Home / Ort / Würzburg

Würzburg

Lokale Nachrichten aus dem Raum Würzburg

Betrug mit minderwertigen Parfums: Wohnsitzloses Trio hat in Untersuchungshaft nun eine Heimat

WÜRZBURG - Nachdem sie in der Innenstadt minderwertige Parfums zu hohen Preisen anboten, hat eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt am Samstagnachmittag drei mutmaßliche Betrüger festgenommen. Dem Trio, das keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird vorgeworfen, gewerbsmäßig zu handeln. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg ergingen Untersuchungshaftbefehle.

>>> Mehr lesen >>>

Zeugen gesucht – Einbruchsversuch in Bäckerei

WÜRZBURG – In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte versucht, in eine Bäckerei im Stadtteil Heuchelhof einzusteigen. Sie beschädigten die Eingangstüre, gelangten jedoch nicht in den Verkaufsraum. Die Polizei sucht Zeugen. Zwischen Donnerstag, 18.30 Uhr, und Freitag, 05.00 Uhr, beschädigten die Täter die Glaseingangstüre der Bäckereifiliale am Place de Caen nicht unerheblich. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Beute machten die Unbekannten jedoch nicht. Die Kripo Würzburg ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0931/457-1732.

>>> Mehr lesen >>>

Kripo ermittelt wegen Bränden in Gartenhäusern

WÜRZBURG – In der Nacht zum Samstag sind in einer Kleingartenanlage im Stadtteil Sanderau mehrere Gartenhäuser abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf einige zehntausend Euro geschätzt. Gegen 23.50 Uhr meldeten sich Zeugen über Notruf aus der Randersackererstraße und teilten den Brand einer Gartenhütte mit. Rasch waren neben Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt auch die Berufsfeuerwehr Würzburg und die freiwillige Feuerwehr Randersacker vor Ort. Letztere kümmerten sich um die Löscharbeiten der insgesamt sechs in Mitleidenschaft gezogenen Gartenhäuser. Beamte der Kripo Würzburg übernahmen noch in der Nacht erste Ermittlungen zur Brandursache. Diese dauern an.

>>> Mehr lesen >>>

Bei Einsatz im Kiliani-Festzelt: 56-Jähriger tritt Polizeibeamten gegen Kopf

WÜRZBURG - Ein Beamter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ist am Donnerstagabend während eines Einsatzes im Kiliani-Festzelt gegen den Kopf getreten und dabei so schwer verletzt worden, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. Ein dringend Tatverdächtiger im Alter von 56 Jahren wurde vorläufig festgenommen. Er verbrachte die Nacht zum Freitag in einem Haftraum.

>>> Mehr lesen >>>