausbildung Schweinfurt Knetzgau



Nur gut eine Stunde später, gegen 20:15 Uhr, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck erneut einen Sattelzug mit deutscher Zulassung. Die Beamten staunten nicht schlecht, als ihnen auch bei diesem Fahrer eine Alkoholfahne entgegenschlug. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab hier einen Wert von 0,83 mg/l Atemalkohol, umgerechnet knapp 1,7 Promille.


Bei dem 58-jährigen lettischen Fahrer wurde ebenfalls eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein sichergestellt.

Beide Fahrer mussten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Bereich hinterlegen. Ebenso dürfen beide Fahrer für längere Zeit in Deutschland keine Kraftfahrzeuge mehr führen.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss und mit einer geringen Menge Marihuana kontrolliert

HAUSEN BEI WÜRZBURG – Am Vormittag des gestrigen Montags kontrollierte eine zivile Fahndungsstreife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck einen 31-jährigen Fahrer aus dem Raum Bielefeld. Die Beamten stellten bei diesem Auffälligkeiten fest, die auf vorangegangen Drogenkonsum hindeuteten.

Da auch ein freiwilliger Urintest positiv ausfiel, musste der 31-jährige die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs des Bielefelders fanden die Beamten dann auch noch eine geringe Menge Marihuana, welches umgehend beschlagnahmt wurde.

Gegen den 31-jährigen laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, sowie unerlaubtem Besitzes selbiger.

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

BAD KISSINGEN – Am Montagabend zog sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwere Verletzungen zu. Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck ermittelt zur noch undurchsichtigen Unfallursache und bittet Zeugen, sich zu melden.

Gegen 20:50 Uhr befuhr ein 32-Jähriger von Reiterswiesen kommend die Kissinger Straße mit seinem Leichtkraftrad stadteinwärts. Auf der Gefällstrecke in einer langgezogenen Linkskurve verlor der Mann aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad und kollidierte letztlich auf dem Gehweg mit einem Lichtmast. Durch den Unfall zog sich der 32-Jährige schwere Verletzungen zu und wurde nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Sachverständige hinzugezogen. Die Frage, ob ein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck Personen, die zum Unfallzeitpunkt in Unfallnähe unterwegs waren, gar den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang geben können, sich unter Tel. 09722/9444-130 zu melden.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!