Home / SW-City-News / „Inklusion von Anfang an“: Infostand der SPD-Arbeitsgemeinschaft SelbstAktiv zum Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderung

„Inklusion von Anfang an“: Infostand der SPD-Arbeitsgemeinschaft SelbstAktiv zum Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderung


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der europäische Protesttag der Menschen mit Behinderungen war Anlass für einen Infostand der unterfränkischen SPD-Arbeitsgemeinschaft SelbstAktiv in Schweinfurt. Die Landtagsabgeordnete Kathi Petersen unterstützte das Anliegen von SelbstAktiv, Aufmerksamkeit dafür zu gewinnen, welchen Hindernissen Menschen mit Behinderung ausgesetzt sind.

Das Motto des Protesttages war „Inklusion von Anfang an“. Die Erfahrungen, die Kinder mit Behinderung, deren Elten wie auch Erwachsene machen müssen, waren für Cristina Lange, der Vorsitzenden von SelbstAktiv sehr aufschlussreich. Vom Überqueren der Straße bis zur Möglichkeit, Geschäfte, Schulen, Kinos, Restaurants, Arztpraxen und auch Busse zu erreichen, reichte die Palette der Beispiele, die Passanten und Betroffene schilderten. Cristina Lange stellte fest, dass „die Barrierefreiheit nötig ist um Inklusion und Gleichstellung zu erleben. Es ist noch ein langer Weg. Aber glücklicherweise wird es den Menschen langsam bewusst, dass Barrierefreiheit ein wichtiges Thema ist um den Alltag erleben bzw. leben zu können.“


Pabst Azubi

In den Gesprächen wurde auch die Sorge über das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (PsychKHG) deutlich, welches die bayrische Staatsregierung mit Hilfe der CSU-Mehrheit im Landtag durchsetzen will. „Dieses Gesetz, so wie es konzipiert ist, ist keine Hilfe für die Betroffenen!“, so Lange, die deshalb zusammen mit Kathi Petersen auch Unterschriften gegen dieses Gesetz sammelt.

Foto Cristina Lange




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Einbruch in Apotheke: Täter wirft sein Geständnis bei der Polizei in den Briefkasten

SCHWEINFURT - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einem Einbruch in eine Apotheke am Sonntag, den 24. Februar, hatte die Kripo Schweinfurt einen Zeugen zur Vernehmung vorgeladen. Der 37-Jährige kam schließlich zur Kripo Schweinfurt, doch statt zur Vernehmung zu gehen, warf er ein Geständnis in den Briefkasten der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.