Home / Fußball / Regionalliga / Der 1. FC Schweinfurt 05 empfängt den FC Augsburg II zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr

Der 1. FC Schweinfurt 05 empfängt den FC Augsburg II zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr


Glöckle Tag der Ausbildung

SCHWEINFURT – Am Samstag, den 02.03.2019 um 14 Uhr ist die Bundesliga-Reserve des FC Augsburg zu Gast im Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt. Nach insgesamt fünf Testspielen in der Vorbereitung starten die Schnüdel am Samstag also wieder in der Fußball-Regionalliga Bayern.

Insgesamt stehen in dieser Saison noch zwölf Ligaspiele an. In den bisher 22 gespielten Partien konnte der FC 05 insgesamt 35 Punkte holen und steht auf dem dritten Tabellenplatz. Der FC Augsburg II ist mit 25 Punkten Tabellen-Dreizehnter, 27 erzielten Toren stehen 31 Gegentreffer entgegen.


Ferber Stellenangebot

Spielbestimmende Schnüdel holen im Hinspiel auswärts einen Punkt


Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 Unentschieden, die Schnüdel konnten sich nach couragierter Leistung nicht mit drei Punkten belohnen. Bereits in der 6. Spielminute konnte Romario Rösch die Schwaben zwar in Führung bringen, Matthias Strohmaier konnte die Augsburger Führung aber noch in der ersten Halbzeit egalisieren (1:1, 38. Minute). Im zweiten Spielabschnitt erarbeiteten sich die Schnüdel eine Vielzahl an guten Chancen, verwertet wurden diese allerdings nicht.

„Wir haben uns anfangs schwer getan, danach aber dominiert und hätten gewinnen müssen“

FC-05-Trainer Timo Wenzel freut sich, dass der FC 05 am Samstag wieder loslegt: „Nach der guten Vorbereitung sind wir froh, dass der Ligabetrieb wieder losgeht. Augsburg wird am Samstag mitspielen wollen, das wird ein schweres Spiel. Im Hinspiel konnte man sehen, dass Augsburg sehr spielstark ist, auch wenn wir im Rosenaustadion die bessere Mannschaft waren. Wir haben uns anfangs schwer getan, danach aber dominiert und hätten gewinnen müssen. Bei uns sind leider nicht alle Spieler fit, aber wir haben die Qualität im Kader, um Ausfälle kompensieren zu können. Ich bin überzeugt davon, dass jeder Spieler am Samstag alles geben wird, um das Spiel für uns positiv entscheiden zu können“.

Zwei Besonderheiten rund um das Spiel am Samstag

Vor Beginn der Partie übergibt die Faninitiative „Förderkreis Kugellagerstadt“ eine Scheck in Höhe von 2.000,00 € an die Familie Eger aus Niederwerrn, deren Zwillinge (8 Jahre alt) an Muskelschwund erkrankt sind. Ein zweiter Scheck, ebenfalls in Höhe von 2.000,00 € wird an die Bahnhofsmission Schweinfurt übergeben. Der Betrag wurde innerhalb der Fanszene im Rahmen der traditionellen Spendenaktion „FC05-Fans-helfen“ mit verschiedenen Aktionen, darunter einer großen Versteigerung bei der Weihnachtsfeier der Fanszene und dem Verkauf von Fan-Kalendern, gesammelt.

Außerdem unterstützen die Schnüdel die Station Regenbogen (stationregenbogen.de/) aus Würzburg. Bei der Station Regenbogen liegt der Schwerpunkt auf der pädiatrischen Onkologie und Stammzellentherapie. Beinahe die Hälfte der kleinen Patienten dieser Station leidet unter einem Hirntumor. Unterstützt wird die Station Regenbogen von der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V., in welcher betroffene Familien ehrenamtlich andere betroffene Kinder und deren Familien bei ihrem Weg durch die Krankheit begleiten. Am Samstag wird die U15 der Schnüdel vor dem Eingang des Willy-Sachs-Stadions Spenden hierfür sammeln, außerdem werden während und nach dem Spiel Spendenboxen an den Getränke-Ständen sein.

Samstag, 02.03.2019 um 14 Uhr im Willy-Sachs-Stadion: Schnüdel – FC Augsburg II

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.