18. 11. 2017

10:3 bei Selbs 1b: Die Mighty Dogs holten sich vorübergehend die Tabellenführung zurück – nun geht´s nach Bad Kissingen!



SELB / SCHWEINFURT – Auch ohne die erkrankten Maurice Köder, Jan Slivka und Jens Freund und den gesperrten Maximilian Rabs, der außerdem nach einer Verletzung am letzten Wochenende operiert werden musste und voraussichtlich zwei Monate ausfällt, zeigten die Mighty Dogs bei der Selber 1b eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung.

Gleich in der zweiten Spielminute eroberte Marcel Grüner den Puck an der eigenen blauen Linie und passte zu Jonas Manger, der zum 0:1 einnetzte. In der 4. Spielminute spielte Mathias Kohl vor dem Tor einen Querpass auf Stephan Trolda, doch Radek Uhrin im Selber Tor verhinderte einen weiteren Treffer der Mighty Dogs. Stattdessen glich Fabian Bauer in der 6. Minute zum 1:1 aus. In Überzahl nahm Florian Heinz einen Abpraller volley und netze die Scheibe zum 2:1 ein. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten, in der 11. Spielminute scheiterte Stephen Heckenberger zuerst an Radek Uhrin, bevor Dion Campbell den Abpraller zu Pascal Schäfer (Foto) spielte, der zum 2:2 Ausgleich traf. Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn in der 16. Minute umspielte Dion Campbell die Selber Abwehr und erzielte das 2:3. In Überzahl passte Dion Campbell kurz vor der Pause zu Marcel Grüner, der auf 2:4 erhöhte.

ANZEIGE:
Vossiek Vostellung T-Roc

Nach der Drittelpause verkürzten die Hausherren durch Sebastian Lück auf 3:4. Bei einem Alleingang in der 27. Minute ging Stephan Troldas Abschluss knapp am Tor vorbei. Jedoch Fritz Geuder fand in der 30. Minute eine Lücke zwischen dem Selber Goalie und dem Pfosten und netzte zum 3:5 ein. Genau zwei Minuten später nutzte Dion Campbell einen Abpraller zum 3:6, nach dem die Hausherren den Torhüter wechselten. Allerdings musste Timon Baetge im zweiten Drittel noch zweimal hinter sich langen. Zuerst zappelte Dion Campbells Schlagschuss in der 37. Minute im Netz, bevor Stephan Troldas Schuss über die Unterseite der Latte zum 3:8 im Tor landete.

Zurück auf dem Eis legte Marcel Grüner gleich das 3:9 nach. Danach hatten die Hausherren noch ein paar Torchancen, jedoch hatte Benjamin Dirksen unter anderem Fabian Bauers Abschluss und den Abpraller nach einem Pfostentreffer von Philipp Hechtfischer sicher. In ihrer zweiten Überzahl in diesem Spiel setzten die Mighty Dogs auch ihren zweiten Überzahltreffer durch Fritz Geuder zum 3:10 Endstand.

Am kommenden Wochenende folgen erneut zwei Auswärtsspiele in der Eishockey-Landesliga. Am Freitag. den 17.11.2017, um 20 Uhr soll das Derby in Bad Kissingen zum Heimspiel gemacht werden. Bei der Partie zwischen dem derzeit Dritt- (Mighty Dogs, 21 Punkte, 8 Spiele) und Viertplatzierten (EC Bad Kissingen, 20 Punkte, 9 Spiele) hoffen die Schweinfurter auf eine reichliche Unterstützung durch ihre Fans, um die Siegesserie weiter fortsetzen zu können. Am Sonntag, den 19.11.2017, findet um 18 Uhr das Spiel gegen den EV Dingolfing statt.

Dingolfing hat als Tabellensechster acht Punkte weniger als die Mighty Dogs, die mit einem Sieg bei den Niederbayern fast schon alles klar machen könnten mit dem Einzug in die Aufstiegsrunde. Nach einem 5:3 in Straubing ist der ESC Haßfurt wieder Erster, vor dem ERSC Amberg, der gegen Vilshofen 6:0 gewann. All´ diese attraktiven Gegner kommen im Dezember und im Januar nach Schweinfurt, wo die ERV-Crew im Icedome zwischen dem 26.11. und 05.01. binnen knapp sechs Wochen sieben viel versprechende Heimspiele bestreitet. Darunter zur Adventszeit gegen Bad Kissingen und nach Weihnachten in den Ferien gegen Ulm, Amberg und Haßfurt.

Spielstatistik: VER Selb 1b – Mighty Dogs Schweinfurt 3:10 (2:4, 1:4, 0:2)
0:1 Jonas Manger (Marcel Grüner), 2. Minute
1:1 Fabian Bauer (Ricco Warkus), 6. Minute
2:1 Florian Heinz (Timo Roos), 8. Minute, PP1
2:2 Pascal Schäfer (Dion Campbell), 11. Minute
2:3 Dion Campbell (Fritz Geuder, Kevin Marquardt), 16. Minute
2:4 Marcel Grüner (Dion Campbell, Pascal Schäfer), 19. Minute, PP1
3:4 Sebastian Lück (Kevin Tausend), 22. Minute
3:5 Fritz Geuder (Jonas Manger), 30. Minute
3:6 Dion Campbell (Pascal Schäfer, Stephan Trolda), 32. Minute
3:7 Dion Campbell (Marcel Grüner, Stephan Trolda), 37. Minute
3:8 Stephan Trolda (Dion Campbell), 39. Minute
3:9 Marcel Grüner (Dion Campbell), 41. Minute
3:10 Fritz Geuder (Dion Campbell, Pascal Schäfer), 55. Minute, PP1
Strafminuten: VER Selb 1b 4, Mighty Dogs Schweinfurt 8
Zuschauer: 73

Weitere Ergebnisse des 14. – 16. Spieltags:
ESC Hassfurt – ERSC Amberg 2:5
ESC Vilshofen – SE Freising 2:4
ESV Burgau 2000 – EHC Königsbrunn 2:8
EHC Straubing – EV Dingolfing 2:6
VfE Ulm/Neu-Ulm – EC Bad Kissingen 3:4 n.V.
EV Dingolfing – ESV Burgau 2000 8:2
EHC Straubing – ESC Hassfurt 3:5
VfE Ulm/Neu-Ulm – EHC Königsbrunn 2:4
ERSC Amberg – ESC Vilshofen 6:0

Nächsten Spiele:
Freitag, den 17.11.2017 um 20 Uhr: EC Bad Kissingen – Mighty Dogs
Sonntag, den 19.11.2017 um 18 Uhr: EV Dingolfing – Mighty Dogs
Freitag, den 24.11.2017 um 20 Uhr: ERSC Amberg – Mighty Dogs
Sonntag, den 26.11.2017 um 18 Uhr: Mighty Dogs – ESV Burgau







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Gründermesse Mainfranken 2017: Hohes Interesse an Existenzgründung und Selbstständigkeit

MAINFRANKEN - Anlässlich der diesjährigen Gründerwoche fand am 16. November 2017 die traditionelle Gründermesse Mainfranken in der IHK in Würzburg statt. Rund 500 Besucher informierten sich in über 350 persönlichen Beratungsgesprächen bei regionalen Ausstellern zur beruflichen Selbstständigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.