Home / Specials / Mighty Dogs / Warum die Mighty Dogs trotz der 0:4-Niederlage in Waldkraiburg zufrieden sind

Warum die Mighty Dogs trotz der 0:4-Niederlage in Waldkraiburg zufrieden sind


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nach dem knappen Heimsieg gegen den EA Schongau mussten sich die Mighty Dogs in Waldkraiburg mit 4:0 geschlagen geben. „Wir waren gut im Spiel, hatten leider kein Abschlussglück und hätten das ein oder andere Tor machen können – wenn nicht sogar machen müssen. Das Spiel ist für uns so ein bisschen dahingeplätschert. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, war Trainer Andreas Kleider nach der Zwangspause trotz der Niederlage zufrieden mit seiner Mannschaft.

Zu Spielbeginn hatten die Schweinfurter Mühe ins Spiel zu kommen – was die Hausherren ausnutzten. Gleich in ihrem ersten Powerplay sorgte Fabian Kanzelsberger für die 1:0 Führung (2.). Besonders zum Drittelende hin hatten die Mighty Dogs einige Chancen zum Ausgleich, aber auch die Hausherren hätten im ersten Spielabschnitt bereits ihre Führung ausbauen können.


AOK - Keine Kompromisse



Nachdem Joshua Bourne nach einem Querpass von Dylan Hood im Mitteldrittel eine weitere Ausgleichsmöglichkeit vergab und der Puck nach einem Pfostentreffer den Weg nicht ins Waldkraiburger Tor finden wollte, nutzte Michal Popelka den Platz bei vier gegen vier zum 2:0 für die Löwen (38.).


Gleich zu Beginn des letzten Spielabschnitts baute Sebastian Stanik die Führung der Hausherren auf 3:0 aus (41.) und Christof Hradek besiegelte die 4:0 Niederlage der Mighty Dogs in der 48. Minute.„Wir hatten heute kein Scheibenglück, es ist nichts rein gegangen. Auch wenn man konditionell merkt, dass wir 14 Tage nicht trainieren konnten, haben wie sehr gut mitgehalten – wir hatten halt nun mal kein Glück. Wir müssen nun nach vorne blicken, nächste Woche 100% geben und alles für die Punkte reinwerfen.“, richtete Marcel Grüner den Blick auf das kommende Wochenende, an dem die Mighty Dogs nur ein Spiel bestreiten werden. Nach dem Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer EHC Klostersee am Freitag, den 05.11.2021, um 20 Uhr sind die Schweinfurter am Sonntag spielfrei.

1b verschenkt Sieg im ersten Drittel

Nachdem die 1b im Derby gegen den ESV Würzburg das erste Drittel verschlafen und mit 0:3 zurückgelegen hatten, kämpften sie sich ins Spiel zurück und sorgten kurz vor dem Abpfiff für den 5:5 Ausgleich. Im anschließenden Penaltyschießen behielten die Eisbären aber die Überhand und entführten auch den Zusatzpunkt aus dem Icedome. Am kommenden Wochenende empfängt die 1b die zweite Mannschaft vom EC Pfaffenhofen im Icedome. Spielbeginn am Samstag, den 06.11.2021, ist um 17 Uhr.

EHC Waldkraiburg – Mighty Dogs 4:0 (1:0; 1:0; 2:0)

1:0 Fabian Kanzelsberger (Nico Vogl, Jan Loboda), 2. Minute

2:0 Michal Popelka (Mathias Jeske), 38. Minute, 4 gegen 4

3:0 Sebastian Stanik (Michal Popelka, Christian Neuert), 41. Minute
4:0 Christof Hradek (Jan Loboda, Nico Vogl), 49. Minute

Strafminuten: EHC Waldkraiburg 10, Mighty Dogs 12
Zuschauer: 413

Text: Medienteam der Mighty Dogs


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!