Home / Specials / Mighty Dogs / Dank des Kanadiers Murray und Comebacker Knaup: Endlich der erste Sieg für die Mighty Dogs in der Abstiegsrunde

Dank des Kanadiers Murray und Comebacker Knaup: Endlich der erste Sieg für die Mighty Dogs in der Abstiegsrunde


Sparkasse

SCHWEINFURT – Mit zwei Toren und drei Vorlagen war der Kanadier Jeff Murray am Sonntag der überragende Spieler beim 6:1 der Mighty Dogs gegen Dorfen. Damit gelang den Schweinfurtern endlich der erste Sieg in der Abstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga. Denkwürdig die Minuskulisse: Nur noch 361 Fans wollten sich das anstehen.

19 Spieler, darunter der umsichtige Comebacker Simon Knaup als einen von sechs Abwehrcrack, boten die Hausherren auf. Und sie profitierten während der Partie von vielen Strafzeiten der Gäste, trafen zum 1:0 und zum 2:0 in Überzahl. Das 3:0 gelang Murray per Penalty nach einem Foul an ihm selbst.


Freie Wähler Team 20

Spätestens nach Jan Koubas 4:1 zu Beginn des Schlussabschnitts war alles gelaufen. Dorfen ergab sich am Ende und schluckte zwei weitere Gegentreffer.

Allerdings hatten die Oberbayern am Freitag bereits mit einem Heimsieg gegen Königsbrunn vorgelegt. So wie am Sonntag auch Schongau mit einem 3:0 gegen Peißenberg überraschte. In der Tabelle bedeutet das, dass Schweinfurt und Schongau weiter mit jeweils drei Punkten hinten stehen und sieben Zähler Rückstand haben auf Dorfen und das rettende Ufer.


Allerdings haben die Mighty Dogs noch zwei Spiele mehr zu bestreiten. Kommenden Freitag zuhause gegen Geretsried MUSS natürlich der nächste Sieg her, am besten am Sonntag danach in Peißenberg ein weiterer. Dann wäre der Klassenerhalt ohne Play-Dows noch möglich…

Nach dem 4:2-Sieg vor 705 Zuschauern in Amberg hat der ESC Haßfurt fünf Partien vor dem Ende der Landesliga-Aufstiegsrunde immer noch acht Punkte Rückstand auf einen Platz, mit dem man in der Zukunft in der Bayernliga spielen dürfte.

Eishockey, Bayernliga, Abstiegsrunde: ERV Schweinfurt Mighty Dogs – ESC Dorfen: 6:1 (1:0; 2:1; 3:0)
Tore für Schweinfurt: 1:0 (15:10) Jeff Murray (Jan Kouba, Lucas Kleider – 5:4), 2:0 (23:28) Andi Kleider (Oleg Seibel, Eugen Nold – 5:4), 3:1 (38:23) Jeff Murray (Penalty), 4:1 (43:17) Jan Kouba (Jeff Murray), 5:1 (54:57) Oleg Seibel (Marcel Grüner, Jeff Murray), 6:1 (55:53) Semjon Bär (Jeff Murray)
Strafminuten: Schweinfurt 8, Dorfen 18 + 10 für Michael Numberger.
Zuschauer: 361.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.