Home / Specials / Schnüdel / Anzeige gegen einen Polizeibeamten: Das Spiel der Schnüdel in Heimstetten zieht Folgen nach sich

Anzeige gegen einen Polizeibeamten: Das Spiel der Schnüdel in Heimstetten zieht Folgen nach sich


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

HEIMSTETTEN / SCHWEINFURT – Als bei der 1:4-Niederlage der Schnüdel in Heimstetten ein paar Schweinfurter Fans am Samstag während der Partie eine ohnehin wackelige Werbebande durch Darauftrommeln zu Boden brachten, hatte der folgende, scheinbar maßlos übertriebene Polizeieinsatz Auswirkungen, die nun für ein Nachspiel sorgen.

Drei Fans des FC 05 wurden nämlich abgeführt (!), ein Kind (!!) leicht verletzt. Gegen die Polizeibeamten liegt eine Anzeige vor, es wird ermittelt. Der neun Jahre alte Sohn des bekannten FC-Fans Dominik Groß würde im Gedränge nämlich gegen eine Absperrung gedrückt und hatte danach Rückenschmerzen.


Mezger



„Die Polizei ist völlig unverhältnismäßig in den Block gestürmt und hat zwei Fans rausgezogen, nachdem eine ohnehin schon lockere und kaputte Bande rausgefallen ist. Das war aber alles mit den Ordnern sofort geklärt, die selbst sagten, die Bande war schon beschädigt. Trotzdem ist die Polizei aggressiv eingeschritten, obwohl sogar der Heimverein auf die Polizei einredete. Dabei ist mein Sohn gegen die Bande gedrückt worden und ein weiterer Fan ebenfalls. Wir haben dagegen nun Anzeige erstattet“, berichtet Groß.


Selbst Heimstettens Sportleiter Michael Matejka sprach am Sonntag von einem wohl etwas zu forschen Vorgehen der Polizisten.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.