Home / Specials / Mighty Dogs / Auftakt auswärts in Dorfen: Nun geht´s um die Wurst für die Schweinfurter Might Dogs

Auftakt auswärts in Dorfen: Nun geht´s um die Wurst für die Schweinfurter Might Dogs


AOK - Arztpraxis zu?

SCHWEINFURT – Die Mighty Dogs verloren am Sonntagabend ihr letztes Vorrundenspiel gegen den EC Pfaffenhofen mit 3:7. Der Bayerische-Eishockey-Verband (BEV) hat bereits den Spielplan für die Abstiegsrunde der Bayernliga-Saison 2019/20 veröffentlicht.

Eröffnet wird der Abstiegskampf für die Mighty Dogs am Freitag, den 10. Januar 2020, auswärts gegen den ESC Dorfen. Da man am zweiten Spieltag spielfrei ist, findet das erste Heimspiel des ERV am 17. Januar 2020 statt. Beginn der Partie im Icedome gegen den TSV Peißenberg ist um 20:00 Uhr. Abgeschlossen wir die Abstiegsrunde – wie schon im letzten Jahr – am Sonntag den 01. März 2020, um 17:00 Uhr, beim EC Pfaffenhofen.


Stellenangebote

Die Plätze 7 – 13 der Vorrunde spielen nun eine Einfachrunde. Nach der Abstiegsrunde haben der Erst- und Zweitplatzierte über die Pre-Play-off-Runde gegen Platz 7 und 8 der Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd noch die Chance, durch einen Sieg im Best-off-3-Modus an der Play-off Runde teilzunehmen. Aufgrund des Rückzugs der Kissinger Wölfe aus der Bayernliga wird es nur noch einen Absteiger in die Landesliga geben. Dieser wird im Modus Best-of-5 zwischen dem Sechst- und Siebtplatzierten der Abstiegsrunde ermittelt. Für die Plätze 3 – 5 endet die Saison am 01.03.2020.

Mit 566 Zuschauern im Schnitt haben die Schweinfurter als Tabellen-12. in Sachen Fans die Hauptrunde wenigstens als Fünfter abgeschlossen. Mit 988 Personen pro Partie hatte Landsberg die meisten Anhänger. Auch zu den Spielen nach Passau, Erding und Erding kamen teils deutlich mehr Anhänger als in den Icedome.


Verpatzte Generalprobe

Die Mighty Dogs verloren am Sonntagabend ihr letztes Vorrundenspiel gegen den EC Pfaffenhofen mit 3:7. „Es war ein schlechtes Spiel von uns. Wir haben es verpasst, das Spiel zu einem ersten Zwischenrundenspiel zu machen.“, war der wieder genesene Kapitän Andreas Kleider enttäuscht über die vertane Möglichkeit in der Generalprobe noch einmal Selbstvertrauen zu tanken.

Die erste halbe Stunde hatten beide Mannschaften wenig Durchschlagskraft und es ergaben sich kaum Torchancen. Doch dann fielen die Tore fast im Minutentakt – aber überwiegend leider auf der falschen Seite. Nick Endreß (27./35.) und John Lawrence (30.) brachten die Gäste mit 0:3 in Führung. Jan Kouba verkürzte ebenfalls in der 35. Minute auf 1:3. Aber der Dämpfer folgte 20 Sekunden später durch den 1:4 Treffer von Nick Endreß.

Mit einem Doppelschlag in der 49. Minute in Über- sowie Unterzahl bauten Robert Gebhardt und vierfach Torschütze Nick Endreß die Führung der Icehogs weiter aus. Durch einen Schlagschuss im Powerplay sorgte Jeff Murray vier Minuten später für das 2:6. Lucas Kleider legte in der 57. Minute noch das 3:6 nach, doch den Schlussstrich setzte Robert Gebhardt in der letzten Spielminute zum 3:7 Endstand.

Seinen Einstand bei den Mighty Dogs hatte im letzten Vorrundenspiel Kevin Heckenberger: „Es war eine coole Erfahrung in der ersten Mannschaft zu spielen und auch eine aktive Rolle zu spielen, auch wenn es leider nicht die beste Leistung von unserem Team war.“ Und auch Steffen Reiser, der für den erkrankten Trainer Zdenek Vanc an der Bande stand, war mit dem gesehenen Spiel vollkommen unzufrieden: „Es war ein absoluter Offenbarungseid. Gegen eine ausgedünnte Pfaffenhofener Mannschaft, die mit einem sehr schmalen Kader hierherkommt, hatten wir nicht die Cleverness und die Bereitschaft Bayernliga-Eishockey zu spielen. Pfaffenhofen hat kompakt und solide gespielt. Wir hatten uns vorgenommen mit einem Sieg aus der Runde zu gehen, um mit einigermaßen Selbstvertrauen aufs Eis zu gehen. Was die Mannschaft daraus gemacht hat, haben wir gesehen – das wird Konsequenzen haben, das werdet ihr jetzt gleich sehen…“ Was kurz darauf folgte, war ein Straftraining, das direkt nach dem Spiel stattfand.

Spielstatistik: Mighty Dogs – EC Pfaffenhofen 3:7 (0:0; 1:4; 2:3)
0:1 Nick Endreß (John Lawrence), 27. Minute
0:2 John Lawrence (Nick Endreß, Jakob Fardoe), 30. Minute
0:3 Nick Endreß (John Lawrence, Jakob Fardoe), 35. Minute, angezeigte Strafe
1:3 Jan Kouba (Jeff Murray), 35. Minute
1:4 Nick Endreß (Fabian Eder), 36. Minute
1:5 Robert Gebhardt (Jakob Fardoe, Nick Endreß), 49. Minute, PP1
1:6 Nick Endreß (Jakob Fardoe, John Lawrence), 49. Minute, SH1
2:6 Jeff Murray (Lucas Kleider), 53. Minute, PP1
3:6 Lucas Kleider, 57. Minute
3:7 Robert Gebhardt (John Lawrence, Jakob Fardoe), 60. Minute
Strafzeiten: Mighty Dogs 4, EC Pfaffenhofen 6
Zuschauer: 816
Aktuelle Termine der Mighty Dogs
Datum Uhrzeit Veranstaltung Ort
10.01.2020 20:00 Auswärtsspiel vs. Dorfen Dorfen
17.01.2020 20:00 Heimspiel vs. Peißenberg Schweinfurt
19.01.2020 18:00 Auswärtsspiel vs. Geretsried Geretsried

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
Fotos: Photoart Roland Körner



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Bei Dimi
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.