Home / Politik

Politik

TenneT startet Planungsprozess zur Stromleitung P43: Landrat Florian Töpper reagiert verärgert auf Freileitungsplanungen

LANDKREIS SCHWEINFURT - Am Dienstag, 30. Juni 2020, hat der Netzbetreiber TenneT in Schweinfurt Vertretern der Kommunalpolitik, Verbänden aber auch Bürgerinitiativen Planungsüberlegungen zur Stromtrasse P43 vorgestellt. Bei der Trasse handelt es sich um eine angedachte 380kV-Wechselspannungsleitung von Mecklar in Nordhessen über Dipperz nach Bergrheinfeld.

>>> Mehr lesen >>>

Meet & Greet zwischen dem Stadtjugendring und dem Schweinfurter Stadtrat im Jugendhaus „Fränz“

SCHWEINFURT - Am Donnerstag, den 25. Juni fand unter strengen Hygienemaßnahmen das Meet & Greet zwischen dem Stadtjugendring mit seinen Verbänden und dem Stadtrat im Jugendhaus "Fränz" statt. Eingeladen hatte der Stadtjugendring mit seinen Vereinen und Verbänden, um mit dem Stadtrat über die aktuelle Haushaltssperre und die drohenden Kürzungen zu sprechen, sowie um Unterstützung bei der Fortführung des Projektes „sjrXpress" zu bitten.

>>> Mehr lesen >>>

SPD beantragt fraktionsübergreifend eine Sitzung des Schul- und Kulturausschusses und schlägt Tagesordnungspunkte vor

SCHWEINFURT - Auf Initiative der SPD-Fraktion wurde am Dienstag fraktionsübergreifend ein Antrag eingereicht, eine Sitzung des Schul- und Kulturausschusses anzusetzen. Dies ist eine Reaktion auf die Absage des Fachausschusses, der eigentlich für den 24. Juni geplant war, und dessen Absetzung großes Unverständnis nach sich zog.

>>> Mehr lesen >>>

Über 32.000 Euro für Künstler dank „Keiner kommt nach Schweinfurt“ – aber null Unterstützung seitens der Stadt

SW-N - Keiner kommt nach SW

SCHWEINFURT – Die vorläufige Bilanz von „KEINER KOMMT NACH SCHWEINFURT – UND ALLE MACHEN MIT“: 32 655,06 Euro Erlöse für die Schweinfurter Kultur. Ein Erfolg auf ganzer Linie! 133 Catering-Pakete wurden zudem verkauft, 77 T-Shirts. Die Organisatoren berichten aber auch von „null Unterstützung der Stadt Schweinfurt“ – und finden das schade. Mehr im Filmbeitrag von Sandra Bernadatt Grätsch. ————————————————– Sommerliches Kulturpicknick unter freiem Himmel Fröhlich und entspannt, so soll das neue Sommerfestival der Stadt Würzburg in Zeiten der Corona-Krise ablaufen. Mit Improvisationstheater, Flamenco-Tanz, Singer/Songwritermusik, Poetry-Slam und nicht zuletzt einem verkleinerten Orchester des Mainfrankentheaters scheint dieser Plan auch bestens aufzugehen. An …

>>> Mehr lesen >>>