Home / Ort / Hassberge / Hassfurt

Hassfurt

Lokale Nachrichten aus Hassfurt

Dampfach auf Torwart-Suche: Fällt nun auch Adrian Hatcher aus? – MIT VIELEN FOTOS!

DAMPFACH - Verwechslungsgefahr bestand durchaus für Außenstehende oder Gäste unter den immerhin fast 100 Zuschauern am Donnerstagabend. Oliver Kröner war ja ganz lange auch für den SV Euerbach/Kützberg tätig, seine Anweisungen, nun für die DJK Dampfach, hätte man auch dem Fußball-Landesligisten zuordnen können. "Das war eine Episode in meinem Leben", wollte der Ex-Profi, nun wieder mal mit langen Haaren, nochmals zurückblicken auf die Zeit im Landkreis Haßberge.

>>> Mehr lesen >>>

Landtag hält an Stehplatz-Verbot fest, verspricht aber praxisnahe Lösungen

BAYERN - Es bleibt (noch) dabei: Auf den bayerischen Amateur-Fußballplätzen ist auch weiterhin keine begrenzte Zahl an Zuschauer*innen auf Stehplätzen erlaubt. Das ist das Ergebnis einer sehr emotional geführten Debatte im Bayerischen Landtag, an deren Ende die Regierungskoalition in namentlicher Abstimmung zwei Dringlichkeitsanträge zur Änderung der aktuell geltenden Regelungen im „Rahmenkonzept Sport“ abgelehnt hat.

>>> Mehr lesen >>>

SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch: Ab in die Kreisklasse mit einem Landesliga-Keeper

UNTERTHERES - Mit der SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch hat sich schon in der ersten Saison nach dem Zusammenschluss ein bemerkenswertes Fusionsteam in der Schweinfurter Fußball-A-Klasse 4 durchgesetzt und spielt künftig in der Kreisklasse. Die erste Mannschaft weiß noch gar nicht, wie sich das Verlieren anfühlt, die zweite sorgte für eine Doppelmeisterschaft - und im Tor sowie im Trainerstab verändert sich etwas.

>>> Mehr lesen >>>

Corona aktuell: was machen die Inzidenzen der Städte und Landkreise um uns herum?

SCHWEINFURT – Was machen die Landkreise und Städte um uns herum? Vor rund einer Woche dachte man noch die Stadt Schweinfurt könne die 50 knacken, aber weit gefehlt: Seit 6 Tagen liegen die Werte um die 80. Das Problem scheint sich nicht zu lösen und Schweinfurt ist und bleibt der rote Fleck auf der Landkarte. Alle Landkreise um uns herum haben längst die 50 durchbrochen – viele liegen weit darunter. Was folgte waren Anschuldigungen und Zurückweisungen. Natürlich löst das das Problem nicht, aber irgendwie wird ein Schuldiger gesucht. Laut den Behörden sind zwei Familienverbände „schuld“ an der Misere, denn wenige …

>>> Mehr lesen >>>

Vorsicht, Betrüger: Die Gesundheitskasse AOK warnt vor betrügerischen Anrufen

SCHWEINFURT / MAIN-RHÖN – Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen erhielten zuletzt vermehrt Anrufe unter dem Vorwand, dass von ihnen noch nicht alle Pflegeleistungen, insbesondere Pflegehilfsmittel, ausgeschöpft worden seien. Die Anrufer, die sich etwa als Mitarbeitende einer Firma „Deutsche Pflege“ ausgeben, versuchen persönliche Angaben sowie Sozial- und Leistungsdaten zu erhalten. In manchen Fällen sollten Versicherte über das Handy Leistungen bestätigen oder beantragen. Die Täter beabsichtigen damit, an Unterschriften zu gelangen und diese für ihre Zwecke zu missbrauchen. Keine persönlichen Daten herausgeben! „Die Angerufenen sollten daher am Telefon keine Auskünfte zu ihren finanziellen Verhältnissen, Kontodaten, Pflegegraden, Pflegegeldansprüchen oder sonstigen persönlichen Daten geben und …

>>> Mehr lesen >>>

Corona aktuell: was machen die Inzidenzen der Städte und Landkreise um uns herum?

SCHWEINFURT – Was machen die Landkreise und Städte um uns herum? Mittlerweile müssen sich alle an einer Unter- bzw. Überschreitung der 50 messen lassen, denn nur darunter kann man von einem einigermaßen normalen Leben sprechen.  Fazit: Die Stadt Schweinfurt schafft es einfach nicht darunter, wenn dann nur mal einen Tag lang. Der bundesweite Durchschnitt sinkt und sinkt und sinkt und nur unsere Stadt bleibt über der 50 hängen. Es ist und bleibt ein Trauerspiel, das hoffentlich den nächsten Wochen ein Ende findet. Wir halten Dich auf dem Laufenden. Schweinfurt Stadt: 52,4 Schweinfurt Landkreis: 25,1 Landkreis Bad Kissingen: 14,5 Landkreis Rhön-Grabfeld: …

>>> Mehr lesen >>>

Demokratie und Beteiligung: Prof. Dr. Wolfgang Merkel bei der Demokratiekonferenz im Landkreis Haßberge

HASSBERGE - Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Haßberge lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur virtuellen Teilnahme an der dritten Demokratiekonferenz unter dem Titel „Beteiligung – aber wie?!“ am 17. Juni von 17.00 bis 19.00 Uhr über Zoom. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung zur Demokratiekonferenz erfolgt über E-Mail oder telefonisch.

>>> Mehr lesen >>>