Home / Ort / Dittelbrunn / Florian Töpper und Holger Schmitt haben Heimat und den Globus im Blick: Neujahrsempfang von SPD und Sozialer Bürgerliste Dittelbrunn

Florian Töpper und Holger Schmitt haben Heimat und den Globus im Blick: Neujahrsempfang von SPD und Sozialer Bürgerliste Dittelbrunn


Beständig

DITTELBRUNN – Optimistisch und von großer Dynamik geprägt war die Stimmung beim gemeinsamen Neujahrsempfang von SPD und Sozialer Bürgerliste Dittelbrunn (SBD), zu dem die beiden Gruppierungen auch heuer wieder in das Foyer der Grundschule am Sonnenteller eingeladen hatten.

Zahlreiche Vertreter aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens hatten sich eingefunden, auch Bürgermeister Willi Warmuth, der die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinderatsvertretern von SPD und SBD hervorhob.


Montessori L19

Holger Schmitt als SPD-Dachverbandsvorsitzender und Rainer Patzke als Listenführer der Sozialen Bürgerliste zeigten sich begeistert, dass sich für die Gemeinderatswahl am 15. März jeweils 20 Persönlichkeiten aus allen Gemeindeteilen für die Wahlvorschläge von SPD und SBD gefunden haben, die bereit sind, für ihre Heimat Verantwortung zu übernehmen. Beworben wurde auch die Entwicklung Dittelbrunns zur Fair-Trade-Gemeinde im Fair-Trade-Landkreis Schweinfurt, gang nach dem Motto „Global denken, lokal handeln“.

Als Hauptredner des Nachmittags freute sich Landrat Florian Töpper über die hervorragende Entwicklung des Landkreises Schweinfurt in den vergangenen Jahren. Die niedrigste Arbeitslosenquote in der Region, ein über dem bayerischen wie dem deutschen Durchschnitt liegendes Beschäftigungswachstum und massiv zurückgefahrene Schulden bildeten eine hervorragende Basis für die kommenden Jahre. Schon jetzt setze der Landkreis beim Thema ÖPNV, Gesundheitsversorgung und Bildung die richtigen Schwerpunkte. Dass er bei der Landratswahl nun neben der SPD auch die Grünen, die Freien Wähler und ein überparteiliches Bündnis mit CSU-Vertretern hinter sich wisse, zeige ihm, dass sein Anspruch, „Landrat für alle“ zu sein, ernst genommen werde.


Eine besondere Ehrung erfuhr Dr. Rosemarie Klingele, die sich hohe Verdienste um die medizinische Versorgung der Asylbewerber erworben habe, wie Florian Töpper und Uwe Kraus als Laudator übereinstimmend betonten. Der Landkreis zeige auch durch sie sein menschliches und solidarisches Gesicht. Für 45 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Lydia Bünner, für 40 Jahre Theo Laugsch geehrt.

Unter anderem mit dem „Brönnhof-Lied“ und mit „Die Gedanken sind frei“ regten „Irma und Fritz“ aus Hambach zum lautstarken Mitsingen an.

Im Bild (von links): Vorsitzender Holger Schmitt, 2. Bürgermeister Peter Härterich, Gemeinderätin Angelika Markert (Kreistagskandidatin), Dr. Rosemarie Klingele, Dr. Barbara Helmreich (Kreistagskandidatin), Lydia Bünner, Kreistagskandidatin Ute Hofmann, Theo Laugsch, Landrat Florian Töpper, Gemeinderat Rainer Patzke, Gemeinderatskandidatin Jasmin Singh-Neckermann und SPD-Kreisvorsitzender Kai Niklaus.
Foto: Uwe Klein



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Eisgeliebt
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.