Home / Ort / Gerolzhofen / Er kam aus San Francisco nach Abtswind, sah und siegte: Carl Murphy wechselt in den Kräuterort

Er kam aus San Francisco nach Abtswind, sah und siegte: Carl Murphy wechselt in den Kräuterort


Eisgeliebt

ABTSWIND – Zum Auftakt nach der Winterpause hat sich der Fußball-Landesligist TSV Abtswind einen namhaften Neuzugang gesichert und Carl Murphy verpflichtet. Der 29-Jährige kam in Deutschland zuletzt im Mai 2014 in der Stammformation des Regionalligisten Würzburger Kickers zum Einsatz und ist ab sofort für Abtswind spielberechtigt.

In den zurückliegenden Monaten verbrachte der Student der Betriebswirtschaftslehre ein Auslandssemester in San Francisco, wo er in einer College-Mannschaft spielte.
Mit Carl Murphy reagiert der TSV Abtswind nicht nur auf die zahlreichen Verletzten in seinen Reihen; der Klub schließt auch die Lücke, die Daniel Hey in der Winterpause hinterlassen hat. Den 26 Jahre alten Abwehrspieler zog es vor kurzem – beruflich veranlasst – nach München, wo er sich dem Südost-Landesligisten FC Deisenhofen angeschlossen hat.


Hartmann

„Es war eine günstige Gelegenheit für uns, dass Carl gerade aus den USA zurückgekehrt ist und einen neuen Verein gesucht hat“, erklärt Abtswinds Manager Christoph Mix. Nicolas Wirsching, einst Murphys Mannschaftskollege in Würzburg und seit Sommer selbst in Diensten des TSV Abtswind, hatte den Kontakt hergestellt.


Beim Tabellendritten der Landesliga ist man angetan von den Qualitäten des gebürtigen Bad Neustädters, der einen schottischen Vater und eine deutsche Mutter hat. „Carl ist eine deutliche Verstärkung“, sagt Abtswinds Trainer Thorsten Götzelmann. „Er bringt eine hervorragende fußballerische Ausbildung mit und verfügt mit seinen 29 Jahren über die erforderliche Routine, um unser Spiel zu bereichern.“

Auf seinen Stationen beim TSV Großbardorf, bei Waldhof Mannheim und den Würzburger Kickers bestritt der Linksverteidiger 101 Spiele in der Regionalliga sowie insgesamt 75 Partien in der Bayernliga und in der Oberliga Baden-Württemberg. „Mit seiner individuellen Klasse, seiner Dynamik im Spielaufbau und seiner Zweikampfstärke tsv_abtswind_carl_murphy (2)ist er bei uns nicht nur auf der linken Abwehrseite, sondern auf mehreren Positionen einsetzbar“, ergänzt Götzelmann. Und auch abseits des Platzes hat sich Murphy in der kurzen Zeit, die er in Abtswind trainiert, Anerkennung verdient: „Er passt charakterlich zu uns und ist in der Mannschaft bereits vollkommen akzeptiert“, sagt Christoph Mix.

Nach dem Studienaufenthalt in den USA geht Murphy mit großer Motivation an seine Aufgabe: „Ich will mithelfen, dass wir den Aufstieg in die Bayernliga schaffen, und mich als Führungspersönlichkeit einbringen.“ Der Grundstein scheint dafür bereits gelegt: „In Abtswind fühle ich mich wohl“, so der 29-Jährige über die Stimmung in dem kleinen Kräuterort.

Am Sonntag stand Carl Murpy erstmals im Team der Abtswinder, das bei Tabellenführer Don Bocso Bamberg siegte und das nun kommenden Samstag zuhause den Zweiten FC Sand empfängt und bald in der Tabelle überholen möchte.

Auf dem Bild (Foto Michael Kämmerer / TSV Abtswind):
Zwei, die sich grün sind: Abtswinds Manager Christoph Mix (links) begrüßt Carl Murphy als Neuzugang.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.