Home / Ort / Würzburg

Würzburg

Lokale Nachrichten aus dem Raum Würzburg

Aufzug der Initiative „Eltern stehen auf“: Zwei Versammlungsteilnehmer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

WÜRZBURG - Rund 60 Personen haben am Freitag an einer ordnungsgemäß angezeigten Versammlung der Initiative „Eltern stehen auf“ teilgenommen. Nachdem zwei Teilnehmer den Aufzug im Bereich der Schlachthofkreuzung verlassen hatten, kam es zum Verkehrsunfall. Beide Fußgänger wurden dabei leicht verletzt. Darüber hinaus entstand geringfügiger Sachschaden.

>>> Mehr lesen >>>

Schlag gegen örtliche Drogenkriminalität und drei Beschuldigte: Polizei stellt rund 50 Kilogramm Marihuana und Pflanzen sicher

WÜRZBURG - Intensive Ermittlungen der Würzburger Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Würzburg haben am Dienstag zu einem Schlag gegen die örtliche Drogenkriminalität geführt. Bei der Durchsuchung von insgesamt sechs Objekten stellten die Beamten rund 50 kg Rauschgift sicher. Drei dringend Tatverdächtige sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft.

>>> Mehr lesen >>>

Zunehmende Verzweiflung bei betroffenen Unternehmen – IHK fordert: „Lockdown muss Hand in Hand mit schnellen Hilfen und Öffnungsplan gehen“

MAINFRANKEN - Die Verlängerung des Lockdown bis Mitte Februar unterstreicht nach Ansicht der IHK Würzburg-Schweinfurt die Verpflichtung der Politik, alle Einschränkungen nachvollziehbar zu gestalten, den vom Lockdown existenziell betroffenen Betrieben und Selbstständigen deutlich schneller als bisher zu helfen und der Wirtschaft mit epidemiologisch fundierten Öffnungskonzepten Perspektiven und Planbarkeit zu geben.

>>> Mehr lesen >>>

30 Jahre alter Mann kollidiert mit 2,8 Promille mit einem Regionalexpress und wird schwer verletzt

LICHTENFELS – Ein stark alkoholisierter Mann lief in der Ortschaft Lichtenfels am Dienstagmittag trotz vorheriger Warnung auf die Gleise und wurde von einem Regionalzug erfasst. Er überlebte den Aufprall schwer verletzt. Am Dienstag spazierte gegen 12:20 Uhr ein 30-Jähriger in Lichtenfels neben den Gleisen. Er wollte dort eine gefährliche und verbotene Abkürzung über einen sogenannten wilden Bahnübergang nehmen. Der Triebfahrzeugführer eines Regionalexpresses erkannte die lebensgefährliche Situation und leitete umgehend eine Schnellbremsung, begleitet von einem Achtungspfiff, ein. Der aus Lichtenfels stammende Mann ignorierte jedoch dieses Warnsignal und setzte seinen Weg fort. Die Folge war ein Zusammenprall, der schwerste Verletzungen bei dem …

>>> Mehr lesen >>>