Home / Politik / Bund und Land fördern Sportstätten: 1,1 Millionen Euro für neue Sporthalle in Stadtlauringen

Bund und Land fördern Sportstätten: 1,1 Millionen Euro für neue Sporthalle in Stadtlauringen


Kauzen Frankonia Vollbier

STADTLAURINGEN – Gute Nachricht für Stadtlauringen: Der Bund und der Freistaat Bayern fördern den Neubau der Sporthalle auch in diesem Jahr im Rahmen des Investitionspaktes zur Förderung von Sportstätten. Nach 1,2 Mio. Euro im Jahr 2020, erhält die Kommune in diesem Jahr nochmals 1,1 Millionen Euro Förderung.

Sport verbindet und fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Deshalb haben der Bund und die Länder einen neuen Investitionspakt auf den Weg gebracht. Gemeinsam freuen wir uns, dass der Markt Stadtlauringen unter den geförderten Kommunen ist“, so die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber und der Landtagsabgeordnete Gerhard Eck.





Auch Stadtlauringens Bürgermeister Friedel Heckenlauer begrüßt die Förderzusage für seine Marktgemeinde mit rund 4000 Einwohnern und rund 40 Vereinen, wovon der TSV Stadtlauringen der mit Abstand mitgliederstärkste ist: „Nicht nur Bürgerinnen und Bürger aus Stadtlauringen sondern aus dem ganzen Schweinfurter Oberland gehören dem Verein an. Mit diesem Projekt sichern wir neben dem Vereinsleben auch ein breites Sportangebot in unserer Marktgemeinde“. Heckenlauer dankt in diesem Zusammenhang vor allem dem 1. Vorsitzenden des TSV Manfred Dietz sowie dem 2. Vorsitzenden Hubert Braun für die gute Zusammenarbeit bei diesem Projekt.


Der Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten wurde im vergangenen Jahr in Umsetzung des Konjunktur- und Krisenbewältigungsprogramms der Bundesregierung aufgelegt und 2021 fortgesetzt. Insgesamt werden in diesem Jahr in Bayern 25 Städte und Gemeinden mit 19 Millionen Euro gefördert. „Deutschland ist eine Sportnation. Die wichtigen Investitionen in die Sportstätten sind gleichzeitig eine Investition in die Zukunft und den Breitensport vor Ort“, so Weisgerber weiter. Der Investitionspakt ergänzt die Städtebauförderung und unterstützt die Kommunen bei ihrer nachhaltigen Entwicklung. Gleichzeitig übernimmt der Bund im Rahmen seiner verfassungsrechtlichen Möglichkeiten seine Verantwortung wahr, um dem angestauten Investitionsbedarf bei Sportstätten abzubauen.

Staatssekretär Gerhard Eck sieht diese Investition im ländlichen Raum durchaus positiv: „Denn gerade angesichts des demographischen Wandels ist es wichtig, dass für Sport und Freizeit attraktive Angebote für die Bevölkerung bestehen.“


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!