Home / Politik / SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus Schweinfurt/ Kitzingen hat neuen Vorstand
dav

SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus Schweinfurt/ Kitzingen hat neuen Vorstand


Sparkasse

SCHWEINFURT / KITZINGEN – Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus wählte ihren Vorstand neu, plante ihre künftigen Aktionen und diskutierte intensiv über politische Themen.

Besonders das Thema Grundrente beschäftigte die SPD-Senioren. Die ehemalige Landtagsabgeordnete Kathi Petersen stellte das Konzept der Grundrente von Arbeitsminister Hubertus Heil vor. So ist die Grundrente kein Almosen, das man bei entsprechender Bedürftigkeit bekommen soll, sondern ein Anspruch, den man sich mit seiner Arbeitsleistung erworben habe.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

„Man kann hier auch von einer Gerechtigkeits- oder Respektrente sprechen!“, so Petersen. Diese Grundrente solle erheblich, bis zu 448 Euro, über der Grundsicherung liegen. Die Grundsicherung gelte für jeden Rentner unabhängig davon, ob Beiträge bezahlt wurden oder nicht. Hier sei eine Bedürfnisprüfung auch sinnvoll und gerechtfertigt. Nicht allerdings dann, wenn jemand 35 Jahre lang Beiträge bezahlt, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat. Das betreffe drei bis vier Millionen Rentner, vor allem Frauen, die aufgrund von Kinderziehungs- und Pflegezeiten oftmals durchbrochene Erwerbsbiografien hätten und Geringverdiener.


Die SPD-Senioren unterstützten daher einen Antrag an den Landes- und Bundesparteitag der SPD, dass dieses Konzept der Grundrente nicht verwässert werden dürfe. „Wenn die SPD wieder ´Träger der Hoffnung der Menschen auf ein besseres Leben´ (Willy Brandt) werden will, darf sie in diesem Punkt nicht nachgeben“, so Petersen.

In seinem Bericht gab Rainer Rummert einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten der SPD-Senioren in der Region. Rummert kandidierte auch wieder als Vorsitzender und wurde ebenso wie seine Stellvertreter Othmar Röhner (Mainstockheim) und Gert Rüth (Schweinfurt) sowie die Schriftführerin Hanne Kranz (Niederwerrn) gewählt. Die bisherigen Stellvertreter Traudel Steinmüller und Peter Then traten nicht mehr an, bleiben dem Vorstand jedoch als Beisitzer erhalten.

Neben den beiden wurden noch Heinrich Becker, Gudrun Brand, Jutta Greber, Karl Mayer, Ingrid Müller, Rita Rolli, Brigitte und Sigurd Stock und Georg Wahl (alle Schweinfurt) sowie Hans-Joachim Firmbach (Sennfeld), Georg Pawlak (Geldersheim), Anton Rudloff (Bergrheinfeld) und Gaby Sander (Gochsheim) als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

Das Foto zeigt von links: Kathi Petersen, Othmar Röhner, Rainer Rummert, Traudel Steinmüller, Peter Then, Gerti Rüth und Hanne Kranz
Foto: Isabella Walter

dav


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Eisgeliebt
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.