Home / Politik / Barbara Becker bleibt Bezirksvorsitzende für Unterfranken des Evangelischen Arbeitskreises der CSU

Barbara Becker bleibt Bezirksvorsitzende für Unterfranken des Evangelischen Arbeitskreises der CSU


Sparkasse

ZEILITZHEIM / UNTERFRANKEN – Bei der Mitgliederversammlung des EAK-Bezirksverbandes Unterfranken wurde die Landtagsabgeordnete Barbara Becker (CSU) als Bezirksvorsitzende für Unterfranken einstimmig bestätigt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die nächsten zwei Jahre“, so Becker.

Vor der Neuwahl der Vorstandschaft berichtete die Vorsitzende über die vergangenen zwei Jahre des EAK-Bezirksverbandes Unterfranken. Bedingt durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie hatten viele Veranstaltungen nur per Video-Format stattgefunden. Trotz der Corona-Situation habe sich die Mitgliederzahl in Unterfranken von 129 nun auf 140 erhöht.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Thematisch hatte sich der Arbeitskreis mit dem Thema Christenverfolgung weltweit auseinandergesetzt. Christen gelten als die weltweit am häufigsten verfolgte religiöse Gruppe. Daher hatte auf Impuls des EAK die Europäische Kommission einen Beauftragten für Christenverfolgung installiert. „Wir sind zwar ein kleiner Arbeitskreis, aber über alle Ebenen sehr gut vernetzt“, sagte die Vorsitzende.


Neben der anstehenden Landesversammlung im Dezember plant der Bezirksverband auch ein Adventstreffen auf dem Schwanberg. Dort planen die Communität Casteller Ring, ein evangelischer Frauenorden, der nach benediktinischen Regeln lebt und das „Geistliche Zentrum Schwanberg“ einen Umbau der bestehenden Gebäude. Das neue inhaltliche Konzept und die Baupläne werde man sich beim Adventstreffen vorstellen lassen.

Außerdem gewährte Barbara Becker (CSU) einen Einblick in ihre Tätigkeit als Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche und erläuterte ihre Funktion im Gremium des Landessynodalausschusses.

Die Mitgliederversammlung war mit einer kurzen Andacht in der Kirche St. Sigismund in Zeilitzheim gestartet. Reinhard Hüßner, Leiter des Mönchsondheimer Kirchenburgmuseums, berichtete in seinem Vortrag über das Leben und Wirken von Argula von Grumbach. Sie gilt als eine der ersten Reformatorinnen in Franken und liegt in Zeilitzheim begraben. Der inhaltliche Schwerpunkt wurde mit der Besichtigung der Gedenktafel von Argula von Grumbach abgerundet. In den Bezirksvorstand des Evangelischen Arbeitskreises wurden gewählt:

1. Vorsitzende Barbara Becker (Wiesenbronn)
1. Stellvertretender Vorsitzender Gerhard Schmidt (Renntweinsdorf)
2. Stellvertretender Vorsitzender Jan Agne (Würzburg)
3. Schriftführer Heinz Haag (Marksteft)
4. Kassier Dr. Friedrich Heyder (Bad Kissingen)

Beisitzer:
Haag Hildegard (Marktsteft)
Kahl Norbert (Wiesenbronn)
Claudia Agne (Würzburg)
Peter Stier (Marktsteft)
Oliver Pförtsch (Würzburg)
Sabrina Stemplowski (Kitzingen)
Kassenprüfer: Stefan Funk (Schweinfurt)

Nach langjähriger ehrenamtlicher Arbeit im Gremium wurden verabschiedet: Hedi und Günter Seifert (Schwebheim) und Frieder Sünderhauf (Würzburg).


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!