Home / Specials / Mighty Dogs / Aufstockung der Eishockey-Bayernliga? Was plant der Bayerische Eissport-Verband?

Aufstockung der Eishockey-Bayernliga? Was plant der Bayerische Eissport-Verband?


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die Eishockey-Gerüchteküche brodelt mal wieder in diesen Tagen. In eingängigen Fanforen wird vermutet, dass der Bayerische Eissportverband zur kommenden Saison die Bayernliga von 14 auf wieder 16 Teams erweitert.

Das dann als mögliches Zugeständnis für den ESC Haßfurt, der seit Wochen in der Verzahnungsrunde mit vier statt der erlaubten zwei Ausländer antritt. Der Verband wertet seitdem einen jeden Sieg der Hawks mit einem 0:5 aus deren Sicht.


Ferber Stellenangebot

In der Verbandtabelle sind die Haßfurter derzeit Achter und Letzter mit immerhin drei Punkten, weil ihr jüngster Erfolg in Dorfen noch nicht aberkannt wurde.

Aber: Vor einem Gericht könnte es nicht haltbar sein, nur zwei Kontingentspieler einsetzen zu dürfen. EU-Bürger dürfen nach EU-Recht auch bei Amateurclubs in beliebiger Anzahl spielen. Dieses Urteil erwirkte bereits im Herbst 2016 der EV Berchtesgaden.


Die Haßfurter hielten und halten sich nicht an eine interne Absprache der Vereine und setzen mit den Spielern Hora, Sramek, Trübenekr und Babkovic stets vier Fremdspieler ein. Anscheinend ist ein Kompromiss nun eine denkbare Lösung für einen Verzicht der Haßfurter auf den Klageweg, der ja durchaus aussichtsreich erscheint. Es wäre ein furchtbares Sommertheater und hätte womöglich noch Auswirkungen in die folgende Saison hinein.

Steigt also deshalb aus beiden Verzahnungsgruppen auch der Vierte auf? Für die Haßfurter würde das bedeuten, dass sie als Fünfter einer momentan inoffiziellen Tabelle mit den aberkannten Punkten bei drei Zählern Rückstand auf Rang zwei sogar aus eigener Kraft noch aufsteigen könnten.

Sie müssten eben nur noch ihre drei ausstehenden Partien in Vilshofen beim Schlusslicht sowie zuhause an diesem Freitag gegen den Zweiten aus Buchloe und am Sonntag, den 03. März, ebenfalls zuhause gegen den auch noch aussichtsreichen Sechsten aus Amberg gewinnen. Das könnte ein echtes Endspiel werden.

Für den Fall von künftig 16 Vereinen in der Bayernliga wäre das aber auch gleichbedeutend damit, dass die Schweinfurter Mighty Dogs den Klassenerhalt bereits geschafft hätten, dass die anstehenden Partien gegen Burgau und Passau am kommenden Wochenende mit den zwei Heismpielen sowie das Abschlussmatch bei den bereits in die Bayernliga zurück gekehrten Pfaffenhofenern völlig bedeutungslos wären.

Was sicher schön wäre für der ERV, für die Sportart Eishockey und ihre Glaubwürdigkeit aber mal wieder ein Tiefschlag – und das ziemlich genau ein Jahr nach den famosen Olympischen Winterspielen mit der Silbermedaille für Deutschland…



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Pure Club
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Marco Fritscher bleibt auch in der kommenden Spielzeit beim FC 05

SCHWEINFURT - Mittelfeldspieler Marco Fritscher hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert. Der gebürtige Hesse wechselte 2017 von Burghausen nach Schweinfurt und fühlt sich mittlerweile nicht nur im Verein sehr wohl:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.