Home / Notruf / Zwei schwere Unfälle auf der Autobahn: Zwei Leichtverletzte und ein ausgebranntes Fahrzeug

Zwei schwere Unfälle auf der Autobahn: Zwei Leichtverletzte und ein ausgebranntes Fahrzeug


Sparkasse

MELLRICHSTADT / GOCHSHEIM – Verkehrsunfälle mit erheblichen Sachschäden ereigneten sich am Freitagabend auf der A71: Ein Pkw ist ausgebrannt, eine Person wurde leicht verletzt. Ein Pkw überschlug sich auf der A70. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Nach einem Auffahrunfall auf der A71 am Freitagabend brannte ein Pkw völlig aus. Der Verkehr musste über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.





Gegen 18.00 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Opel-Astra in Fahrtrichtung Erfurt. Er benutzte den rechten Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Mellrichstadt und Rentwertshausen fuhr er mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit auf einen VW-Passat mit Anhänger auf. Durch die Kollision wurde das unfallverursachende Fahrzeug nach links abgewiesen, prallte gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte wieder nach rechts.


Zwischen den beiden Fahrstreifen kam der Pkw zum Stehen. Unmittelbar danach brannte das unfallbeschädigte Fahrzeug. Die beiden Insassen verließen rechtzeitig den Opel und blieben glücklicherweise, ebenso wie der beteiligte Gespannfahrer, unverletzt. Die Feuerwehren aus Mellrichstadt und Jüchsen konnten jedoch nicht verhindern, dass das Fahrzeug völlig ausbrannte. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde die Fahrbahndecke der Autobahn erheblich beschädigt.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Noch während der Unfallaufnahme kam es zu einem weiteren Auffahrunfall am Stauende. Hierbei wurde eine Frau leicht verletzt.

Gegen 19.30 Uhr reagierte ein 18-Jähriger aus Suhl zu spät auf das Stauende und versuchte deshalb mit seinem Pkw vom linken Fahrstreifen auf den Seitenstreifen auszuweichen. Dabei kam er mit seinem Toyota in den unbefestigten Randstreifen der Autobahn und schleuderte zunächst gegen einen im Stau stehenden Lkw. Im weiteren Verlauf prallte der junge Mann mit seinem Pkw in die rechte Fahrzeugseite eines ebenfalls stehenden Mercedes. Durch den Zusammenstoß wurde die 48-jährige Beifahrerin leicht an der Schulter verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 19.000 Euro belaufen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Maintalautobahn ist am Freitagabend eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt worden. Der Sachschaden beträgt etwa 14.000 Euro.

Kurz vor 20.00 Uhr befuhr eine 21-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt mit ihrem Pkw die A70 in Richtung Bamberg. Zwischen den Anschlussstellen Gochsheim und Schonungen musste die junge Frau ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen, dabei kam der Pkw ins Schleudern und prallte zuerst gegen die Mittelschutzplanke der Autobahn. Von dort wurde der Opel-Corsa abgewiesen, querte anschließend die Fahrbahnen nach rechts und überschlug sich in der Böschung. Dort blieb er völlig beschädigt auf dem Dach liegen. Die Fahrerin konnte selbstständig das verunfallte Fahrzeug verlassen. Sie wurde mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.