Home / Specials / Schnüdel / Die letzten Spiele der Schnüdel in Haibach: Klare Siege – und dann jeweils der Aufstieg – MIT ERINNERUNGSFOTOS!

Die letzten Spiele der Schnüdel in Haibach: Klare Siege – und dann jeweils der Aufstieg – MIT ERINNERUNGSFOTOS!


Freie Wähler

HAIBACH / SCHWEINFURT – Zwei Wochen nach dem 3:0 Erfolg in Friesen steht für den 1.FC Schweinfurt 05 die nächste Pokalrunde auf dem Plan. Im Achtelfinale duelliert man sich dabei mit dem Landesligisten Alemannia Haibach – aktuell Tabellenzweiter in der Landesliga Nordwest, Gruppe 2, hinter dem punktgleichen FC Fuchsstadt. Anpfiff am Dienstag, 7. September, am Hohen Kreuz ist um 17.30 Uhr.

Nach zwei ungefährdeten Siegen über Tiefenbach und Friesen, wollen die Schnüdel auch die nächste Hürde im Pokal überwinden. Mit der SV Alemannia Haibach um Top-Stürmer Christian Breuning wartet jedoch eine nicht zu unterschätzende Aufgabe auf die Mannen von Tobias Strobl: „Wir wissen schon, dass es ein unangenehmes Spiel werden könnte. Haibach ist ein sehr ambitionierter Landesligist mit gewissen Qualitäten und einem Stürmer, der über Jahre bewiesen hat, dass er weiß, wo das Tor steht. Wir fahren aber ganz klar nach Haibach, um die nächste Runde zu erreichen“, so der Schweinfurter Trainer vor dem Pokalmatch. Dass die Alemannia Pokal kann, hat sie schon in den ersten beiden Runden bei den zwei 1:0 Erfolgen über Germania Dettingen (Kreisliga) und den Würzburger FV (Bayernligs) gezeigt.


Maincor Stellenangebot Rohrhelden gesucht Ausbildung Schweinfurt Knetzgau



Informationen rund um das Spiel in Haibach


Aufgrund der begrenzten Zuschaueranzahl (maximal 1000 Besucher) bittet der SV Alemannia Haibach um rechtzeitiges Erscheinen. Beim Einlass ist eine Registrierung per Luca App oder Zettel möglich. Unter freiem Himmel gibt es bei Veranstaltungen ab 2. September 2021 keine generelle Maskenpflicht mehr, ausgenommen davon sind Eingangs- und Begegnungsbereiche (WC, Verpflegungsstände). Es wird darum gebeten, sich weiträumig auf dem Sportgelände und der Stehplatztribüne zu verteilen und den Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Bei Fußballspielen im Freien herrscht momentan keine 3-G-Regelung. Tickets für Gästefans sind ausschließlich an der Tageskasse zu erwerben.

Die letzten Male gewannen die Schnüdel um Punkte meistens deutlich in und gegen Haibach. Am 25. Juli 2010 hieß es im ersten Landesligaspiel gleich 6:0 (Rückspiel zuhause 5:0), im gemeinsamen Bayernliga-Jahr gewann der FC 05 am 06. Oktober 2012 mit 2:1 bei der Alemannia, daheim dann aber sogar mit 4:0. Kurioser Weise folgten auf all diese Begegnungen jeweils die Derbys gegen den TSV Aubstadt und am Ende der Saison jeweils der Aufstieg erst in die Bayern- und dann in die Regionalliga. Ein gutes Omen bei einem weiteren Erfolg?

Unsere Bilder zeigen Szenen der beiden Auswärtspartien und dabei einstige Schnüdel-Akteure wie Peter Heyer, Bastian Lunz, Eray Cadiroglu, Pascal Kamolz, Visar Rushiti, Wijtek Droszcz oder Simon Häcker.

Und hier noch jeweils die Statistik der Partien:

Fußball-Landesliga Nord: Alemannia Haibach – FC Schweinfurt 05: 0:6 (0:2)
Haibach: Patrick Emmel – Sebastian Aulenbach, Marco Hessler, Julian Fersch (ab 56. Lukas Salg), Manuel Krapp, Bastian Kreusser (ab 49. Fabian Thiel), Frank Urbainzcyk, Christian März (ab 46. Daniel Renner), Marco Trapp, Eckhardt Santana di Virggilio, Matthias Fries.
Schweinfurt: Andreas Bäuerlein – Eray Cadiroglu, Benjamin Demel, Sebastian Kress, Florian Hetzel, Daniel Mache (ab 70. Steffen Konrad), Sebastian Kneißl (ab 46. Klaus Grütze), Michael Kraus, Woitek Droszcz, Visar Rushiti, Pascal Kamolz (ab 61. Sebastian Götz).
Schiedsrichter: Mirko Scheupplein (Würzburg).
Tore: 0:1 Michael Kraus (13.), 0:2, 0:3 Visar Rushiti (45., 55.), 0:4 Pascal Kamolz (57.), 0:5, 0:6 Visar Rushiti (68., 76. / Foulelfmeter).
Rot: Patrick Emmel (Notbremse, 75.).
Besondere Vorkommnisse: Bei Haibach musste Feldspieler Lukas Salg nach dem Platzverweis ins Tor, weil die Alemannia bereits dreifach gewechselt hatte.
Zuschauer: 700 (davon rund 150 aus Schweinfurt)

Fußball-Bayernliga Nord: Alemannia Haibach- FC Schweinfurt 05: 1:2 (1:1)
Haibach: Christian Kühn – Ercan Demircan, Julian Fersch, Dominik Müller, Christian März, Markus Cimen (ab 80. Luis Stadtmüller), Marco Trapp, Matthias Sänger, Damien Lettelier, Niklas Schüßler, Tobias Grundler (ab 86. Christian Weber).
Schweinfurt: Christopher Pfeiffer – Benjamin Demel, Stefan Seufert, Michael Kraus (ab 61. Simon Häcker), Eray Cadirogli (ab 67. Daniel Mache), Michael Krämer, Florian Hetzel, Erkan Esen (ab 88. Wladimir Slintchenko), Peter Heyer, Bastian Lunz, Sebastian Kneißl.
Schiedsrichter: Andreas Dinger (Bischofsgrün).
Tore: 1:0 (16.) Christian März, 1:1 (22.) Peter Heyer, 1:2 (48.) Michael Kraus.
Zuschauer: 425 (davon 120 aus Schweinfurt).


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!