Home / Specials / Mighty Dogs / Was macht eigentlich…. Klaus-Peter Ritter?

Was macht eigentlich…. Klaus-Peter Ritter?


Sparkasse

SCHWEINFURT / NÜRNBERG – Im Oktober 2009 war Klaus-Peter Ritter letztmals zu Gast im Icedome. Bei der 75 Jahre-Feier des ERV ging er mit den vielen Altstars um Jamie Fiesel mit auf das Eis. Ritter war Anfang der 90-er Jahre eine der ganz großen Nummern im Schweinfurter Eishockey. Zusammen mit Martin Müller wechselte der heute 49-Jährige vom damaligen Zweitligisten EHC 80 Nürnberg Oberligisten 1. EV Weiden zu den einstigen Wet Dogs.

Klaus-Peter Ritter hat derweil eher mit dem Fußball zu tun. Er ist seit 2008 Vertriebsleiter beim Olympia Verlag, welcher unter anderem das Fachmagazin kicker-SPORTMAGAZIN herausbringt. Aber auch andere Magazine.



Vor seiner Zeit in Schweinfurt spielte Ritter außer für den EHC 80 Nürnberg noch für Amberg, Bayreuth, Kulmbach oder Weiden, danach dann für Leipzig. „Das war zur Zeit der Sachsenliga mit Derbys gegen Chemnitz, Niesky, Crimmitschau oder Dresden“, erinnert er sich gerne. Würzburg und Amberg folgten zum Karriereende. Aktuell trainiert Ritter in Nürnberg die Kleinschüler des EHC, hat Kontakt mit Marco Bär, Coach der Kleinstschüler und auch ein Ex-ERV´ler. Mit der U8 des Vereins weilte er letzte Saison in Haßfurt, als das Team die Spielgemeinschaft mit Schweinfurt vom Eis fegte.


Martin Müller trifft er ab und an noch in der Stadt in Nürnberg. Die Besuche in Schweinfurt werden immer seltener, auch wenn der bald 50-jährige Ritter u.a. zu Frank Genßler oder Holger Köder noch Kontakt hat. „Vielleicht komme ich Klaus Peter Ritter netz 2nächsten Sommer mal mit dem Motorrad vorbei“, sagt er und erzählt, dass er im Februar 2014 nach Toronto fliegen wird und dort gerne ein paar einstige Teamkollegen treffen möchte.

Lustig ist die Geschichte von diesem Spätsommer: Im Unwissen des neuen Trainers bei den DEL-Icetigers lief Klaus-Peter Ritter an der Nürnberger Eishalle an einem etwas jüngeren Mann vorbei, der ihn mit einem „Servus“ grüßte. Ritter lächelte zurück, erkannte aber erst viel später, dass es sich um Tray Tuomie handelte. Sein einstiger Schweinfurter Mannschaftskollege coacht seit dieser Saison das Profiteam.

Unsere Bilder zeigt Klaus Peter Ritter in den Armen seiner weiblichen Mitarbeiterinnen und im Dress der damaligen Wet Dogs. Der Beitrag ist ein Teil des Dezember-Penaltys, der monatlichen Stadionzeitung der Mighty Dogs. In der aktuellen, neuen Ausgabe erscheint zudem unter anderem ein Interview mit Goalie Martin Fous und ein Rückblick auf die noch dachlose Regionalliga-Saison 1985/86….


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.