Home / Specials / Schnüdel / „Das ist die A-Elf für den Pokal!“: Burghausen als Ablenkung trotz großer Bedeutung

„Das ist die A-Elf für den Pokal!“: Burghausen als Ablenkung trotz großer Bedeutung


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Exakt am 25. Mai 2017 empfing Wacker Burghausen im Finale des BFV-Pokal den FC Schweinfurt 05. Die Schnüdel siegten damals mit 1:0 und zogen in den DFB-Pokal ein, gewannen in Runde eins gegen Sandhausen, um dann Eintracht Frankfurt zu empfangen.

Derartiges schwebt dem Fc 05 natürlich wieder vor. Auch wenn es am Dienstag, 19 Uhr, gegen Wacker Burghausen zunächst mal um den Sieg in der Regionalliga-Ligapokal-Trostrunde geht und um die damit verbundene Qualifikation für den BFV-Pokal, der auch noch im Juni ausgetragen wird. Und natürlich steckt nun der Samstag schon in den Köpfen der Unterfranken: Der TSV Havelse kommt zum Hinspiel um den Aufstieg in die 3. Liga nach Schweinfurt.


AOK - Keine Kompromisse



Für Coach Tobias Strobl, der Ende 2019 schon mal einen Punktspielsieg in Burghausen erlebte, bedeutet das zum wiederholten Male in den letzten Wochen, die richtige Mischung zu finden. Und eine erste Elf auf den Rasen zu schicken, die möglichst gewinnt und die dennoch einigen Leistungsträgern wie Adam Jabiri oder Luis Zwick ein Durchschnaufen ermöglicht. Auch wenn man beim FC 05 weiß, dass es ohne Jabiri nicht geht.


„Er wird im Kader stehen“, bestätigt Strobl, anders als in Eichstätt oder gegen Aschaffenburg sich also für den Notfall bereit halten. Wie auch Zwick auf der Bank sitzt, Jan Reichert aber spielt. „Den ein oder anderen werden wir sicher schützen, da braucht man nicht drum herum zu lügen.

Der 33-Jährige sagt aber auch: „´B-Elf´ wird der Mannschaft, die Dienstag spielen wird, nicht gerecht. Das ist die A-Elf für den Pokal.“ Trotzdem gilt: Das am Samstag wird ein Highlight für die ganze Stadt. Jeder merkt das nun im Umfeld. Havelse müssen wir aber noch ausblenden. Zu 100 Prozent zählt Burghausen – und wir wollen jetzt schon weiter im Pokal bleiben. Vielleicht ist die Ablenkung gut und die Jungs machen sich wegen der Aufstiegsspiele nicht so verrückt“, denkt Strobl.

Er kennt Burghausens Trainer Leonard Haas aus dessen Zeit in Wasserburg, als Strobl in Rosenheim coachte. In Sachen Wucht, Power und Laufintensivität seien die Oberbayern führend in der Regionalliga. Dementsprechend käme eine heiße Aufgabe auf die Schweinfurter zu. 500 Fans dürften diesmal auf die Stadion-Tribüne. „Ich vermute aber, dass es nicht so viele werden. Denn die Corona-Tests schrecken die Leute eher ab“, denkt Daniel Caspari vom Orga-Team.

Und er kündigt für wohl Dienstagabend an, was passieren wird in Sachen Zuschauer am Samstag gegen Havelse, welchen Sonderantrag der FC 05 stellte. Vier Tage Zeit bleiben zwischen Pokal und Teil eins des Showdowns. „Samstag werden alle bei 100 Prozent sein, wird niemand müde Beine haben“, ist sich Tobias Strobl sicher. Auch weil des Team bestens nedizinisch betreut wird und täglich in die Eistonne kann. In der eine Woche danach der Sekt kalt gestellt werden soll…

Übrigens: Gegner im BFV-Pokal-Viertelfinale wäre für den FC 05 im Falle eines Sieges der Verlierer der gleichzeitig ausgetragenen Partie um den Regionalliga-Ligapokal zwischen Eichstätt und Bayreuth. Exakt am 21. Mai 2018 empfingen die Bayreuther im Finale des BFV-Pokal den FC Schweinfurt 05. Die Schnüdel siegten damals mit 3:1 und zogen in den DFB-Pokal ein, in dem dann Schalke 04 der Gegner war. Geschichte könnte sich also wiederholen….

SW1.News und FuSWball.de berichten natürlich auch von dieser Partie. Und dann mit gleich zwei Vorschauen auf das Heimmatch kommenden Samstag gegen den TSV Havelse.
 
SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort die lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit Fotos immer auf diesen Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten natürlich künftig auch weit über den Fußball in Schweinfurt und Aubstadt hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – hier sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!