Home / Politik / Der SPD Unterbezirk Schweinfurt-Kitzingen gratuliert Marietta Eder und Eva-Maria Weimann

Der SPD Unterbezirk Schweinfurt-Kitzingen gratuliert Marietta Eder und Eva-Maria Weimann


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Der SPD Unterbezirk Schweinfurt-Kitzingen gratuliert Marietta Eder und Eva-Maria Weimann zur Wiederwahl in den Landesvorstand der BayernSPD.

Die Gewerkschaftssekretärin Marietta Eder (Dritte von links) wurde mit einem hervorragenden Ergebnis als stellvertretende Landesvorsitzende bei der Wahl am vergangenen Samstag im Amt bestätigt. Eva-Maria Weimann (rechts) aus Dettelbach erhielt das beste Ergebnis bei der Wahl der Beisitzer.


Fahrrad Schauer



Unterbezirksvorsitzender Markus Hümpfer freut sich über beide Ergebnisse: „Dass unsere beiden Kandidatinnen mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt wurden zeigt, dass ihre Arbeit die BayernSPD voranbringt.“


Auf dem Parteitag, der erstmals in der Geschichte der BayernSPD digital stattfand, wurde auch eine neue Parteiführung gewählt. Mit Ronja Endres und Florian von Brunn setzte sich eine Doppelspitze gegen die Einzelkandidatur von Generalsekretär Uli Grötsch durch.

Hümpfer appelliert an die Mitglieder nun Geschlossenheit zu zeigen und im bevorstehenden Wahlkampf gemeinsam für Kanzlerkandidat Scholz zu kämpfen. „Olaf Scholz vertritt die Themen, die auch mir wichtig sind. Dazu zählen vor allem eine gerechte Verteilung der Bildungschancen und eine gerechtere Vermögensverteilung. Aber auch der Klimaschutz wird eine zentrale Rolle einnehmen“, so Hümpfer, der in Kürze selbst mit dem Wahlkampf beginnen wird.

Das Bild (Archivfoto: SPD) ist rund vier Jahre alt und entstand weit vor der Corona-Pandemie.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Yummy
Ozean Grill
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!