Home / Ort / Rhön / Mellrichstadt / Zweimal Pkw angefahren, zweimal Verursacher unbekannt
Foto: Pixabay / oberaichwald

Zweimal Pkw angefahren, zweimal Verursacher unbekannt


Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Von Sonntagabend bis Montagabend parkte der Geschädigte seinen schwarzen Ford Mondeo auf dem Parkplatz in der Geldersheimer Straße. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug touchierte den Pkw des Geschädigten und verkratzte hierbei die Heckstoßstange an der linken Seite so dass diese einen Riss aufwies. Der Gesamtschaden wird auf 800 Euro geschätzt.

Mehrere Straßenschilder beschädigt oder entwendet


Mezger

WAIGOLSHAUSEN – In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten der oder die Täter mehrere Verkehrszeichen in Waigolshausen. Weiterhin wurden die Schilder der Partnergemeinde in der Hauptstraße und in der Jahnstraße entwendet beziehungsweise beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.


Pkw angefahren, Verursacher unbekannt

WERNECK – Am Montag in der Zeit von 07.00 bis 17.00 Uhr parkte die Geschädigte ihren roten Opel Corsa ordnungsgemäß am Mittleren Weg ab. Hierbei wurde ihr Pkw durch ein unbekanntes Fahrzeug am Kotflügel und der Stoßstange vorne rechts verkratzt. Im Anschluss ging der Verursacher flüchtig und hinterließ einen Sachschaden von 500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Wildunfälle zwischen Stammheim und Hirschfeld

STAMMHEIM / HIRSCHFELD – Am Montagmorgen um 06.35 Uhr fuhr eine 54jährige VW-Fahrerin zwischen den beiden Ortschaften als ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh getötet, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

In der Nacht vom Montag auf Dienstag kam es erneut zu einem Wildunfall zwischen den beiden Ortschaften, jedoch fuhr der 57-jährige VW-Fahrer diesmal in die andere Richtung. Durch den Zusammenstoß mit dem Reh entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Das
Reh verendete an der Unfallstelle.

In beiden Fällen kümmerte sich der Jagdpächter um die toten Tiere.

Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr

MICHELAU – Am Montagmittag um 12.15 Uhr kam es in Sudrach in der Straße „Weinsteig“ zu einem Verkehrsunfall. Ein 59jähriger Renault-Fahrer und ein 30jähriger Ford-Kastenwagenfahrer fuhren im Begegnungsverkehr so nahe aneinander vorbei, dass sich die jeweils linken Außenspiegel trafen. Am Renault-Spiegel entstand Sachschaden von 100 Euro. Da kein Zeuge bekannt wurde, konnte nicht ermittelt werden, wer von den beiden Kraftfahrzeugführern zu weit links fuhr. Die Schadensregulierung wird durch die Autoversicherungen geklärt.

Auffahrunfall auf der A 71 – Lkw-Fahrer leicht verletzt

OBERSTREU – Am Montagvormittag kam es auf der A 71 kurz vor der Anschlussstelle Mellrichstadt zu einem Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen. Der Fahrer der hinteren Zugmaschine wurde leicht verletzt. Die rechte Fahrspur Richtung Erfurt war für ca. 3 Stunden gesperrt.

Ein 60-jähriger Lkw-Fahrer fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde die Zugmaschine so stark beschädigt, dass der Fahrer von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden musste. Zum Glück verletzte sich der Fahrer aus Thüringen nur leicht. Zur Bergung und zum Abtransport des Sattelzuges war die rechte Spur gesperrt. Bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von den Feuerwehren aus Bad Neustadt und Salz unterstützt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35000 Euro.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!