19. 02. 2017
Home / Business / Neues aus Gerolzhofen: Gesundheitsbecken mit Magnesium und Kalzium im Geomaris, Verkehrsschau mit Eltern des Elternbeirates

Neues aus Gerolzhofen: Gesundheitsbecken mit Magnesium und Kalzium im Geomaris, Verkehrsschau mit Eltern des Elternbeirates

GEROLZHOFEN – Ab sofort gibt es ein neues Gesundheitsbecken im Gerolzhöfer Schwimmbad Geomaris: Das Jod-Selen-Becken ist nun ein Magnesium-Kalzium-Becken.

Magnesium ist beim Muskelaufbau förderlich, Kalzium beim Knochenaufbau. Diese Substanz wirkt auch vorbeugend gegen Osteoporose.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Gleich bleibt dabei natürlich die Temperatur in dem Außenbecken: Sie liegt nach wie vor bei wollig-warmen 34 Grad.

www.geomaris.de

Das Foto zeigt das Magnesium-Kalzium-Becken in winterlicher Morgenstimmung (heute um 7 Uhr).
FOTO: Wozniak/Stadt Gerolzhofen.

Vergangene Woche fand wieder eine Verkehrsschau der Stadt Gerolzhofen statt. Mit dem Elternbeirat der Grundschule Gerolzhofen sowie Grundschulrektor Helmut Schmidt wurden verschiedene für Schülerinnen und Schüler kritische Straßenübergänge besichtigt, darunter u.a.:

·         Marktplatz Gerolzhofen / Marktstraße
·         Kolpingstraße / Bürgermeister-Weigand-Straße
·         Kolpingstraße / Lülsfelder Weg
·         Hermann-Löns-Straße / Fußweg Richtung Julius-Echter-Straße
·         Schallfelder Straße / Fußweg entlang der Volkach
·         Schuhstraße / Östliche Allee
·         Nördliche Allee / Alitzheimer Straße ST
·         Ampelschaltung Nördliche Allee / Dreimühlenstraße
·         Bahnhofstraße / Höhe Jugendhaus
·         Rügshöfer Straße / Entengasse
·         Östliche Allee / Jahnstraße
·         Grundschule Lülsfelder Weg / Zur Volkach

Im Bereich des Marktplatzes ging es darum, Fußgänger- und Fahrradverkehr mit dem Kraftfahrzeugverkehr zu verbinden. Planerisch wurden beim Umbau der Marktstraße bewusst die niedrigen Bordsteine gewählt. Durch die aufgestellten Pflanzkübel wurde von Seiten der Stadt Gerolzhofen bereits versucht, diese Situation zu entschärfen.

Da bereits ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben wurde, soll hier vorerst das Ergebnis abgewartet werden.

In sämtlichen Bereichen der Staatsstraßen ist es derzeit wegen den Anforderungen an Straßenbreiten und wegen den vielen Kreuzungspunkten nicht möglich, Querungshilfen zu schaffen. Eine Beschränkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist gesetzlich nicht möglich. Alle Gefahrenstellen wurden bereits mehrfach im Rahmen einer Verkehrsschau betrachtet.

Die Vertreter des Staatlichen Bauamts und des Landkreises Schweinfurt wiesen ausdrücklich darauf hin, dass das Errichten von Zebrastreifen lediglich eine Sicherheit vortäusche, die aber nicht gegeben ist. Die sicherste Lösung wären Verkehrshelfer an diesen kritischen Überquerungen.

Im Bereich der Hermann-Löns-Straße auf Höhe des Parkplatzes wäre es denkbar, dass die Stadt Gerolzhofen ein Geschwindigkeitsmessgerät anschafft. Dieses könnte zu Stoßzeiten auf den Schulweg hinweisen.

In der Schuhstraße auf Höhe des Kreuzungsbereichs Östliche Allee wird auf der linken Straßenseite Richtung Sparkasse ein weiteres Verkehrszeichen aufgestellt (Tempo 30). Ebenso wird auf der linken Straßenseite ein Parkplatz entfernt, um die Sichtverhältnisse und somit die Sicherheit beim Überqueren der Straße zu verbessern.

Im Bereich des Fußweges wird eine Umlaufsperre angebracht, um den Fahrradverkehr zu entschleunigen.
Die Länge der Ampelschaltung in der Nördlichen Allee/Dreimühlenstraße auf Höhe der Erlöserkirche wird von Seiten des Staatlichen Bauamtes überprüft.

An der Schulbushaltestelle im Lülsfelder Weg ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit bereits auf 30 km/h verringert. Um dies zu verdeutlichen, soll eine Markierung im Straßenbereich angebracht werden.

Daneben wurde auch die Schulgasse begangen: Die bestehende Zufahrt in die Schulgasse vom Marktplatz aus soll durch eine bessere Markierung verdeutlicht werden, um das Parken in diesem Bereich zu verhindern.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

MehrWegGottesdienst am 26. März in St. Johannis Schweinfurt: „Wir verstehen es auch nicht“

SCHWEINFURT - Die evangelische Citykirche lädt in Zusammenarbeit mit der katholischen Citypastoral wieder ein zu einem MehrWegGottesdienst am 26.3. 17:00 in St. Johannis Schweinfurt. Das Thema diesmal: „Wir verstehen es auch nicht – Gott, die Welt und das Leid.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.