Home / Specials / Mighty Dogs / Dylan Hood bleibt: Der Topscorer der Mighty Dogs verlängerte seinen Vertrag

Dylan Hood bleibt: Der Topscorer der Mighty Dogs verlängerte seinen Vertrag


Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – 31 Spiele – 62 Punkte! Macht pro Spiel zwei Punkte. Das ist die Bilanz von Dylan Hood in der letzten Saison der Eishockey-Bayernliga. Der Topscorer aus Kanada unterschrieb nun für eine weitere Spielzeit bei den Mighty Dogs.

Vor ein paar Tagen haben die Schweinfurter mit dem US-Boy Joey Sides die erste Kontingentstelle besetzt und hat mit der dazugehörigen Pressemitteilung viel Raum für Spekulationen offen gelassen. Am Ende geht der Wunsch für die Fans in Erfüllung und können eine weitere Saison ihren Topscorer im Trikot der Mighty Dogs anfeuern. Nicht nur bei den Fans war es der Wunsch, dass Dylan Hood eine weitere Saison für den ERV aufläuft, auch bei den Verantwortlichen war dies der Fall. Die sportliche Leitung um Gerald Zettner ist sichtlich erfreut darüber:


Mezger



„Dylan hat eine überzeugende Saison gespielt und gehörte zu den besten Ausländern in der Bayernliga. Mit seinem Wunschpartner Joey Sides wollte er unbedingt nochmal zusammen spielen. Und nachdem wir das möglich machen konnten, war es für ihn einfach, ein weiteres Jahr bei uns zu unterschreiben. Die beiden sind hochmotiviert und gehören sicherlich zu den besten Ausländern in der Bayernliga. Wir freuen uns, dass wir in Schweinfurt wieder mal zwei Top-Ausländer haben, was uns sehr zuversichtlich für die kommende Saison stimmt.“


Mit Dylan Hood führten die Mighty Dogs ein kleines Interview zur Vertragsverlängerung:

MD: Die vergangene Saison war deine erste komplette Spielzeit in Deutschland. Wie war es für dich?
Dylan: Blendet man die Beschränkungen und Vorschriften bezüglich Corona aus, war es rundum eine tolle Erfahrung! Meine Familie und ich freuen uns darauf, das Abendteuer Deutschland hoffentlich ohne Beschränkungen bezüglich Corona zu genießen.

MD: Es ist eher untypisch, dass Kontingentspieler ein zweites oder gar drittes Jahr beim selben Verein spielen. Was war für dich ausschlaggebend, ein weiteres Jahr für die Mighty Dogs aufzulaufen? Die Vertragsunterzeichnung von deinem Freund Joey Sides war sicherlich ein entscheidender Faktor.
Dylan: Es gab einige Faktoren, die dazu beitrugen, dass ich meinen Vertrag in Schweinfurt verlängert habe. Der Verein hat einen großartigen Job gemacht, um meiner Familie eine große Wohnung zum Leben zu bieten. Das hat es natürlich auch für meine Frau und unserem gemeinsamen Kind sehr einfach gemacht, was mir sehr wichtig ist. Nicht zuletzt war der Faktor mit Joey Sides auch sehr groß und durch seine Zusage, war es für mich nicht mehr schwer zu entscheiden zu verlängern.

MD: Wir wissen, dass Du mit Joey Sides gut befreundet bist. Wir habt ihr euch kennengelernt?
Dylan: Joey und ich haben uns vor zehn Jahre in der ECHL bei den Colorado Eagles kennengelernt. Dort haben wir zusammen in einer Reihe gespielt und war auch mein Mitbewohner. Die Chemie passte sowohl auf als auch neben dem Eis!

MD: In der Saison 2021/2022 gab es viele Höhen und Tiefen. Was waren für dich deine persönlichen Höhen und Tiefen?
Dylan: Fangen wir mit den Höhen an. Unter anderem durfte ich vor fantastischen Fans der Mighty Dogs spielen und zum anderen hatte ich großartige Teamkollegen. Es gab nur wenige Tiefs bei mir, aber die Sperre von sieben Meisterschaftsspielen war mein größtes. Dazu kam, dass wir die Play-Offs nicht erreicht haben. Die will ich zur kommenden Saison mit dem Team erreichen – und als weiteren Höhepunkt kann man natürlich dann auch den sportlichen Klassenerhalt erwähnen.

Somit sind nun beide Kontingentstellen bei den Mighty Dogs mit Joey Sides und Dylan Hood besetzt. Die Kaderplanung ist hiermit natürlich noch nicht beendet und in den kommenden Tagen sollen weitere Updates zum Kader folgen.

Die Schweinfurter wünschen Dylan eine weitere verletzungsfreie und erfolgreiche Saison in Schweinfurt – und er hat noch ein Grußwort an alle:

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen weiteren Winter in Schweinfurt sind und können es kaum erwarten, alle Fans, die Teamkollegen und die Helfer wiederzusehen!“

Am 01.08.22 und am 04.08.22 jeweils von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr können die Saisonkarteninhaber der letzten Saison ihre Saisonkarte zum alten Preis erwerben. Das ganze findet wie gewohnt in der Stadiongaststätte des Icedomes in der Overtime statt. Ab dem 01.09.2022 erfolgt dann eine Preiserhöhung.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!