Home / Specials / Schnüdel

Schnüdel

Corona-Pandemie: Keine Lockerungen bis 26. April, BFV streicht Ligapokal-Wettbewerb

BAYERN - Mannschaftstraining mit Kontakt und auch Fußballspiele jedweder Art bleiben in Bayern auch weiterhin strikt untersagt. Das bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung vom 7. April beschlossen, die ursprünglich ab dem 12. April 2021 geplanten weiteren Öffnungsschritte in den Bereichen Kultur, Gastronomie und Sport um weitere zwei Wochen bis mindestens zum 26. April 2021 auszusetzen.

>>> Mehr lesen >>>

Warum der FC 05 heuer unbedingt aufsteigen muss, die 3. Liga aber irgendwie abschreckt

SCHWEINFURT - Österliche Ruhe auch im Willy-Sachs-Stadion. Der seit ein paar Wochen wieder trainierende FC Schweinfurt 05 genießt die Feiertage und geht davon aus, dass es vor den Entscheidungsspielen gegen Bayreuth und Aschaffenburg um die Meisterschaft der Fußball-Regionalliga Bayern wohl keine Partien geben wird. Generell spitzt sich die Situation aber ein wenig zu.

>>> Mehr lesen >>>

Der Ausflug zu Schalke vor 30 Jahren: Die Schnüdel und der geblasene „Attacke“-Marsch

GELSENKIRCHEN / SCHWEINFURT - Es war der 16. März 1991, also genau vor 30 Jahren, als der FC Schweinfurt 05 eine seiner vielleicht größten Fußball-Partien der älteren Neuzeit bestritt. anpfiff.info-Autor Michael Horling war damals als Journalist dabei, als die Schnüdel in Gelsenkirchen ran mussten. Im alten, längst abgerissenen Parkstadion. Der damals 22-Jährige war ein Teil des Teams, das beim FC 05 für die Stadionzeitung verantwortlich war.

>>> Mehr lesen >>>

Der FC Schweinfurt 05 trainiert wieder: Viel Kaffee und ein Traum-Schwiegersohn

SCHWEINFURT - Hurra, der FC Schweinfurt 05 trainiert wieder! Die Schnüdel trafen sich am Montag unter strengsten Hygienevorschriften um 15 Uhr zum ersten Mannschaftstraining. Mit Thomas Haas (zuvor Türkgücü München), Vitus Scheithauer (zuletzt vereinslos, vorher Mainz 05 2) und Daniel Adlung (Greuther Fürth 2) waren alle drei neuen Spieler anwesend. Der neue sportliche Leiter Robert Hettich wird am Ende der Woche nach Schweinfurt kommen.

>>> Mehr lesen >>>

Bayreuth hat Angst vor dem Wolf – und in Schweinfurt will einer unbedingt in die 3. Liga

SCHWEINFURT - Dass ausgerechnet um Bayreuth herum wieder Wölfe angesiedelt sind, die in den letzten Tagen für Schlagzeilen sorgen, weil sie jüngst 18 Damwild-Tiere rissen, mag Markus, dem Chef-Wolf des FC Schweinfurt 05, mutmaßlich relativ egal sein. Der Vorsitzende und Geschäftsführer der Schnüdel und der GmbH hofft weiter auf eine Beendigung der Fußball-Saison.

>>> Mehr lesen >>>

Stefan Kleineheismann verlässt die Schnüdel und wird Co-Trainer in Bielefeld

SCHWEINFURT - Innenverteidiger und Co-Trainer Stefan Kleineheismann verlässt den 1. FC Schweinfurt 1905 mit sofortiger Wirkung und wird beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld Assistent von Frank Kramer. Der 33-jährige Kleineheismann absolvierte sein letztes Spiel für die Schnüdel im März 2020 und kam danach wegen anhaltender Verletzungsprobleme nicht mehr zum Einsatz. Seither verstärkte er zusätzlich das Trainerteam von Chefcoach Tobias Strobl.

>>> Mehr lesen >>>

Viele Fragen für den FC 05: Kann das klappen mit dem Drittliga-Aufstieg?

SCHWEINFURT - Der eigentlich für Ende Februar geplante Re-Start der Fußball-Regionalliga Bayern dürfte sich wohl nicht realisieren lassen. Wann es mit dem Spielbetrieb weiter geht, steht noch in den Sternen. Das macht die Planungen für den FC Schweinfurt 05 nicht gerade einfach. Für die Schnüdel ergeben sich somit einige Fragen, mit denen sich anpfiff.info befasst.

>>> Mehr lesen >>>