Home / Politik / AfD-Landtagskandidat Richard Graupner fordert: Kein Bleiberecht für abgelehnte Asylbewerber

AfD-Landtagskandidat Richard Graupner fordert: Kein Bleiberecht für abgelehnte Asylbewerber


Stern-Apotheke

WÜRZBURG / SCHWEINFURT – Die Forderung des Würzburger CDU-Oberbürgermeisters Schuchardt, Personen trotz Ablehnung ihres Asylantrags ein Bleiberecht einzuräumen, ist strikt zurückzuweisen. Das sagt der Schweinfurter Stadtrat, stellvertretender AfD-Bezirksvorsitzender und Landtagskandidat Richard Graupner. Zudem sei die Verwendung des Begriffs „Flüchtling“ in diesem Zusammenhang unangebracht, da sachlich nichtzutreffend.

Derartige Ausnahmeregelungen würden die Bemühungen sabotieren, den in nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter steigenden Zuwanderungsdruck durch klare Regeln einzugrenzen und die fatale Botschaft aussenden, dass auch ohne das Vorliegen tatsächlicher Asylgründe eine Reise nach Deutschland lohnend ist, schreibt Graupner in einer Pressemeldung.


Eisgeliebt

Die Entscheidung über ein Bleiberecht darf ausschließlich auf Grundlage der geltenden Gesetzeslage getroffen werden. Jeder weiteren Aufweichung der ohnehin schon großzügigen Regelungen sei eine klare Absage zu ersteilen.

Dass der Vorstoß mit der CSU-Landtagspräsidentin abgesprochen war und von ihr unterstützt wird, zeige die innere Zerrissenheit der Unionsparteien. Die Wähler können sich laut Graupner auch bei der CSU nicht darauf verlassen, dass eine glaubwürdige Umkehr in der Asyl- und Zuwanderungspolitik und Begrenzung der Zuwanderung eine verlässliche Basis hat.


Die AfD werde sich im Landtag konsequent dafür einsetzen, bestehende Regeln ohne Ausnahme einzuhalten und Maßnahmen zur Begrenzung der Zuwanderung einfordern.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Bei Egenhausen brachte die Polizei einen entlaufenen Bullen wieder au seine Kopel zurück

SCHWEINFURT - Bereits am Mittwoch, in der Zeit von 18.00 bis 23.50 Uhr, wurde am Bahnhofsvorplatz in der Schultestraße ein graues Fahrrad der Marke Haibike durch einen unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad war mittels eines Schlosses an einer dortigen Eisenstange befestigt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.