Home / Specials / Mighty Dogs / Mighty Dogs reisen ohne Grippekranke zu Top-Favorit Miesbach und zeigen ihr neues Mannschaftsfoto
Foto: Nils Machullik

Mighty Dogs reisen ohne Grippekranke zu Top-Favorit Miesbach und zeigen ihr neues Mannschaftsfoto


Frankens Saalestück

MIESBACH / SCHWEINFURT – Nach Platz zwei in der vorherigen Saison gab es bei den Kreisstädtern des TEV Miesbach, am Freitag Gastgeber der Mighty Dogs in der Eishockey.Bayernliga, einen Umbruch im Kader, das Team für die Saison 2022/23 hat sich deutlich verjüngt. Als Abgänge wurden die Routiniers Mangold, Fischhaber, Stiebinger, Asselin und Florian Feuerreiter vermeldet.

Letzterer gewann am Ende der vergangenen Saison die Auszeichnung „Spieler der Saison“, gewählt vom bayernhockey.com-Gremium. Ein Spieler, der die Auszeichnung ebenfalls schon gewann, geht künftig für den TEV auf Torejagd. Der 25-jährige Nick Endres, der auch schon über DEL 2-Erfahrung verfügt und in Schweinfurt aufgrund seiner Tore kein unbekannter ist, schloss sich im Sommer – vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen kommend – dem TEV an.


Schonunger Weihnacht



Die Topfavoriten aus Oberbayern gewannen bereits 2020 den Bayernliga-Titel, im Vorjahr unterlagen sie dem EHC Klostersee im Finale nur knapp. Headcoach Michael Baindl hat bereits in seiner Debütsaison unter Beweis gestellt was beim TEV möglich ist, dazu steht ihm in der aktuellen Saison ein ähnlich starker Kader wie im Vorjahr zur Verfügung. Im ersten Saisonspiel bestätigten die Miesbacher ihre Favoritenrolle und gewannen ihren Auftakt in Buchloe mit 6:2, Kontingentspieler Slavicek Bohumil erzielte fünf Tore.


Bei den Mighty Dogs hingegen gab es im Sommer wenig Veränderungen, die Schweinfurter müssen aber zu Saisonbeginn mit einer Hürde kämpfen – die Grippe!

Aber nicht nur die Grippe bringt tiefe Falten ins Gesicht bei Headcoach Andreas Kleider, sondern auch Verletzungen aus den letzten Spielen: „Aktuell sieht es nicht gut aus bezüglich meiner Spieler. Mit Roßberg, Masel, Grüner und Jamie Akers habe ich gleich vier Spieler, die an einer Grippe erkrankt sind. Möchte hier betonen, dass kein Corona im Raum steht und sich die Spieler entsprechend testen. Joey Akers ist nach dem Spiel gegen Dorf leicht angeschlagen, könnte aber funktionieren. Aber auch er ist leicht erkältet. Joey Sides will es probieren mit dem Training und man wird dann entsprechend entscheiden, ob er spielen kann am Freitag. Zudem ist auch Kevin Marquardt vom Spiel gegen den ESC Dorfen angeschlagen, trainiert aber zumindest mit. Wer letztendlich in Miesbach auf dem Eis steht, wird sich Freitag zeigen.“

Keine guten Aussichten also für die Mighty Dogs, wenn es in Richtung des schönen Tegernsee geht. Die Marschroute soll zumindest erst am Spieltag selbst zu hundert Prozent stehen: „Die ist schon relativ klar: hinten Kompakt stehen und die wenigen Chancen bestmöglich nutzen. Einen klasse Spieler wie Slavicek kann man natürlich nicht über das komplette Spiel raus nehmen, aber wir sollten es ihm so schwer als möglich machen. Aber Grundsätzlich habe ich mir ein Spielsystem überlegt.“

Spielbeginn gegen den Tabellenzweiten (punktgleich mit der EA Schongau bei gleicher Tordifferenz) ist am Freitag, den 07. Oktober um 20.00 Uhr.

Top-Scorer TEV Miesbach vs. ERV Schweinfurt

TEV Miesbach:

Bohumil Slavicek 1 Spiele / 6 Punkte (5 Tore, 1 Assists)
Nick Endres 1 Spiele / 3 Punkte (1 Tore, 2 Assists)
Stefano Rizzo 1 Spiele / 3 Punkte (0 Tore, 3 Assists)

ERV Schweinfurt:

Dennis Ostertag 1 Spiele / 2 Punkte (1 Tore, 1 Assists)
Nils Melchior 1 Spiele / 2 Punkte (1 Tore, 1 Assists)
Alexander Asmus 1 Spiele / 1 Punkte (1 Tore, 0 Assists)

Last Game TEV Miesbach

10.2022 ESV Buchloe – TEV Miesbach 2:6 (2:2, 0:2, 0:2)

Ergebnisse aus der Saison 2021/22

11.2021 TEV Miesbach – ERV Schweinfurt 5:3 (2:2, 2:1, 1:0)
01.2022 ERV Schweinfurt – TEV Miesbach 3:6 (0:2, 3:2, 0:2)

Spieler im Fokus

Slavíček Bohumil – 5 Tore beim Saisonauftakt

Der 29-jährige Stürmer begann seine Deutschlandkarriere in der Spielzeit 2017/2018 in der Bayernliga beim HC Landsberg. Dort schlug der in Usti nad Labem (Tschechien) geborene Slavíček ein wie eine Bombe und erzielte in 38 Partien 64 Scorerpunkte, darunter 43 Tore. Auf diese starken Leistungen wurde der TEV Miesbach schnell aufmerksam und lockte den Rechtsschützen im Sommer 2018 ins Oberland. Vor seinem Wechsel nach Deutschland spielte der 175 cm große und 75 kg schwere Angreifer in der zweiten tschechischen Liga. Dort traf er in 313 Begegnungen 62-mal ins gegnerische Tor und legte 73 weitere Treffer vor. In der vergangenen Saison erzielte der Kontingentspieler 73 Scorerpunkte für den TEV.

Hinweise zum Auswärtsspiel – 07.10.2022

Einlass: 19:00 Uhr
Bully: 20:00 Uhr
Navi: 83714 Miesbach, Tölzer Str. 3
Stream: SPRADE.TV

Auf dem Bild – erste Reihe von links: Leon Pöhlmann, Sean Fischer, Kevin Marquardt (A), Semjon Bär (C), Benni Roßberg, Dylan Hood (A), Joey Sides, Christian Masel, Anton Hesselbach; zweite Reihe von links: Headcoach Andreas Kleider, Nils Melchior, Dennis Ostertag, Alex Asmus, Moritz Schlick, Lucas Kleider, Leo Ewald, Teamarzt Dr. Blanke, Betreuer Stefan Keidel; dritte Reihe von links: sportlicher Leiter Gerald Zettner, Betreuer Ralf Michel, Kevin Heckenberger, Marcel Grüner, Nils Münzberg, Jamie Akers, Joey Akers, Betreuer Andy Keidel
Foto: Nils Machullik

Foto: Nils Machullik

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!