Home / Specials / Mighty Dogs / Drei Rollhockey-Tore von Pascal Schäfer: Schweinfurt demontiert Spitzenreiter Hüls

Drei Rollhockey-Tore von Pascal Schäfer: Schweinfurt demontiert Spitzenreiter Hüls


Sparkasse

SCHWEINFURT – Bei Titelverteidiger Schweinfurt war es nun soweit: Hüls – bis dahin unangefochtener Spitzenreiter – verlor seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit und kassierte bei den Franken eine 2:10-Klatsche. Klar auf Play-off-Kurs ist derweil Darmstadt, dass sich durch einen 7:3-Erfolg auf Rang zwei vorschob.

Der erste Treffer ging auf das Konto der Gäste, Tim Kenda brachte die Westfalen gleich mit der ersten Offensivaktion in Vorlage (2.). Doch in der Folgezeit zeigte sich recht schnell, dass die Hülser auf der ERV-Außenbahn die nötige Souveränität missen ließen. Nicht von ungefähr glich Michele Amrhein schon in der 7. Minute aus.


Fahrrad Schauer

Es schloss sich eine Phase des Kräftepatts an, doch die besseren Chancen verbuchte dabei Schweinfurt und ging schließlich durch Pascal Schäfer auch in Führung (17.). Sekunden vor dem Ende ließ der ERV-Torjäger noch das 3:1 folgen, was verheerende Auswirkungen beim Spitzenreiter hatte.


Der kam nach Wiederbeginn gar nicht aus den Startlöchern, was Schweinfurt eiskalt ausnutzte: Simon Knaup (26.) und Alex Küsters (32.) erhöhten in kurzer Folge. Und kaum hatten sich die Hülser von diesen neuerlichen Schocks halbwegs erholt, ließen Michele Amrhein (37.), Lukas Denner (38.) und Simon Knaup (41.) die ERV-Treffer 6 bis 8 folgen. Damit war der VfL niedergerungen, aber noch nicht endgültig abgefertigt: Pascal Schäfer (Foto) und Niklas Zimmermann sorgten in der 47. Minute binnen Sekunden für die Höchststrafe: Zweistelligkeit. Dass Alexander Peuser zuvor per Strafstoß das 2:8 markiert hatte, war da kein Trost.

Rollhockey, 2. Bundesliga Herren, 18. Spieltag: ERV Schweinfurt – VfL Hüls 10:2 (3:1)
ERV Schweinfurt: P. Graf, M. Bauer; M. Amrhein, L. Denner, J. Eberlein, S. Knaup, M. Köder, A. Küsters, P. Schäfer, N. Zimmermann. – VfL Hüls: P. Rupsch; T. Hoppe, J. Kahl, T. Kenda, A. Mohammad, A. Peuser. – Schiedsrichter: S. Dahlbock / P. Flössel.
Torfolge: 0:1 (2.) T. Kenda, 1:1 (7.) M. Amrhein, 2:1 (17.) P. Schäfer, 3:1 (25.) P. Schäfer, 4:1 (26./Direkter) S. Knaup, 5:1 (32.) A. Küsters, 6:1 (37.) M. Amrhein, 7:1 (38.) L. Denner, 8:1 (41.) S. Knaup, 8:2 (47./Direkter) A. Peuser, 9:2 (47.) P. Schäfer, 10:2 (47.) N. Zimmermann. – Zeitstrafen: ERV 0 min – VfL 2 min (T. Kenda/26.) – Teamfouls: ERV 11 – VfL 4.

Die aktuelle Tabelle:
Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S SV NV N Tore Diff. Punkte
1. (1.) VfL Hüls 9 7 1 0 1 64:35 +29 23
2. (3.) SGR Darmstadt* 9 4 1 1 4 47:35 +13 15
3. (2.) SG Blue Lions* 8 5 0 0 3 60:51 +9 15
4. (4.) ERV Schweinfurt 7 4 1 0 2 54:42 +12 14
5. (5.) RHC Böhlitz-Ehrenberg 8 2 0 1 5 24:57 -33 7
6. (7.) SV Allstedt 8 1 1 2 4 33:40 -7 7
7. (6.) ERSC Schwerte 9 2 0 0 7 44:65 -21 6
Punktevergabe: Sieg (S) = 3 Punkte Sieg nach Verlängerung (SV) = 2 Punkte
Niederlage nach Verlängerung (NV) = 1 Punk Niederlage (N) = 0 Punkt
**Platzierung aufgrund des direkten Vergleichs: SGR Darmstadt – SG Blue Lions 10:1, 3:5 à 13:6 Tore, 3:3 Pkt.
**Platzierung aufgrund des direkten Vergleichs: RSC Darmstadt – ERG Iserlohn 7:6 n. Verl., 5:3 à 12:9 Tore, 5:1 Pkt.

So geht’s weiter … am 14./15. April 2018 mit dem 19. Spieltag:
ERV Schweinfurt – SV Allstedt
Sa., 15.30 Uhr, Außenbahn Willi-Kaidel-Straße
ERV Schweinfurt – SG Blue Lions
So., 14.00 Uhr, Außenbahn Willi-Kaidel-Straße



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Maharadscha
Naturfreundehaus
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.