Home / Specials / Schnüdel / Klarer Sieg der Schnüdel in Aschaffenburg, aber Sorgen um Martin Thomann

Klarer Sieg der Schnüdel in Aschaffenburg, aber Sorgen um Martin Thomann


Muster 300x300

ASCHAFFENBURG / SCHWEINFURT – Ein bisschen höher, als es das Spiel an sich hergab, fiel das Resultat natürlich aus. Doch der FC 05 startete mit einem beeindruckenden 3:0 in Aschaffenburg in den Ligapokal. Beim wohl schärfsten Gruppen-Rivalen. Da nur der Letzte nach jeweils sechs Partien ausscheidet und parallel Aubstadt und Fürth 2 sich 2:2 trennten, verlief das Wochenende für die Schnüdel ideal.

Martin Thomann und die eingewechselten Adam Jabiri und Amar Suljic trafen für die Gäste vor 335 Zuschauern. Getrübt wurde die Freude durch eine Verletzung des seit Wochen bärenstarken Thomann. Der Rückkehrer vom TSV Aubstadt traf erst zum 0:1 auf Vorlage von Christian Böhnlein. „Das war ein super Spielzug, den wir die Woche über auch so trainiert hatten“, freute sich der 26-Jährige, der wenig später freilich nach einem Foul umknickte und vom Platz musste. Beim Röntgen danach wurden eine Knochenabsplitterung oder eben Bruch ausgeschlossen, ein MRT am Montag aber soll Aufschluss geben, inwieweit Bänder und Syndesmose in Mitleidenschaft gezogen wurden.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Thomann weiß auch: „Mit unserem Spiel waren wir nicht ganz zufrieden. Nur der Endstand war sehr zufriedenstellend. Wir können definitiv besseren Fußball spielen als am Samstag, wobei es Aschaffenburg auch gut gemacht hat und uns hoch gepresst hat. Da hatten wir in der 1. Halbzeit auch zweimal Glück, kein Gegentor zu bekommen.“


„Die Jungs haben sich gut gewehrt – und es fühlt sich gut an, mit einem Erfolgserlebnis zu starten“, lobte Trainer Tobias Strobl. Die Schweinfurter ztesten uhause gegen den FC Nürnberg 2 kommenden Samstagnachmittag nochmals. Denn erst eine Woche später geht es bei Greuther Fürth 2, gegen Aubstadt (beides Ligapokal) und dann in der Regionalliga gegen Garching weiter mit einer Englischen Pflichstpielwoche.

Fußball, Ligapokal Regionalliga: Viktoria Aschaffenburg – FC Schweinfurt 05: 0:3 (0:1)
FC 05: Zwick – Pfarr (75. Billick), Grözinger, Rinderknecht, Cekic, Maier, Böhnlein (75. Ramser), Laverty, Thomann (38. Danhof), Marinkovic (58. Suljic), Pieper (56. Jabiri).
Tore: 0:1 (18.) Thomann, 0:2 (63.) Jabiri, 0:3 (75.) Suljic.
Zuschauer: 335.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Maharadscha
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.