Home / SLIDER / Markus Rinderspacher besucht das Schonunger Hallenbad und kommt auch nach Kitzingen

Markus Rinderspacher besucht das Schonunger Hallenbad und kommt auch nach Kitzingen


Bayernkolleg

SCHONUNGEN – Am Donnerstag, 7. September kommt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Markus Rinderspacher nach Schonungen. Um 13.30 Uhr besichtigt er zusammen mit Bundestagskandidat Markus Hümpfer, Bürgermeister Stefan Rottmann, MdL Kathi Petersen und Ralf Hofmann, dem Vorsitzenden der SPD Schweinfurt/Kitzingen das Schwimmbad.

Rottmann und Hümpfer wollen auf die Sanierungsbedürftigkeit des Bades hinweisen und erhoffen sich vom Freistaat Unterstützung dafür. Die SPD-Fraktion im Landtag hatte bereits einen staatlichen Sonderfonds von 30 Millionen Euro zur Unterstützung der Kommunen gefordert, die häufig die Sanierung nicht aus eigener Finanzkraft leisten können. Markus Hümpfer stellt fest: „Die Staatsregierung steht hier in der Verantwortung, endlich zu handeln. Die Gefahr, dass weitere Schwimmbäder geschlossen werden, sollte allen bewusst sein. Und auch die Konsequenzen: Immer weniger Kinder können schwimmen.“


Wolf-Moebel

Am Donnerstag, 7. September kommt Markus Rinderspacher auch nach Kitzingen. Um 9 Uhr besucht er die Firma chargeIT mobility. Die Experten für Elektromobilität sind seit sechs Jahren im Kitzinger Innopark ansässig und entwickeln komplette Ladelösungen für E-Fahrzeuge.

Um 11 Uhr wird es um das Thema Barrierefreiheit am Kitzinger Bahnhof gehen. So ist es für Menschen mit Kinderwagen oder Fahrrad sehr schwierig, mit Rollstuhl fast unmöglich zu den Bahnsteigen zu gelangen.



Bundestagskandidat Markus Hümpfer freut sich über die prominente Wahlkampfunterstützung von Markus Rinderspacher mit dem er im Bund und in Bayern Dinge auf den Weg bringen will: „Die SPD steht für Zukunftsthemen. Elektromobilität muss dringend eine stärkere Förderung erfahren, damit wir in Deutschland nicht den Anschluss an die wirtschaftliche und technologische Entwicklung in diesem Bereich verlieren! Auch beim Thema Barrierefreiheit müssen wir in Bayern endlich in die Offensive gehen. Es kann nicht sein, dass Menschen vor unüberwindbare Hindernisse gestellt und in ihrer Mobilität eingeschränkt werden.“

Rinderspacher und Hümpfer werden vom stellvertretenden Landrat Robert Finster, den Kreisräten Astrid Glos, Heinz Galuschka und Margit Hofmann sowie vom Vorsitzenden der SPD Schweinfurt/Kitzingen Ralf Hofmann begleitet.

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Muster
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Gastro-Muster
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nach der Mitteilung über ein versuchtes Raubdelikt in Bad Kissingen sucht die Kripo nun Zeugen

BAD KISSINGEN - Ein 52-jähriger Kurgast soll am späten Freitagabend von drei Unbekannten mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden sein. Zuvor hätten die Täter von dem Geschädigten Bargeld gefordert. Sie seien letztlich ohne Beute in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Kripo ermittelt und sucht dabei unter anderem auch wichtige Zeugen, die zur Aufklärung des Falles beitragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.