Home / Specials / Mighty Dogs / Dank an die Ärzte und den Physiotherapeut: Auch das Team hinter dem Team war wichtig bei den Mighty Dogs

Dank an die Ärzte und den Physiotherapeut: Auch das Team hinter dem Team war wichtig bei den Mighty Dogs


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Egal ob kleinere Blessuren oder schwerere Verletzungen – die Mighty Dogs waren in der vergangenen Eishockey-Saison sowohl medizinisch als auch physiologisch bestens betreut. Denn neben den Sanitätern des Bayerischen Roten Kreuzes war bei jedem Heimspiel stets mindestens ein Mediziner des Ärzteteams um Chefarzt Dr. med. Matthias Blanke vom Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt vor Ort.

Aber auch außerhalb des Icedomes – selbst wenn es einmal nach den Auswärtsspielen etwas später wurde – konnten die Spieler sich immer auf eine optimale medizinische Versorgung durch das Leopoldina Krankenhaus verlassen.


Wolf-Moebel

Neben dem Ärzteteam von Dr. med. Matthias Blanke stand auch Physiotherapeut Benny End bei jedem Heimspiel der Mighty Dogs an der Bande. Genauso wie im Icedome sorgte Benny End mit seinem Team auch in seiner Praxis „Physio Schweinfurt“ an der Haardt dafür, dass die Spieler schnellst möglichst wieder fit wurden.

Die Mighty Dogs danken dem Ärzteteams um Chefarzt Dr. med. Matthias Blanke vom Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt und Physiotherapeut Benny End für ihren unermüdlichen Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeit in der Saison 2018/19 und hoffen auf deren weitere zukünftige Unterstützung!


Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
Foto: Kleiner Strolch



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Ozean Grill
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Geiselwind oben
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Trotz Untereuerheims Talfahrt: „Gegen solche Gegner sind die Jungs hochmotiviert!“

UNTEREUERHEIM - Ein Sieg bei Unterspiesheim 2 am Sonntag - und der TV Oberndorf-Schweinfurt konnte die Meisterschaft feiern in der Fußball-A-Klasse 2. Geschlagen waren damit die Hambacher, die in den finalen zwei Partien ihren einen Punkt Vorsprung auf die SG Dürrfeld/ Obereuerheim verteidigen wollten. Der Tabellendritte hoffte vergeblich auf ein Kellerkind und patzte selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.