Home / Fußball / Regionalliga / Nach knapp elf Monaten das erste Heimspiel im Willy-Sachs-Stadion – und das gleich gegen Aubstadt

Nach knapp elf Monaten das erste Heimspiel im Willy-Sachs-Stadion – und das gleich gegen Aubstadt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Fast ein Jahr ist es her, genau genommen knapp elf Monate, als der 1. FC Schweinfurt 05 das letzte Mal im Willy-Sachs-Stadion ein Heimspiel austragen konnte. Am Dienstag ist es nun wieder so weit – Flutlichtspiel um 19 Uhr in Schweinfurt und dann auch noch ein Derby. Zu Gast ist im nächsten Ligapokalspiel nämlich der TSV Aubstadt.

Bei der Pressekonferenz am Montagnachmittag war die Euphorie bei Cheftrainer Tobias Strobl und Stürmer Adam Jabiri zu spüren. „Wir freuen uns auf ein geiles Derby“, erklärt Jabiri den Pressevertretern. „Wir spielen zuhause endlich wieder vor eigenen Fans unter Flutlicht und dann auch noch gegen unseren Landkreisnachbarn, dem TSV Aubstadt. Es wird sicherlich eine zweikampfbetonte Partie, da Derbys immer brisanter sind, als andere Spiele. Auch wenn Aubstadt nicht gut gestartet ist, werden sie in Schweinfurt alles geben und uns sicher keine Punkte schenken. Daher müssen wir 90 Minuten lang aufpassen, dass wir sie im Griff haben und unsere Leistung zu einhundert Prozent bringen.“


Fahrrad Schauer

Das unterstützt auch Cheftrainer Tobias Strobl. „Natürlich sind wir und die Mannschaft sehr euphorisch. Viele neue Spieler haben im Willy-Sachs-Stadion bislang nur als Gegner gespielt. Das ist was besonderes, endlich vor den eigenen Fans spielen zu können, weil die Atmosphäre hier unbeschreiblich ist. Dennoch ist es denke ich auch für Aubstadt was besonderen, in Schweinfurt zu spielen, weil sie im Kader viele ehemalige Schweinfurter Spieler haben und im Derby natürlich jeder sein Bestes geben will. Wir haben aber nach dem Unentschieden in Fürth sehr gut trainiert heute. Vor allem glaube ich, dass wir die Leichtigkeit und den Spaß am Spiel auch morgen wieder auf den Platz bringen werden. Bei so einer hohen Motivation und einem extremen Anspruch an uns selbst, haben wir die Attribute Spaß und Leichtigkeit zuletzt etwas hinten angestellt. Deswegen haben wir heute wieder sehr positiv miteinander gearbeitet und freuen uns alle extrem auf das Flutlichtderby.“


Verletzungsbedingt fällt weiterhin tragischerweise Neuzugang Martin Thomann aus, der zuletzt noch für den TSV Aubstadt spielte. Weiterhin wird auch Maximilian Bauer geschont, ansonsten sind alle Spieler wieder an Board. Anpfiff ist um 19 Uhr im Willy-Sachs-Stadion, das Ligapokalderby gegen den TSV Aubstadt. Das Stadion öffnet bereits um 17.30 Uhr.

Tickets für die Partie können noch am Dienstag im FC Schweinfurt 05 Fanshop, Graben 23-25, 97421 von 11-15 Uhr erworben werden. Die Übersicht, wie viele Tickets noch verfügbar sind, gibt es hier.
www.fcschweinfurt1905.de/uebersicht-der-resttickets/

Es startet nun auch der Ticketverkauf für das erste Punktspiel der Regionalliga nach dem Corona-Abbruch, das schon am Samstag, den 10.10., 14 Uhr, zuhause im Willy-Sachs-Stadion gegen Schlusslicht VfR Garching stattfindet. Auch hierfür gibt es 400 Tickets…

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.