Home / Specials / Mighty Dogs / Ein lachendes und ein weinendes Auge: Christian Masel bleibt, Jonas Manger verlässt die Mighty Dogs

Ein lachendes und ein weinendes Auge: Christian Masel bleibt, Jonas Manger verlässt die Mighty Dogs


Keiler

SCHWEINFURT – Ehe man sich versieht, steht die kommende Eishockey-Saison vor der Tür. In gut drei Monaten gehen die Mannen um Head Coach Andreas Kleider in die Vorbereitungsspiele und können weiterhin zumindest mit einem Stürmer planen, während ein andere nach sieben Jahren den Verein verlassen wird.

Weiterhin auf Torejagd für die Mighty Dogs wird der 29-jährige in Kulmbach geborene Christian Masel gehen. Der Linksschütze kam zur vergangenen Saison vom ESC Haßfurt in die Kugellagerstadt und überzeugte umgehend die verantwortlichen der Mighty Dogs. Er überzeugte nicht nur mit seinen Toren, sondern auch mit seiner Kampfbereitschaft und absoluten Willen, jedes Spiel zu gewinnen. Gerald Zettner zur Vertragsverlängerung:


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik



„Mit der Verpflichtung von Christian für zwei weitere Jahre konnten wir einen echten Leistungsträger halten, der nicht nur sportlich sondern auch menschlich ein Mehrwert für die Mannschaft ist. Seine konstant sehr guten Leistungen und seine Erfahrung sind für Andreas Kleider in unserer jungen Mannschaft extrem wichtig.“


In 38 Pflichtspielen konnte Christian Masel 22 Tore selbst erzielen und legte dabei 18 weitere für seine Teamkollegen auf. Insgesamt kam er somit auf 40 Punkte in seiner ersten Saison für die Mighty Dogs. Zu seiner Vertragsverlängerung über zwei weitere Jahre in Schweinfurt sagte Christian Masel folgendes:

„Ich bin sehr zufrieden hier in Schweinfurt und das Umfeld passt einfach. Es macht viel Spaß mit den Jungs auf dem Eis zu stehen, aber auch Privat unternehme ich einiges mit den Jungs. Mit der vergangenen Saison war ich persönlich zufrieden, nach der dann doch sehr langen Pause durch Corona. Auch wenn ich mit meiner Leistung zufrieden war, war ich natürlich enttäuscht darüber, dass wir es nicht in die Play-offs geschafft hatten.“

Jonas Manger

Wie weiter oben bereits erwähnt, wird ein anderer Stürmer nach sieben Jahren eine neue Herausforderung suchen. 2015 kam der gebürtige Hammelburger aus Bad Kissingen von der Saale an den Main und war von da an ein fester Bestandteil der Mighty Dogs in der Landes- und Bayernliga. Seine wohl beste Saison spielte Jonas Manger in 2019/2020, wo er in der Vorrunde 27 Scorerpunkte erzielte bei 24 Spielen. Aber auch in der vergangenen Saison kam der 25-jährige auf 21 Scorerpunkte in 38 Spielen. Gerald Zettner hätte auch gern mit Jonas Manger verlängert:

„Ich bedauere es sehr, dass Jonas für die nächste Saison nicht für die Mighty Dogs auflaufen wird. Wir respektieren, dass sich Jonas aus sportlichen Gründen gegen uns entschieden hat und wir wünschen ihm natürlich alles Gute für die kommende Saison. Ich bleibe mit ihm in Kontakt, und meistens sieht man sich ja bekanntlich zweimal im Leben.“

Zum Abschied möchte Jonas Manger noch ein paar Worte sagen: „Ich möchte mich beim Verein und den Verantwortlichen für die letzten Jahre bedanken! Natürlich auch bei euch Fans für die geile Zeit im Icedome oder auch bei so vielen Auswärtsspielen wie zum Beispiel beim Aufstieg in Pfaffenhofen! Es war immer geil, wenn man aus der Kabine kam und euch auf den Rängen gesehen und gehört hat. Mit euch macht dieser tolle Sport noch mehr Spaß! Es war für mich keine leichte Entscheidung den Verein zu verlassen, da Schweinfurt für mich eine zweite Heimat geworden ist. Ich möchte betonen, dass dieser Wechsel keine Entscheidung gegen den Verein ist, eher eine persönliche. Mir ist die Leichtigkeit und dadurch auch ein wenig der Spaß abhanden gekommen. Daher musste für mich eine neue Umgebung und Herausforderung her. Aber wir sehen uns schon bald wieder. Bleibt gesund und bis bald!“


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!