Home / Notruf / Zwei Georgier auf „Einkaufstour“, Asylbewerber beschädigt drei Autos mutwillig

Zwei Georgier auf „Einkaufstour“, Asylbewerber beschädigt drei Autos mutwillig


Sparkasse

SCHWEINFURT – Zwei georgische Asylbewerber aus Rheinland-Pfalz beziehungsweise Nordrhein-Westfalen waren Dienstagmittag auf „kostenloser Einkaufstour“ in Schweinfurt. Dabei haben sie jedoch nicht mit der Aufmerksamkeit eines Ladendetektives gerechnet und wurden auf frischer Tat ertappt.

Beide erwartet nun ein Verfahren wegen Ladendiebstahls nicht geringwertiger Sachen. Kurz nach dem Mittag fielen die beiden 32- und 26-jährigen Männer dem Angestellten auf, weil sie sich in verdächtiger Weise im Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße herumdrückten.


Freie Wähler Team 20

Bei deren weiterer Beobachtung sah er, wie der Ältere 11 Schachteln Zahnbürstenaufsätze im Wert von über 120 Euro aus einem Regal nahm und dem Jüngeren reichte. Nach einem sichernden Umdrehen deponierte der Mann die Artikel unter seinem Hemd.

Nachdem sie keinen Einkauf tätigten, sind sie nach dem Verlassen der Kassenzone angehalten und anschließend der Polizei übergeben worden.


Weil die beiden Beschuldigten eine feste Meldeadresse im Bundesgebiet haben, wurden sie nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Ältere ist seit gut einem Jahr in Deutschland als Asylbewerber registriert und bereits 10 Mal straffällig geworden. Gegen den Jüngeren liegt bisher noch nichts vor.

Dank den Beobachtungen eines unbeteiligten Passanten steht ein einderer syrischer Asylbewerber im dringenden Tatverdacht, in der Nacht von Dienstag auf den Mittwoch an drei geparkten Fahrzeugen mutwillig die Außenspiegel beschädigt zu haben. Ob seine beiden Begleiter ebenfalls in die Sache involviert sind, müssen die weiteren Ermittlungen jetzt zeigen.

Gegen 1.10 Uhr ging der Beschuldigte, ein 19-jähriger Asylbewerber, zusammen mit zwei weiteren Landsleuten die Seestraße entlang. Hier konnte ein unbeteiligter Fußgänger erkennen, wie zumindest der 19-Jährige nun wahllos gegen die Außenspiegel geparkter Fahrzeuge trat.

Der Zeuge benachrichtigte daraufhin sofort die Polizei, so dass die drei Verdächtigen noch in Tatortnähe festgenommen werden konnten. Bei einer Überprüfung konnte zumindest an drei Autos, einem BMW, Ford und Toyota, die Beschädigungen in einer geschätzten Höhe von 1200 Euro festgestellt werden.

Auf Grund des Alkoholkonsums der drei Personen, der Haupttäter brachte es nach einem Atemalkoholtest auf genau 1 Promille, und der Sprachbarrieren wurde die in Schweinfurt gemeldeten Personen nach einer Personalienfeststellung wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen und Vernehmungen werden jetzt in deren Unterkünften, unter Hinzuziehung von Dolmetschern, geführt.

Die Polizei bittet nun die Autobesitzer, die ihre Fahrzeuge in der Tatnacht im Bereich der Seestraße abgestellt haben, hinsichtlich etwaiger Beschädigungen zu untersuchen. Bei einer Schadensfeststellung sollten sie sich umgehend mit ihrer Polizei in Verbindung setzen.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Pure Club
Yummy
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.