Home / Specials / Mighty Dogs / Kapitän Semjon Bär bleibt unbefristet Spieler der Mighty Dogs und wird hauptamtlicher Nachwuchstrainer

Kapitän Semjon Bär bleibt unbefristet Spieler der Mighty Dogs und wird hauptamtlicher Nachwuchstrainer


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die Kaderplanung bei den Mighty Dogs für die Eishockey Bayernliga-Saison 2022/2023 läuft auf Hochtouren. Mit Benedict Rossberg und Leonardo Ewald hatte man bereits mehrjährige Verträge geschlossen und zum Saisonende gab es weitere zwei drei Jahresverträge mit Kevin Heckenberger und Nils Melchior.

Nun können die Verantwortlichen eine weitere Vertragsverlängerung mit Blick auf die Zukunft bekannt geben: Semjon Bär bleibt weiterhin ein Dog und trägt das Trikot der Dogs unbefristet. Im Eishockey sicherlich keine alltägliche Bekanntgabe, aber der Captain der abgelaufenen Saison verlängert nicht nur sein Vertrag, sondern ist ab sofort auch hauptamtlicher Nachwuchstrainer beim ERV Schweinfurt. Die sportliche Leitung um Gerald Zettner zeigt sich sehr erfreut über die Konstellation mit Bär:


Mezger

„Mit der Verpflichtung von Semmi als hauptamtlichen Nachwuchstrainier unterstreicht der ERV die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit, von der auch die Mighty Dogs zukünftig profitieren können. Damit steht uns Semmi auch weiterhin als Spieler zur Verfügung, was mich aufgrund seiner Erfahrung und Verbundenheit zum Verein umso mehr freut.“


Der ERV Schweinfurt freut sich mit Semjon Bär ab sofort einen hauptberuflichen Trainer für den Eishockeynachwuchs gewinnen zu können. Semjon, der seine ersten Schritte auf dem Eis in seiner Heimatstadt Bremerhaven machte, durchlief alle Altersklassen im Nachwuchs und spielte auch in der Junioren-Bundesliga U20. Über Bremerhaven kam er nach Nordhorn, Hamburg und Bad Kissingen. Als die Kissingen Wölfe ihr Eisstadion schließen mussten, kam Semjon zum ERV und war in der vergangenen Saison sogar Kapitän der Mighty Dogs und die verlängerte Hand von Coach Andi Kleider zum gesamten Team.

Nachdem Semjon im Februar seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann im Injoy Schweinfurt abgeschlossen hatte, konnte ihn die Vorstandschaft als hauptberuflichen Nachwuchstrainers gewinnen und somit die Lücke schließen, die der langjährige Trainer Juri Peregudov (ging in den Ruhestand) hinterlassen hat. Semjon wird bei allen Altersklassen mit auf und neben dem Eis sein. Sein Hauptaugenmerk wird allerdings in den unteren Altersklassen liegen, damit eine gute Grundausbildung stattfinden kann.

Weiterhin kann sich der ERV aber auch auf alle anderen Trainer verlassen, die sich gemeinsam mit Semjon Bär auf die neue, durchaus positive Ausgangssituation freuen und baldmöglichst das Sommertraining anfangen wollen. Da Semjon neben seiner abgeschlossenen Ausbildung auch noch lizensierter Fitnesstrainer ist, können sich die Spieler der höheren Altersklassen schon jetzt mal auf ein anderes Sommertraining freuen. Denn gute Eishockeyspieler werden bekannterweise im Sommer gemacht.

Unten geht´s weiter…

Die Mighty Dogs haben sich natürlich kurz mit unserem ihrem hauptamtlichen Nachwuchstrainer zu einem kleinen Interview getroffen.

MD: Moin Semjon! Wie kam es dazu, dass Du hauptamtlicher Nachwuchstrainer wirst?
Semjon: Durch Andi kam ich tatsächlich darauf. Wie jedem bekannt sein dürfte, liegt ihm der Nachwuchs sehr am Herzen und durch gemeinsame Gespräche hat er es dann in die Wege geleitet. Ich habe im März meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und der Verein war auf Suche – hat sich also super angeboten!

MD: Durch deine Zusage als Nachwuchstrainer ist es natürlich schon logisch, dass Du weiterhin das Trikot der Dogs tragen wirst. War der Job als hauptamtlicher Nachwuchstrainer immer eine Option für dich?
Semjon: Ja! Ich arbeite sehr gerne mit Kindern. Vor allem wollte ich unbedingt im Bereich des Eishockey bleiben. Bin davon überzeugt, dass es für beide Seiten ein Gewinn ist.

MD: Du bist seit einigen Monaten auch lizensierter Fitnesstrainer – worauf kann sich der Nachwuchs im Sommertraining freuen?
Semjon: Auf vernünftiges und vor allem effektives Sommertraining. Wir werden viel an Stationen arbeiten, dass kein Kind rumstehen muss und Langeweile aufkommt. Mir ist es sehr wichtig, dass vernünftig trainiert wird. Unter anderem werden wir auch viel auf Kondition (Herzkreislauf), Stocktechnik, Koordination, Athletik und viel Schlittschuh laufen (auch Powerskating genannt) setzen.

MD: Wie schaut denn grob beschrieben dein Tagesablauf aus?
Semjon: Aktuell muss ich natürlich viel im Büro vieles Organisatorisches erledigen wie den Trainigsplan entwerfen. Wer trainiert wann, wo und mit wem. Auch Verbandsangelegenheiten müssen erledigt werden und zur Eiszeit am Abend den Nachwuchs auf dem Eis trainieren.

MD: Danke für deine Zeit und freuen uns, dass Du weiterhin ein Dog bleibst! Wir wünschen sowohl als Trainer viel Erfolg im Nachwuchs sowie auch mit der ersten Mannschaft!


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!