Home / Specials / Mighty Dogs / Der Abstiegskampf startet für die Mighty Dogs am Freitagabend auswärts in Dorfen

Der Abstiegskampf startet für die Mighty Dogs am Freitagabend auswärts in Dorfen


AOK - Arztpraxis zu?

DORFEN / SCHWEINFURT – Am Freitag, den 10. Januar 2020, wird auswärts gegen den ESC Dorfen der Abstiegskampf für die Mighty Dogs in der Eishockey-Bayernliga eröffnet. Da man am Sonntag spielfrei ist, findet das erste Heimspiel des ERV am 17. Januar 2020 statt. Beginn der Freitagspartie im Icedome gegen den TSV Peißenberg ist um 20:00 Uhr.

Gegnercheck – ESC Dorfen „Eispiraten“


Stellenangebote

Auftakt in der Abstiegsrunde – Auswärts beim Tabellenelften der Hauptrunde. Der ESC verabschiedete sich wie der ERV mit einer deutlichen Heimniederlage aus der Hauptrunde. Mit 3:10 verloren die Eispiraten ihr letztes Heimspiel gegen den ESC Geretsried. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Bayernliga-Hauptrunde gewann der ERV mit 6:2 gegen den ESC. Bei den Mighty Dogs ist Oleg Seibels Rückkehr weiterhin ungewiss – der Stürmer befindet sich nach einer Verletzung auf dem Weg der Besserung. Wann der 28-jährige in das Mannschaftstraining zurückkehren kann, ist jedoch offen. Spielbeginn gegen die Oberbayern ist am Freitag, den 10. Januar 2020, um 20:00 Uhr im Eisstadion Dorfen.

Mannschaftskader – ESC Dorfen


Tor
#30 Andreas Marek
#31 Simon von Fraunberg
#33 Thomas Hingel
#34 Andreas Tanzer
#44 Kilian Ober

Abwehr
#8 Florian Ullman – Spieler im Fokus
#15 Sebastian Rappolder
#17 Michael Numberger
#20 Alexander Rauscher
#65 Tobias Fengler
#71 Florian Mayer
#72 Erik Walter
#88 Jonas Huber
#91 Johannes Kroner “A“

Sturm
#5 Christian Göttlicher
#6 Christoph Lönnig
#7 Thomas Vrba – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#9 Andreas Attenberger
#11 Florian Brenninger “A“
#13 Mario Sorsak “C“
#14 Maximilian Steiner
#16 Sandro Schröpfer
#19 Lukas Micukla – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#21 Josef Folger
#50 Martin Saluga – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#51 Timo Borrmann
#53 Christoph Obermaier
#68 Bastian Rosenkranz
#90 Ernst Findeis

Trainer:
Randy Neal

Top-Scorer des ESC Dorfen nach der Hauptrunde

1. Martin Saluga 22 Spiele / 30 Punkte (15 Tore, 15 Assists)
2. Thomas Vrba 19 Spiele / 25 Punkte (13 Tore, 12 Assists)
3. Timo Bormann 17 Spiele / 17 Punkte (8 Tore, 9 Assists)

Die letzten Spiele des ESC Dorfen

EA Schongau – ESC Dorfen 2:5
ESC Dorfen – ESC Geretsried 3:10

Ergebnisse aus der Hauptrunde

06.10.2019, ESC Dorfen – ERV Schweinfurt 5:4 (2:0, 2:1, 1:3)

22.11.2019, ERV Schweinfurt – ESC Dorfen 6:2 (2:0, 1:1, 3:1)

Spieler im Fokus

Thomas Vrba – 35 Tore, 31 Assists 2018/19
In der abgelaufenen Bayernliga-Saison war Thomas Vrba mit 66 Scorerpunkten in 36 Partien der Punkstärkste Spieler seiner Mannschaft. Vor seinem Wechsel zum ESC in der Saison 2018/19 stand der 32-jährige Tscheche zwei Jahre beim Oberligisten EHC Waldkraiburg unter Vertrag.

Lukas Micukla – Bayernligaspieler des Monats Dezember
Der 30-jährige Tscheche steht nach langer Verletzung wieder im Kader des ESC. Bisher konnte der Stürmer in 137 Spielen herausragende 310 Scorerpunkte für die Eispiraten erzielen und erwies sich als absoluter Glücksgriff für die Oberbayern.

Martin Saluga – Topscorer des ESC in der Hauptrunde
Der 36-jährige Außenstürmer wechselte in der laufenden Saison aus der zweiten Slowakischen Liga von HK Spisska Nova Ves an die Isen. Für die Slowaken absolvierte er in der Saison 2019/20 bereits fünf Ligaspiele, in denen er vier Scorerpunkte erzielte. Der Routinier war bereits in verschiedenen internationalen Ligen unterwegs, unter anderem in der zweiten Tschechischen Liga sowie in den höchsten Ligen Ungarns und Rumänien.

Florian Ullman – Rückhalt in der Defensive
Der 28-jährige gebürtige Selber bringt bei den Isenstädtern die Erfahrung von rund 300 Einsätzen in der Oberliga und weiteren 60 Spielen in der DEL 2 ein. Mehr als 110 Scorerpunkte stehen in der Erfolgsbilanz des 1,90 Meter großen Verteidigers, der in der Saison 2017/18 noch zusammen mit dem ESC-Topscorer Tomas Vrba für Waldkraiburg in der Oberliga auf dem Eis stand.

Stimmen zum Spiel

Verteidiger Lucas Kleider: „Wir wollen die Abstiegsrunde für uns zu einer Zwischenrunde machen. Dorfen müssen wir daher positiv für uns gestalten um wieder ein bisschen Selbstvertrauen zu sammeln, dann kann die Reise gut verlaufen.“

Goalie Philipp Schnierstein: „Ich mag den Begriff Abstiegsrunde nicht. Er suggeriert den Blick nach unten. Relegationsrunde charakterisiert vielmehr was wir vorhaben – nochmal oben angreifen. Zwölf Spiele sind verdammt schnell vorbei. Darum interessieren ab sofort nur noch Ergebnisse. Dafür werden wir alles geben.“

Trainer Zdenek Vanc: „Wir wünschen uns einen guten Start in die Playdownrunde. Am wichstigsten ist für uns jetzt, dass alle Spieler, die krank sind, am Freitag wieder dabei sind. Es erwarten uns zwölf schwierige Spiele und jeder Punkt wird sehr wichtig sein.“

Key Facts

In der Hauptrunde ein Sieg und eine Niederlage gegen den ESC
Über 300 km Anreise für den ERV
Jeff Murray erzielte in der Hauptrunde insgesamt vier Tore gegen den ESC

Hinweise zum Auswärtsspiel – 10.01.2020

Einlass: 19:00 Uhr
Bully: 20:00 Uhr
Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich.
Navi: Am Volksfestplatz 2, 84405 Dorfen

Die Mighty Dogs wünschen allen Auswärtsfahrern eine sichere An- und Abreise sowie ein unterhaltsames Spiel.

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pure Club
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.