Home / Specials / Mighty Dogs / Karriereende nach 20 Jahren: Bestreitet Andi Kleider am Sonntag gegen Schongau sein letztes Heimspiel für die Mighty Dogs?
Andreas Kleider - Foto: 2fly4

Karriereende nach 20 Jahren: Bestreitet Andi Kleider am Sonntag gegen Schongau sein letztes Heimspiel für die Mighty Dogs?


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der Aufwärtstrend hält an – nach den beiden Heimsiegen gegen Dorfen und Geretsried gelang es den Mighty Dogs auch in Peißenberg, einen Punkt in der Abstiegsrunde der Eishockey-Bayerliga zu ergattern.

Für den ERV geht es am Freitag, den 21. Februar 2020, in den Regierungsbezirk Schwaben. Dort wartet bereits Königsbrunn samt Topscorer Jakub Sramek. Aktuell hat der EHC fünf Punkte Vorsprung auf die Schweinfurterund belegt mit einem Spiel mehr auf dem Konto den für den ERV noch erreichbaren vierten Tabellenplatz. Nach drei Niederlagen in Folge befindet sich der EHC in einer „Mini-Krise“ und kämpft weiterhin um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg könnten die Mighty Dogs ihren Rückstand auf die Schwaben bis auf zwei Zähler reduzieren und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.


Mezger

Und dann folgt am Sonntag das Kellerduell im Icedome – die EA Schongau ist zu Gast in Schweinfurt. In der laufenden Saison ist der ERV gegen das Team aus Oberbayern bislang noch ungeschlagen. Diese Bilanz wollen die Mighty Dogs gegen den Tabellenletzten am Sonntag, den 23. Februar 2020, ausbauen. Durch einen Sieg könnte der ERV einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

ERV-Legende Andreas Kleider hört nach 21 Jahren auf.


Der 38-jährige Kapitän wird seine Karriere nach 20 Jahren im Seniorenbereich für den ERV nicht fortsetzten und vorrausichtlich gegen Schongau sein letztes Heimspiel für die Mighty Dogs bestreiten. Andi Kleider (auf dem Bild) blickt auf eine Laufbahn mit zahlreichen Höhepunkten zurück und stand über 550-mal für den ERV auf dem Eis. Das könnte allerdings dann nochmal der Fall sein, wenn der ERV als einer der beiden Tabellenletzten noch in die entscheidenden Play-Downs müsste.

Trainer Zdenek Vanc: „Wir wollen unbedingt an die Leistung der letzten Spiele anknüpfen. Das Spiel gegen Königsbrunn hat für uns absolute Priorität, danach kommt mit Schongau der nächste Schritt. Fehlen werden uns weiterhin Benjamin Rakonic und Piere Kracht. Jonas Manger war lange verletzt und muss sich über das Training seinen Platz in der Mannschaft erst wieder verdienen.“

Mannschaftskader – EA Schongau

Tor
#25 Blankenburg Daniel
#94 Müller Lukas

Abwehr
#5 Dressel Tobias
#10 Holzmann Daniel
#17 Mewes Maximilian
#20 Weinfurtner Friedrich „C“ – Spieler im Fokus
#60 Zimmert Tobias
#68 Turner Tobias
#87 Maier Tobias
#88 Markus Güßbacher

Sturm

#4 Schratt Richard
#12 Lautenbacher Jonas – Spieler im Fokus
#16 Muzik Jakub – Kontingentspieler
#18 Maucher Simon
#21 Sutter Sebastian
#23 Fend Simon
#24 Wagner Steven
#27 Schattmaier Sebastian
#28 Szwez Jeffrey
#33 Kopecký Milan – Kontingentspieler
#71 Findl Tobias
#72 Knebel Willy
#88 Dvonc Ronald – Kontingentspieler/ Spieler im Fokus
#96 Seider Mauro
#97 Steiner Kevin

Cheftrainer
Leschinger Andreas

Top-Scorer der EA Schongau

Jeffrey Szwez 8 Spiele / 9 Punkte (3 Tore, 6 Assists)
Jonas Lautenbacher 6 Spiele / 7 Punkte (3 Tore, 4 Assists)
Ronald Dvonc 4 Spiele / 7 Punkte (3 Tore, 4 Assist)

Top-Scorer der EA Schongau nach der Hauptrunde

Jakub Muzik 25 Spiele / 25 Punkte (13 Tore, 12 Assists)
Milan Kopecky 24 Spiele / 20 Punkte (6 Tore, 14 Assists)
Steven Wagner 25 Spiele / 19 Punkte (4 Tore, 15 Assists)

Die letzten Spiele der EA Schongau

EA Schongau – TSV Peißenberg 3:0
EA Schongau – ESC Dorfen 6:5 n.V.

Ergebnisse aus der Hauptrunde

20.10.2019, ERV Schweinfurt – EA Schongau 3:2 (2:1, 1:1, 0:0)
06.12.2019, EA Schongau – ERV Schweinfurt 2:5 (0:3, 1:2, 1:0)

Spieler im Fokus

Jonas Lautenbacher – Schongauer Eigengewächs

Der 23-jährige Schongauer durchlief bei der EAS die Nachwuchsmannschaften bis zu den Schülern, ehe bei seinem Heimatverein die Entwicklungsmöglichkeiten ausgeschöpft waren. Zur Saison 2009 wechselte er ins Bundesligateam nach Kaufbeuren. Beim ESV durchlief der Stürmer alle Nachwuchsteams und gab bereits im Alter von 18 Jahren sein Debüt für das DEL2-Team. Für mehr Eiszeiten wechselte der 1,81 Meter große Stürmer 2016 zum Oberligisten Peiting, für die er in 94 Oberligaspielen immerhin 11 Tore und 14 Vorlagen erzielen konnte und zwischenzeitlich auch als Verteidiger auflief. Zur Saison 2019/20 wechselte der gebürtige Schongauer zurück zu seinem Heimatverein.

Friedrich Weinfurtner „C“ – Dienstältester Spieler des ESC

Mit 29 Jahren gehört der Allrounder zu den erfahrensten Spielern im Team der Schongauer. In den letzten Jahren wechselte Weinfurter beständig zwischen Angriff und Abwehr im Team der Mammuts. Seit 2009, als damals 20-Jähriger, gehört er fest zum Stamm des Seniorenteams der EA Schongau. In den letzten zehn Jahren bestritt er für die Lechstädter 312 Spiele in der Bayern- und Landesliga und erzielte dabei 70 Tore und 78 Vorlagen.

Ronald Dvonc – Neuzugang

Bereits vor Beginn der zweiten Transferperiode einigten sich die Verantwortlichen der Eishockeyabteilung Schongau aufgrund der anhaltenden Verletzungsmisere der beiden Kontingentspielern Jakub Muzik und Milan Kopecký mit Ronald Dvonc einen weiteren Kontingentspieler zu verpflichten. Der 26-jährige Center spielte bislang bis auf einen kurzen Ausflug in die WSHL ausschliesslich in seiner slowakischen Heimat. Zuletzt beim HK Skalica in der zweiten Liga.

Stimmen zum Spiel

Kapitän Andreas Kleider: „Wir wollen natürlich am Wochenende so viele Punkte mitnehmen wie möglich, am liebsten natürlich sechs an der Zahl, somit könnten wir die Abstiegsplätze verlassen. Der Vorfall mit Milan Kopecký war tragisch, aber es geht ihm ja schon besser und ich glaube, es ist für keine Mannschaft mehr ein Problem. Wenn wir mit dem Abstieg nach der Zwischenrunde nichts mehr zu tun haben, wird es am Sonntag mein letztes Heimspiel für die Mighty Dogs sein.“

Stürmer Kevin Marquardt:“ Wir müssen genau da weiter machen, wo wir die letzten Spiele aufgehört haben und kein Prozent weniger aufs Eis bringen. Das ist jetzt ein immens wegweisendes Wochenende, an dem Punkte Pflicht sind!“

Key Facts

Mighty Dogs gegen Schongau noch ungeschlagen
Kellerduell
Schongau im Aufwind – seit zwei Spielen ohne Niederlage

Hinweise zum Heimspiel – 23.02.2020

Einlass: 16:30 Uhr
Bully: 18:00 Uhr

Fanshop: Von 17:30 – 18:00 Uhr und in den Drittelpausen geöffnet.

Gaststätte: Geöffnet bis 23:00 Uhr. Warme Küche bis zum Ende der zweiten Drittelpause.

Aktion: 50/50 Lose, Verkaufstand im Innenbereich

Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Text: Miedienteam der Mighty Dogs



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Maharadscha
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.