Home / Specials / Mighty Dogs / Rollhockey: ERV Schweinfurt ist nach zwei Heimsiegen Zweitliga-Erster und startet als Favorit in die Play-offs

Rollhockey: ERV Schweinfurt ist nach zwei Heimsiegen Zweitliga-Erster und startet als Favorit in die Play-offs


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der ERV Schweinfurt hat es wieder getan: Im Saisonendspurt setzten sich die Franken pünktlich zum Ende der Hauptrunde an die Spitze der 2. Rollhockey-Bundesliga. Doch verteidigt ist der Vorjahrestitel damit noch nicht, der Meister wird in einer kurzen Play-off-Runde unter den besten Vier im Europacup-Modus ausgespielt.

Einen überaus langen Anlauf benötigten die Schweinfurter, um das kämpferische Schlusslicht aus Schwerte in die Knie zu zwingen. Vor allem im ersten Durchgang taten sich die Gastgeber dabei schwer, haderten immer wieder mit den eigenen Unzulänglichkeiten im Abschluss, sodass es zur Pause noch torlos geblieben war.


Johanniter Schweinfurt

Umso furioser starteten die Franken in den zweiten Abschnitt: Pascal Schäfer (28./30.) und Jonas Knaup (34.) holten das Toreschießen umgehend nach und sorgten für klare Verhältnisse. Schwerte wehrte sich zwar weiterhin nach Kräften, hatte aber nicht die Mittel, um den ERV nochmals in Verlegenheit zu bringen. Als den Gästen die Kräfte schwanden, erhöhten Pascal Schäfer (42.) und Martin Krönert (45.) zum 5:0-Endstand.


Rollhockey, 2. Bundesliga Herren: ERV Schweinfurt – ERSC Schwerte 5:0 (0:0)
ERV Schweinfurt: P. Graf, M. Bauer; L. Denner, J. Eberlein, S. Knaup, J. Knaup, M. Köder, M. Krönert, A. Küster, P. Schäfer. – ERSC Schwerte: Se. Gottge; M. Dove, A. Köster, N. Kost, D. Elmerhaus, M. Springer. – Schiedsrichter: P. Thißen.
Torfolge: 1:0 (28.) P. Schäfer, 2:0 (30.) P. Schäfer, 3:0 (34.) J. Knaup, 4:0 (42.) P. Schäfer, 5:0 (45.) M. Krönert. – Zeitstrafen: ERV 0 min – ERSC 0 min – Teamfouls: ERV 10 – ERSC 7.

Ein Sieg trennte Schweinfurt noch von der Tabellenspitze, doch genau das Wissen darüber schien die Franken gegen die Leipziger zu blockieren. Denn nach dem schnellen 1:0 durch Simon Knaup (3.) lief erstaunlich wenig bei den Gastgebern. Zu deren Glück wussten die Ehrenberger mit den sich bietenden Freiräumen aber nicht viel anzufangen. Ernsthaft in Gefahr geriet die ERV-Führung jedenfalls nur nach dessen 10. Teamfoul (23.).

Dennoch drohte jederzeit ein Lucky Punch seitens des RHC, sodass den Schweinfurtern die Erleichterung anzusehen war, als Simon Knaup endlich das 2:0 gelang (37.). Diesen Vorsprung verwalteten die Hausherren fortan, nutzten aber die Chance, durch Jonas Knaup endgültig den Sack zuzumachen (44.). Dass mit dem Schlusspfiff Maik Zehle noch zum 1:3 traf, war dem neuen Spitzenreiter letztlich egal.

Rollhockey, 2. Bundesliga Herren: ERV Schweinfurt – RHC Böhlitz-Ehrenberg 3:1 (1:0)
ERV Schweinfurt: P. Graf, J. Marterstock; L. Denner, J. Eberlein, S. Knaup, J. Knaup, M. Köder, F. Genßler, A. Küster, P. Schäfer. – RHC Böhlitz-Ehrenberg: T. Henschke; J. Meinhardt, M. Lehmann, E. Ullrich, P. Gans, M. Zehle, O. Engel. – Schiedsrichter: P. Thißen.
Torfolge: 1:0 (3.) S. Knaup, 2:0 (37.) S. Knaup, 3:0 (44.) J. Knaup, 3:1 (50.) M. Zehle. – Zeitstrafen: ERV 0 min – RHC 0 min – Teamfouls: ERV 16 – RHC 6.

Die Abschlusstabelle der Hauptrunde:
Platz Vorwoche Mannschaft Spiele S SV NV N Tore Diff. Punkte
1. (2.) ERV Schweinfurt 12 9 1 0 2 94:57 +37 29
2. (1.) VfL Hüls 12 8 2 0 2 79:54 +25 28
3. (4.) SG Blue Lions 12 8 0 0 4 101:72 +29 24
4. (3.) SGR Darmstadt 12 6 1 1 5 59:54 +5 21
5. (5.) SV Allstedt 12 2 1 2 7 49:65 -16 10
6. (6.) RHC Böhlitz-Ehrenberg 12 2 0 2 8 34:81 -47 8
7. (7.) ERSC Schwerte 12 2 0 0 10 48:81 -33 6
Punktevergabe: Sieg (S) = 3 Punkte Sieg nach Verlängerung (SV) = 2 Punkte
Niederlage nach Verlängerung (NV) = 1 Punk Niederlage (N) = 0 Punkt

So geht’s weiter am 13. Mai mit dem 1. Play-off-Halbfinale:

Rollhockey, 2. Bundesliga:
Playoff Halbfinale Hinspiel
Vorschau:
Sonntag 13.05.18 13.00 Uhr
SGR Darmstadt – ERV Schweinfurt

Auftakt zur Playoff-Runde für ERV:
Nachdem das Rollhockeyteam des ERV am letzten Spieltag der Vorrunde noch an die Tabellenspitze geklettert ist, hat es sich damit beste Voraussetzungen für die am 13. Mai beginnenden Playoffs geschaffen. Gegner wird der Viertplatzierte aus Darmstadt sein, bei dem der ERV als erstes am Sonntag antreten wird. Dort gilt es den Grundstein zu legen für das Rückspiel in Schweinfurt am Pfingstmontag, den 21. Mai. Natürlich geht der amtierenden Meister der 2. Bundesliga als Favorit in diese beiden Matches. Doch Achtung, verloren die Rollhöckerer doch erst vor wenigen Wochen bei der Spielgemeinschaft aus Hessen mit 3:6 Toren. Ein Selbstläufer wird dies auf keinen Fall werden, wenn man den Titel verteidigen will.

 



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Naturfreundehaus
Maharadscha
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.