Home / Kultur und Freizeit / Politischer Aschermittwoch mit Katarina Barley: Die SPD fährt mit dem Bus nach Vilshofen

Politischer Aschermittwoch mit Katarina Barley: Die SPD fährt mit dem Bus nach Vilshofen


Sparkasse

VILSHOFEN / SCHWEINFURT – Zum 100jährigen Jubiläum des Politischen Aschermittwochs kehrt die Partei zurück zu den Wurzeln dieser Traditionsveranstaltung. Am 6. März treffen sich „die Roten“ im altehrwürdigen Wolferstetter Keller in Vilshofen; die SPD Schweinfurt/Kitzingen fährt wieder mit einem Bus dorthin.

In Vilshofen treffen sich sogar zwei Jubiläen: Anlässlich des Jubiläumsjahres „100 Jahre Frauenwahlrecht“ und zwei Tage vor dem Internationalen Frauentag gibt es bei der SPD geballte „Frauen-Power“. Neben Katarina Barley, MdB, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin zur Europawahl, sprechen Maria Noichl MdEP, bayerische Spitzenkandidatin zur Europawahl und Bundesvorsitzende der sozialdemokratischen Frauen sowie Natascha Kohnen, MdL, die SPD-Landesvorsitzende


Ferber Stellenangebot

Ein Bus fährt ab Schweinfurt-Naturfreundehaus (4 Uhr), Waigolshausen (4.20 Uhr) und Kitzingen-Bleichwasen (5 Uhr) nach Vilshofen. Die Fahrt im Bus (Fa. Schmitt, Zeuzleben) inclusive reserviertem Sitzplatz im beheizten Festzelt kostet 20 Euro. Die Rückfahrt startet ab ca. 13 Uhr.

Anmeldungen und weitere Infos in der SPD-Geschäftsstelle in der Siebenbrückleinsgasse unter Tel. 09721-715777 oder per Email an isabella.walter@spd.de




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Yummy
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt: Karl-Heinz Thiemer zum ersten Ehrenstadtbrandinspektor ernannt

SCHWEINFURT - Zu Beginn der – nach Zustimmung aller aktiven Feuerwehrkräfte – öffentlich stattfindenden Dienstversammlung der Feuerwehr begrüßte Oberbürgermeister Sebastian Remelé Herrn Stadtbrandrat Martin Schneier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.