23. 10. 2017
Home / SLIDER / Mittelstands-Union sieht sich gut für die Bundestagswahl gerüstet

Mittelstands-Union sieht sich gut für die Bundestagswahl gerüstet



UNTERFRANKEN – Die Mittelstands-Union Unterfranken der CSU hat in ihrer jüngsten Sitzung die Themen für die Bundestagswahl besprochen und folgende Forderungen für ein Regierungsprogramm aufgestellt:

Forderung ist, den Soli sofort ganz abzuschaffen und keine Steuern zu erhöhen oder neue Steuern einzuführen. Darüber hinaus ist es für den Wohnungsbau wichtig, dass die Abschreibungsbedingungen verbessert werden, um so Anreize zu schaffen, verstärkt notwendigen Wohnraum zu schaffen.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Wichtig ist für den Mittelstand auch, dass eine Vereinfachung der Mindestlohndokumentationspflichten und Entsendemeldungen vorgenommen wird. Der Bürokratieaufwand belastet gerade kleine und mittlere Unternehmen.

Augenmerk ist nach Ansicht der Mittelstands-Union auch zu legen auf den Erhalt des Meisterbriefes und die Stärkung der beruflichen Bildung. Schon jetzt macht der Fachkräftemangel sich gerade bei arbeitsintensiven Betrieben bemerkbar und wird sich weiter verstärken. In diesem Zusammenhang ist auch dafür Sorge zu tragen, dass an den Schulen ein Pflichtunterricht Wirtschaft eingeführt wird mit einem klaren Wertebekenntnis zur Sozialen Marktwirtschaft.

Gegen die Einschränkung des Bargeldbesitzes, die der erste Schritt zur Abschaffung ist, sprach sich der Vorstand einstimmig aus ebenso wie gegen eine nationale Verschärfung bei der Umsetzung von EU-Richtlinien. Auf EU-Ebene darf es keine Schuldeneinheit und keine Eurobonds auf Deutschlands Kosten künftig geben.

Die Vorsitzende Jutta Leitherer freute sich, dass ihr Stellvertreter Tibor Brumme aus Kitzingen für den Bundestag auf der Liste der CSU als Spitzenkandidat für die MU Unterfranken kandidieren wird. Brumme ist selbständiger Steinmetzmeister und Kenner der Probleme des Handwerks.

Einstimmig sprach die MU-Führung sich dafür aus, dass Ministerpräsident Seehofer die Bundestagsliste anführt. Seehofer sei in derjenige, der am besten geeignet ist, in Berlin die Interessen Bayerns und vor allem auch der mittelständischen Wirtschaft durchzusetzen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Finanzplanung Freund wird Trikotsponsor des TSV Abtswind: Zurich-Generalagentur aus Schlüsselfeld rüstet das Kreisliga-Team aus

ABTSWIND - Die Kreisliga-Mannschaft des TSV Abtswind freut sich über einen neuen Trikotsponsor: Markus Freund von der Finanzplanung Freund aus Schlüsselfeld, Generalagentur der Zurich-Versicherungsgruppe, stattete das Team mit neuer Spielkleidung aus, bestehend aus einem Satz Trikots, Hosen und Stutzen. Passend zum Firmenlogo des Sponsors laufen die Fußballer nun in einem angenehmen Blauton auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.