Home / Specials / Schnüdel / Spitze Zungen: S05 bei S04 – und dazu ein paar Bier – diese Niederlage haben die Schnüdel nicht verdient!

Spitze Zungen: S05 bei S04 – und dazu ein paar Bier – diese Niederlage haben die Schnüdel nicht verdient!


Sparkasse

GELSENKIRCHEN / SCHWEINFURT – 394 Kilometer einfach zum Rudi Assauer-Platz, jeweils vier Stunden Fahrt hin wie zurück, und das für eine Partie ohne Zuschauer – da dachte sich SW1.News- und FuSWball.de-Vielschreiber Michael Horling, dass er die Partie zwischen Schalke 04 gegen Schweinfurt 05 doch besser stressfrei zuhause verfolgen könne.

S05 bei S04 – da passt es reimmäßig, zuhause vor dem Bildschirm zu sitzen bei ein paar Bier. 16.30 Uhr als Spielbeginn ist weitaus idealer als am Bundesliga-Samstag, denn für 15.30 Uhr gilt ja noch die Devise: „Kein Bier vor Vier“! Um halb Fünf ist es okay, wobei der Plan der folgende war: Gerstensaft eins wird zum ersten Tor des späten Nachmittags geköpft und danach heißt es: Für jeden Treffer ein Bier. Im besten Fall also gehen die Schnüdel früh in Führung, erhöhen kurz vor der Pause durch einen Konter. Dann verkürzt Schalke und das späte 1:3 mit einem Alleingang auf das Tor leitet eine schöne abendliche Feier ein.


LRASW Praktikumsbörse

Natürlich kam alles ganz anders: zunächst mal stand die Partie wegen eines Corona-Falles bei Schalke bis zum Nachmittag auf der Kippe. Hätte ja gepasst und mir die Biere versaut! Aber dann konnte gekickt werden. Und nach wenigen Minuten hatte Kristian Böhnlein per Kopfball nach Ecke von Martin Thomann in der Tat DIE Chance zum 0:1, traf aber nur das Außennetz. Also kein ganz frühes Bier… Unfassbar trotzdem, wie selbstbewusst die Schnüdel begannen. Der Jabiri-Schuss nach neun Minuten verdeutlichte es. Keeper Ralf Fährmann musste sich strecken. 21.: Laverty vor Fährmann, 22.: Thomanns Schuss auf Fährmann – verdammt – ich will ein Bier!


In der 26. Minute wär´s fast soweit gewesen bei Schalkes erster Chance. Die inzwischen vorsichtshalber eingeschänkte Halbe, ein kaltes Kellermärzen der Brauerei Kundmüller aus Weiher, hätte freilich nicht geschmeckt. Doch Vedat Ibisevic wirkte höchst unkonzentriert. Weiter so! Und dann das: Ein langer Ball, Martin Thomann läuft, setzt sich gegen zwei Schalker durch, schießt ins lange Eck – 0:1! Ein Traum und völlig verdient für prügelstarlke 05er. Riesenjubel beim Team, Freude beim Autor, das Bier darf getrunken werden. Blöde nur, dass gleich nach dem Anstoß die Gäste einmal nicht aufpassen. Vedat Ibisevic nutzt es in Mittelstürmerposition gnadenlos aus. 1:1.

Der viel zu frühe Ausgleich. Und Bierstau zuhause. Erst muss das eine weg, dann das nächste her. Wir brauchen eine Pause. Dringend! Und nicht solche Fouls wie das von Sascha Marinkovic an seinem 28. Geburtstag. Gelb für einen Grünen, ich bin bald blau. Denn Alessando Schöpf trifft nach Lattenschuss von Steven Skrzybski. 2:1, voll fies. Ein ungerechtes Resultat. Die Schweinfurter im Rückstand – und ich mit einer ganzen Maß… Halbzeit, Pause, durchatmen, trinken. So schnell wie möglich. Noch ein Kellermärzen. Die Blase drückt. Hicks.

Seitenwechsel: Rudelbildung nach Kristian Böhnleins Foul am eingewechselten Salif Sané. Just, als ein frisches Bier eingeschänkt war und die ersten Wurstwaren zur Stärkung den Kühlschrank verließen. Schöpf schießt, Zwick hält: Verdammt, macht Königsgrau nun doch den Sack zu? Auch nach einer Stunde ist der FC 05 gleichwertig, erzählt der Sky-Reporter zum 23. Mal, dass Maxi Bauer mal Schüler war von Manuel Baum, neuer Coach von S04.

Unfassbar die 69. Minute: Salif Sané foult Adam Jabiri, bekommt Gelb, der FC 05 einen Elfmeter, aber der gerade eingewechselte Amar Suljic scheitert an Ralf Fährmann. Sané sah freilich vorher schon Gelb, hätte vom Platz gemusst. Schiedsrichter Jablonski übersah das. Und auch dass Ralf Fährmann nicht auf der Linie stehen blieb. Diese Sachen könnten ein Nachspiel haben (auch weil er zu früh abpfiff), während ich meinen Rausch – drei Bier statt vier, eigentlich muss ich Suljic danken – bis morgen ausgeschlafen habe.

Dann Schöpfs zweiter Streich. 3:1, was trinke ich jetzt? Die Partie ist entschieden für heute. Hat sie ein Nachspiel? Man wird sehen, ob der FC 05 Protest einlegt. Ich protestiere nach Benito Ramans 4:1. Fünf Bier nach 18 Uhr schafft doch niemand. Ein bitteres Resultat, gar nicht passend zu den Leistungen. Da war viel mehr drin. Ein Unterschied von drei Klassen? Zu keiner Zeit erkennbar!

Die Bilanz der Schnüdel in 2020, was Pflichtspiele betrifft: Niederlagen in Heimstetten, Aschaffenburg und jetzt Gelsenkirchen, Unentschieden im Ligapokal bei Fürth 2 und gegen Aubstadt, der einzige Sieg auch im Pokal in Aschaffenburg. Das ist dünn, das ist zu wenig. Das muss 2021 besser werden!

Michael Horling
redaktion@sw1.news

Hier noch die Statistik zum Spiel:

Fußball, DFB-Pokal, 1. Runde: FC Schalke 04 – 1. FC Schweinfurt 05: 4:1 (2:1)
Schalke: Ralf Fährmann – Kilian Ludewig, Malick Thaw (46. Salif Sané), Matija Nastasic – Hamza Mendyl (63. Bastian Oczipka) – Benito Raman (87. Amine Harit), Nabil Bentaleb, Benjamin Stambouli (74. Omar Mascarell), Alessando Schöpf – Steven Skrzybski, Vedad Ibisevic (63. Goncalo Paciencia).
Schweinfurt: Luis Zwick – David Grözinger, Nico Rinderknecht (78. Nicolas Pfarr), Lukas Billick, Maximilian Bauer – Martin Thomann, Kevin Fery (61. Amar Cekic), Kristian Böhnlein (61. Lukas Ramser), Benedict Laverty – Sascha Marinkovic (61. Amar Suljic), Adam Jabiri.
Tore: 0:1 (37.) Thomann, 1:1 (39.) Ibisevic, 2:1 (44.) Schöpf, 3:1 (81.) Schöpf, 4:1 (86.) Benito Raman.
Besondere Vorkommnisse: Ralf Fährmann hält gegen Amar Suljic einen Fouelfmeter (70.); Schiedsrichter Jablonski zeigt Salif Sané zwei Mal die Gelbe Karte und lässt ihn auf dem Platz.
Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen).
Zuschauer: keine.

Foto: www.sky.de



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Naturfreundehaus
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas