Home / Specials / Mighty Dogs / Mighty Dogs tanken beim 7:3 über Bayreuth Selbstvertrauen und freuen sich nun auf zwei Mal Haßfurt
Foto: Photoart Roland Körner

Mighty Dogs tanken beim 7:3 über Bayreuth Selbstvertrauen und freuen sich nun auf zwei Mal Haßfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Mit einem 7:3-Heimsieg im Vorbereitungsspiel gegen den EHC Bayreuth tankten die Mighty Dogs Selbstvertrauen in der Vorbereitung. „Wir haben endlich mal das gespielt, was wir als Vorgabe bekommen haben und wir haben das Tor getroffen! Einfach spielen ohne Schnörkel – dann sind wir eine sehr gute Mannschaft!“, so der dreifache Torschütze Tobias Schwab.

Am kommenden Wochenende stehen für die Schweinfurter die letzten beiden Vorbereitungsspiele gegen den ESC Haßfurt an. Diesmal starten die Mighty Dogs mit einem Heimspiel in das Wochenende. Los geht‘s im Icedome am Freitag, den 25.09.2020, um 20 Uhr. Das Rückspiel findet am Sonntag, den 27.09.2020, um 18:30 Uhr am Großen Anger statt.


Fahrrad Schauer

Selbstvertrauen tanken


Das war die Devise beim Heimspiel gegen den EHC Bayreuth. Denn mit einem 7:3 Sieg gegen die Tigers konnten die Mighty Dogs beweisen, dass sie wissen, wo das Tor steht.

Den ersten Annäherungsversuch an das Bayreuther Tor wagte Andreas Kleider in der dritten Minute mit einem Bogenschuss von der blauen Linie, der aber noch von Goalie Jan Lukas Haack abgefangen wurde. Doch es dauerte noch bis zur 15. Minute bis der Puck zum ersten Mal in den Maschen zappelte. Nach 11 Sekunden in Überzahl spielte Kevin Marquardt die Scheibe in die Mitte zu Tobias Schwab, der die Dogs mit 1:0 in Führung brachte. Bei angezeigter Strafe kombinierten sich die Mighty Dogs vor der Drittelpause noch einmal vor das Bayreuther Tor, doch Haack wehrte den Abschluss von Pascal Schäfer ab.

Nach der Pause bauten die Mighty Dogs ihre Führung weiter aus. Romans Nikitins traf zum 2:0 (22.), bevor in Überzahl der zweite Treffer von Tobias Schwar folgte (24.). 30 Minuten waren gespielt, da stand das Bayreuther Tor unter Dauerbeschuss. Nach einem Pfostentreffer von Jamie Akers konnte Jan Lukas Haack einen Schuss von Tobias Schwab noch abwehren, doch er musste sich dann gegen Kevin Marquardt geschlagen geben. Sechs Sekunden vor der Pause nagelte Tobias Schwab den Puck zum 5:0 unter die Latte. „Wir haben endlich mal das gespielt, was wir als Vorgabe bekommen haben und wir haben das Tor getroffen! Einfach spielen ohne Schnörkel – dann sind wir eine sehr gute Mannschaft!“, so der dreifache Torschütze Tobias Schwab.

Allerdings ließen die Mighty Dogs im letzten Spielabschnitt die Tigers noch einmal ins Spiel zurück kommen. Nach einem schnellen Spielaufbau im Powerplay traf Stephan Trolda zum 5:1 (43.). In doppelter Überzahl erzielte David Hornak in der 50. Minute das 5:2, bevor er bei einem Konter in der 53. Minute Domantas Cypas das 5:3 auflegte. Doch keine Minute später traf Leonardo Ewald zum 6:3 und Semjon Bär erhöhte zum 7:3 Endstand (56.).

„Ich freue mich über das Ergebnis und unsere Spielweise. Wir haben mehr auf die Details geachtet, härter gearbeitet und unsere Chancen effektiver als am Freitag genutzt. Wir werden uns als Team weiter verbessern, uns erwartet eine gute Trainingswoche bevor wir gegen Haßfurt spielen“, war Trainer Kyle Piwowarczyk mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

Am kommenden Wochenende stehen für die Mighty Dogs die letzten beiden Vorbereitungsspiele gegen den ESC Haßfurt an. Diesmal starten die Schweinfurter mit einem Heimspiel in das Wochenende. Los geht‘s im Icedome am Freitag, den 25.09.2020, um 20 Uhr. Das Rückspiel findet am Sonntag, den 27.09.2020, um 18:30 Uhr am Großen Anger statt.

Spielstatistik: Mighty Dogs – EHC Bayreuth 7:3 (1:0; 4:0; 2:3)
1:0 Tobias Schwab (Kevin Marquardt), 15. Minute. PP1
2:0 Romans Nikitins, 22. Minute
3:0 Tobias Schwab (Jonas Manger, Kevin Marquardt), 24. Minute. PP1
4:0 Kevin Marquardt (Tobias Schwab, Jamie Akers), 31. Minute
5:0 Tobias Schwab (Andreas Kleider), 40. Minute
5:1 Stephan Trolda (Daniel Holt), 43. Minute, PP1
5:2 David Hornak (Domantas Cypas, Stephan Trolda), 50. Minute, PP2
5:3 Domantas Cypas (David Hornak), 53. Minute
6:3 Leonardo Ewald (David Adam, Andreas Kleider), 54. Minute
7:3 Semjon Bär, 56. Minute
Strafzeiten: Mighty Dogs 10, EHC Bayreuth 16

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
Fotos: Photoart Roland Körner



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Maharadscha
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.