Home / Politik / Beim CSU-Ortsverband Deutschhof: Ljubow Hurlebaus erneut im Amt bestätigt

Beim CSU-Ortsverband Deutschhof: Ljubow Hurlebaus erneut im Amt bestätigt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Alles bleibt wie gehabt und doch ein bisschen anders beim CSU-Ortsverband Deutschhof. Souverän und einstimmig wurde die bisherige Vorsitzende des CSU Ortsverbandes Deutschhof, Stadträtin Ljubow Hurlebaus, in ihrem Amt bestätigt. Gerade das einstimmige Ergebnis ist ein Beleg und gleichzeitig Anerkennung für den Einsatz und das unermüdliche Wirken der Vorsitzenden für die Belange der Bürger am Deutschhof.

Vor den Wahlen fasste die Vorsitzende die Aktivitäten des Ortsverbandes in den vergangenen zwei Jahren in einem kurzen Bericht zusammen. Sie ging dabei auf die bereits seit Jahren etablierten Infoständen ein, auf die gut besuchten Infoveranstaltungen zu den Themen Erben und Vererben, Vollmachten oder den neu eingeführten Pflegegraden sowie eine Veranstaltung, die sich gezielt an Spätaussiedler und Heimatvertriebene, die gerade am Deutschhof einen wichtigen und aktiven Teil des Stadtteils repräsentieren und diesen mit Leben füllen, richtete. Darüber hinaus wurde bereits 2017 ein neuer Weg am Markplatz eingeweiht, der es Menschen mit Rollatoren, Rollstühlen oder Kinderwagen erleichtert über den ansonsten mit Kopfsteinpflaster angelegten Marktplatz zu gelangen.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Nach diesem Rückblick ging die Ortsvorsitzende auf zukünftige Projekte und Themen ein, die die CSU in Schweinfurt und natürlich auch den Ortsverband in den nächsten zwei Jahren beschäftigen werden. Dies sind unter anderem die anstehende Europawahl, die Entwicklung der Verkehrssituation im Stadtteil, organisierte Ausflüge für verschiedene Zielgruppen, diverse Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten und natürlich wieder Infoveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen.

In einem zweiten Schritt ging es nun an die Wahl des Vorstandsteams, das in den nächsten zwei Jahren die Vorsitzende mit Rat und Tat unterstützt – hier gab es einige Neurungen: Die wiedergewählte Ortsvorsitzende wird in den kommenden zwei Jahren von zwei Stellvertretern unterstützt. Gunnar Briller wurde als Stellvertreter im Amt bestätigt, Vera Schleyer wurde einstimmig zur zweiten Stellvertreterin gewählt. Martin Schleyer unterstütz das Vorstandsteam als Schriftführer, Daniel Hurlebaus als Schatzmeister, Heidrun Laschka als Kassenprüferin, Waldemar Schulz sen. und Gerhard Karbacher als Beisitzer.


Die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Liselotte Schineis und Stadtrat Klaus Rehberger begleiteten die Wahl und gratulierten dem neuen Vorstand und der wiedergewählten Vorsitzenden. Bewährt, aber gleichzeitig neu und verjüngt ist das Vorstandsteam des Ortsverbands Deutschhof für die kommenden zwei Jahre gut aufgestellt.

Auf dem Bild links nach rechts: Albrecht Volk, Gunnar Briller, Klaus Rehberger, Horst Laschka, Christa Klöffel-Mallner, Waldemar Schulz, Heidrun Laschka, Martin Schleyer, Vera Schleyer, Gerhard Karbacher, Ljubow Hurlebaus, Daniel Hurlebaus



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Yummy
Ozean Grill
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

MdL Gerhard Eck: Schulgeldfreiheit kommt mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 – Bayern geht in Vorleistung zum Bund

BAYERN - „Die Schulgeldfreiheit für Heilmittelerbringer kommt wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Wir bauen Hemmnisse wie etwa die hohen Ausbildungskosten ab und schaffen damit Anreize, um mehr junge Menschen für die Gesundheitsfachberufe zu begeistern. Die erforderlichen Mittel werden von uns im Doppelhaushalt 2019/2020 bereitgestellt. Das hilft auch der Gesundheitsversorgung in Stadt und Landkreis Schweinfurt“, sagt der CSU-Landtagsabgeordneter und Staatssekretär Gerhard Eck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.