Home / Ort / Rhön / Bad Brückenau / Zwei fremde Personen im Niederwerrner Garten – da klickten kurz danach die Handschellen
Foto: Pixabay / 3839153

Zwei fremde Personen im Niederwerrner Garten – da klickten kurz danach die Handschellen


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

NIEDERWERRN – Am Montagabend stellte eine 64-jährige Bewohnerin der Schweinfurter Straße fest, dass in ihrem Gartengrundstück zwei unberechtigte Personen waren. Als die beiden Personen die Besitzerin bemerkten, flüchteten sie.

Die Geschädigte verständigt umgehend Hilfe von Familienangehörigen und auch die Polizei wurde zeitnah mit eingebunden. Der Schwiegersohn der Geschädigten konnte die tatverdächtigen Personen auf seiner Anfahrt feststellen und kurze Zeit später klickten bereits die Handschellen.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Bei den Tatverdächtigen wurden diverse Diebesgüter aufgefunden und im Anschluss an die Erstmaßnahmen begleiteten sie die Beamten zur Dienststelle, wo sie die Nacht in den Haftzellen verbrachten. Beide Tatverdächtigen waren augenscheinlich unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, weshalb auf Weisung der Schweinfurter Staatsanwaltschaft noch eine Blutentnahme durchgeführt wurde.


Der Wert des erlangten Diebesgutes beträgt ca. 550,- Euro. Teilweise konnte das sichergestellte Diebesgut (rechteckige Wimpel, Jacke) noch keinen Geschädigten zugeordnet werden, weshalb eventuell Geschädigte sich mit dem Sachbearbeiter der Polizei in Verbindung setzen sollen.

Geldbeutel aus Handtasche entwendet

SCHWEINFURT – Am Montag, in der Zeit von 14:30 – 14:40 Uhr, befand sie die 62-jährige Geschädigte im Bereich des Bahnhofs in Schweinfurt. Auf dem Bahngleis 7 herrschte reger Besucherverkehr und als die Geschädigte in den Zug eingestiegen war, bemerkt sie das Fehlen ihrer Geldbörse, welche sich in der offenen Handtasche befand. Vermutlich entwendete ein Unbekannter in dem Gedränge auf dem Bahngleis den Geldbeutel aus der Handtasche.

Einbruch am Kornmarkt

SCHWEINFURT – In den frühen Morgenstunden des Montags brach ein Unbekannter in ein Anwesen am Kornmarkt ein. Hierzu wurden die Türen zu einem Restaurant und einem Frisörgeschäft aufgebrochen, welche sich im selben Anwesen befinden. Wie hoch der Beuteschaden ist, konnte noch nicht abschließend festgestellt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt.

Verlorenes Handy mitgenommen

SCHWEINFURT – Einer 15-jährigen fiel beim Schweinfurter Volksfest, bei einem Fahrgeschäft, das Mobiltelefon aus der Tasche. Einer Zeugin fiel dies auf und konnte einen „älteren“ Mann mit brauner Hose bekleidet dabei feststellen, wie er das Telefon aufnahm und sich anschließend vom Volksfest entfernte.

Mehrere Unfallfluchten an geparkten Pkws

SCHWEINFURT – Auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Schützenstraße, wurde am Samstag, in der Zeit von 10:30 Uhr – 11:45 Uhr, ein Pkw Opel durch einen Unbekannten angefahren. An dem geparkten Pkw Opel wurde dadurch das hintere Seitenteil und die Stoßstange beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.500,- Euro geschätzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

SCHWEINFURT – In der Hadergasse wurde am Montag, in der Zeit von 08:00 Uhr – 09:45 Uhr ein geparkter 5er BMW durch einen Unbekannten angefahren. Hierbei wurde der hintere Stoßfänger beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 1500,- Euro geschätzt.

BERGRHEINFELD – In der Gartenstraße, vor einer Zahnarztpraxis, wurde am Montag, in der Zeit von 10:15 Uhr- 10:45 Uhr der Pkw VW des Geschädigten durch einen Unbekannten angefahren. Das Fahrzeug wurde am rechten hinteren Bereich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Urkundenfälschung – TÜV-Plakette überklebt

BAD BRÜCKENAU – Bei einer Kontrolle auf der A 7 Bei Bad Brückenau fiel den Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck ein älterer getunter BMW Touring auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer mit seinem Fahrzeug seit 2018 nicht mehr beim TÜV war. Er hatte die alte TÜV-Plakette mit einer gefälschten Plakette überklebt. Wegen erheblichen technischen Mängel und nicht eingetragenen Umbauten wurde die Weiterfahrt unterbunden und die Kennzeichen sichergestellt. Aufgrund der überklebten TÜV-Plakette muss sich der 36-Jährige Fahrer aus Nordrhein-Westfalen auch noch wegen einem Vergehen der Urkundenfälschung verantworten.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!