Home / Specials / Mighty Dogs / Hood is back: Mighty Dogs empfangen Miesbach mit wieder beiden Kontingentspielern

Hood is back: Mighty Dogs empfangen Miesbach mit wieder beiden Kontingentspielern


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT – Spieltag Nr. 25 in der Eishockey-Bayernliga-Saison 2021/22 für die Dogs – zu Gast im ersten Heimspiel 2022 ist der TEV Miesbach, aktuell Tabellenzweiter mit 51 Punkten aus 23 Spielen hinter dem EHC Klostersee (1.). Mit Miesbach treffen die Mighty Dogs auf ein absolutes Topteam der Bayernliga.

Es ist bei dieser Offensive schwierig, wo man überhaupt anfangen soll. Etwa bei Importspieler Bohumil Slavicek, der diese Saison bereits 42 Scorerpunkte erzielt hat? Oder bei Felix Feuerreiter, Eigengewächs und in der aktuellen Saison ebenfalls an 42 Toren beteiligt? Oder Christoph Fischhaber, der als Führungsspieler bereits DEL Erfahrung vorweisen kann und in der laufenden Saison 37 Scorerpunkte beisteuern konnte? Oder der stets solide Kanadier Patrick Asselin, der in seinem ersten Jahr für den TEV auf aktuell 34 Torbeteiligungen kommt?


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Mit 114 Treffern hat Miesbach die zweitbeste Offensive der Liga, nur Spitzenreiter Klostersee (115) hat noch ein Tor mehr erzielt. Dennoch kassierten die Oberbayern in den letzten beiden Spielen einen empfindlichen Dämpfer und verloren ihre Spiele beim EHC Königsbrunn mit 1:7 und gegen Pfaffenhofen mit 5:6. Auf dem ersten Blick war jeder sicherlich verwundert über die Ergebnisse, aber die Hintergründe der Niederlagen lassen diesen Wow-Effekt in eine andere Richtung wandern.


Kurz vor dem Spiel beim EHC Königsbrunn musste der TEV Miesbach auf einige Spieler verzichten, da es mehrere Verdachtsfälle in den eigenen Reihen gab. So reiste man mit 12+2 nach Königsbrunn und füllte seinen Kader mit einigen U20 Spielern! Beim Heimspiel gegen Pfaffenhofen kamen zwar ein paar Spieler zurück, aber unter anderem fehlten Top-Scorer Slavicek oder auch Asselin, Frosch, Bacher, Frank, Meier und Deml.

Gegnercheck – TEV Miesbach

Ob die Gäste mit der vollen Kapelle in Schweinfurt anreisen werden, ist freilich zu bezweifeln. Aber auch die Mighty Dogs werden nicht mit der vollen Kapelle spielen können. Nach dem Top-Scorer Dylan Hood nach sieben Spielen Sperre endlich wieder auflaufen kann, wird man wohl auf Esa Hofverberg verzichten müssen. Während des Spiels in Dorfen zog er sich eine Verletzung zu, die ihm zum vorzeitigen Ende des Spieles zwang. Ob er am Freitag gegen Miesbach spielen kann, ist daher fraglich. Wie auch zuletzt wird man hier kein unnötiges Risiko eingehen, denn in den kommenden Wochen stehen einige wichtige Spiele für die Mannschaft an.

Spielbeginn gegen den TEV ist am 07. Januar um 20.00 Uhr im Schweinfurter Icedome. Zutritt zum Icedome ist weiterhin nur mit 2G+ (Genesen/Geimpft + getestet) möglich. Allerdings ist die Testpflicht etwas gelockert worden für diejenigen, die bereits geboostert wurden (dritte Impfung) und diese vor 15 Tagen erhalten haben.

Alle Heimspiele ab sofort auch auf dem Endgerät!

Für alle, die es aus verschiedenen Gründe nicht in den Icedome schaffen: Die Mighty Dogs übertragen die Heimspiele ab sofort über SPORTDEUTSCHLAND.TV (Link zum Livestream unten)!

Trinken für den guten Zweck

Bereits seit dem Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg sammeln die Mighty Dogs alle Kronkorken, um bei der Spendenaktion von Stefan Rambacher für die Station Regenbogen mitzuwirken. Bereits nach zwei Heimspielen hat man schon etliche hundert Kronkorken sammeln können und wird dies auch bis Saisonende weiterführen.

Wer daheim den ein oder anderen Kronkorken übrig hat und diese Spenden möchte, kann diese auch gern mit zu den Heimspielen (ordentlich verpackt!) mitbringen.
Mehr Informationen unter: https://www.facebook.com/Kronkorkensammlung.Station.Regenbogen/

Top-Scorer im Vergleich

TEV Miesbach

Bohumil Slavicek 19 Spiel / 42 Punkte (18 Tor, 24 Assists)
Felix Feuerreiter 22 Spiel / 42 Punkte (16 Tore, 26 Assist)
Christoph Fischaber 21 Spiel / 37 Punkte (10 Tore, 27 Assist)

ERV Schweinfurt

Dylan Hood 17 Spiele / 36 Punkte (13 Tore, 23 Assists)
Christian Masel 24 Spiele / 28 Punkte (19 Tore, 9 Assists)
Joshua Bourne 24 Spiele / 25 Punkte (10 Tore, 15 Assists)

Last Game TEV Miesbach

01.2022, TEV Miesbach – EC Pfaffenhofen 5:6 (1:1, 2:3, 2:2)

Ergebnis aus dem Hinspiel 2021/22

11.2021, TEV Miesbach – ERV Schweinfurt 5:3 (2:2, 2:1, 1:0)

Spieler im Fokus

Felix Feuerreiter – Platz 9 im Bayernliga-Ranking

Das 26-jährige Eigengewächs spielt bereits sein neuntes Jahr beim TEV Miesbach. In der abgebrochenen Corona-Saison 2020/21 sammelte er in acht Spielen sieben Treffer und sechs Vorlagen auf seinem Konto. Insgesamt bringt er es bereits auf über 250 Spiele für die Miesbacher. In der aktuellen Saison traf Felix Feuerreiter in 22 Spielen bereits 16 Mal und konnte zudem 26 Tore vorbereiten, mit 42 Scorerpunkten zählt der Stürmer zu den Top 10 der Bayernliga.

Hinweise zum Heimspiel – 07.01.2022

Einlass: 19:00 Uhr – Bitte Hygienemaßnahmen beachten

Bully: 20:00 Uhr

Schnelltest: https://testor.app/booking/location/LXFt5q724W8Kdbs9PjAV

Tickets: Abendkasse + Onlinetickets unter https://www.mightydogs-shop.de/karten-vorverkauf

Stream: https://sportdeutschland.tv/mighty-dogs-schweinfurt/25-spieltag-mighty-dogs-vs-tev-miesbach

Und hier noch der offizielle Bericht des Medienteams über die Niederlage der Mighty Dogs in Dorfen am Mittwoch:

Entscheidung in der Overtime

Nach einer 7:6 Niederlage in der Verlängerung konnten die Mighty Dogs einen Punkt aus Dorfen entführen. Die angeschlagenen Gastgeber waren bei ihrem Heimspiel vor allem auf ihre erste Reihe angewiesen, die für alle sieben Tore verantwortlich war. „Die personelle Situation war sehr prekär, die Hauptlast lag auf dem ersten Block und der hat top gespielt. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, sie versuchen das zu machen, was geht und jetzt haben sie kapiert, dass es auch einfach geht.“, zeigte sich Heimtrainer Franz Steer zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Aber auch die Mighty Dogs kämpften um den Sieg und gingen in der sechsten Spielminute durch ein Tor von Nils Melchior in Führung. Tomas Vrba konnte im ersten Drittel das Spiel mit zwei Treffern drehen (12., 18. PP1), doch Christian Masel glich 29 Sekunden vor der Pause in Überzahl aus. Bereits nach 27 Sekunden im zweiten Spielabschnitt traf Lukas Kirsch zur erneuten Führung der Eispiraten. Doch diesmal konnten die Schweinfurter das Spiel mit einem Doppelschlag von Joshua Bourne in Überzahl (34.) und Nils Melchior (35.) wieder drehen. Aber erneut traf Lukas Kirsch im Powerplay zum Ausgleich (38.). Auch im letzten Spielabschnitt sollte die Entscheidung noch nicht fallen. Nachdem Joshua Bourne Schweinfurt in Führung brachte (49.), kam Dorfen erneut zurück und Urban Sodja glich bereits nach 19 Sekunden wieder aus. Gaspr Susanj traf zum 6:5 für die Gastgeber (55.), jedoch innerhalb der nächsten Minute glich Kevin Marquardt in Überzahl wieder aus und brachte die Mighty Dogs in die Verlängerung. Mit einem schnellen Tor von Urban Sodja nach 15 Sekunden sicherten sich die Eispiraten in der Overtime den Zusatzpunkt. „Es war ein Spiel, wie ich es erwartet habe. Es war schon immer schwer in Dorfen zu spielen. Nichtsdestotrotz haben wir Tore gemacht, bis hin zum Ausgleich und haben anständiges Eishockey gespielt. Dann machen wir wieder zu viele einfache Fehler. Das Tor in der Verlängerung bei 3 gegen 3 – da muss man einfach nur den Schläger in die Schussbahn stellen, dann passiert überhaupt nichts und der Schuss kommt überhaupt nicht durch. Dann klingelt es halt wieder und wir gehen wieder mit mehr oder weniger leeren Händen heim“, war Trainer Andreas Kleider direkt nach der Partie enttäuscht, dass seine Mannschaft nur einen Punkt aus Dorfen mitnehmen konnte. Am Freitag, den 07.01.2022, bestreiten die Mighty Dogs um 20 Uhr ihr nächstes Heimspiel gegen den TEV Miesbach. Am spielfreien Sonntag können die Schweinfurter wieder etwas Energie tanken, bevor bereits am Mittwoch, den 12.01.2022, der VfE Ulm/Neu-Ulm um 20 Uhr zu Gast im Icedome ist.

Spielstatistik: ESC Dorfen – Mighty Dogs 7:6 n.V. (2:2; 2:2; 2:2; 1:0)

0:1 Nils Melchior (Alexander Asmus), 6. Spielminute
1:1 Tomas Vrba (Lukas Kirsch, Urban Sodja), 12. Spielminute
2:1 Tomas Vrba (Gaspr Susanj, Urban Sodja), 18. Spielminute, PP1
2:2 Christian Masel, 20. Spielminute, PP1

3:2 Lukas Kirsch (Tomas Vrba, Gaspr Susanj), 21. Spielminute
3:3 Joshua Bourne (Kevin Marquardt, Pascal Kröber), 34. Spielminute, PP1
3:4 Nils Melchior (Christian Masel), 35. Spielminute
4:4 Lukas Kirsch (Tomas Vrba, Urban Sodja), 38. Spielminute, PP1

4:5 Joshua Bourne (Dennis Ostertag, Nils Melchior), 49. Spielminute
5:5 Urban Sodja (Lukas Kirsch, Gaspr Susanj), 49. Spielminute
6:5 Gaspr Susanj (Simon Franz, Urban Sodja), 55. Spielminute
6:6 Kevin Marquardt (Marcel Grüner, Semjon Bär), 56. Spielminute, PP1

7:6 Urban Sodja (Gaspr Susanj), 61. Spielminute

Spielstatik: ESC Dorfen 10, Mighty Dogs 6
Zuschauer: 131


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!