Home / Ort / Bad Kissingen / Mighty Dogs verlieren auch in Miesbach deutlich und erwischen eine gruselige Abstiegsrunden-Gruppe
Stephan Trolda - Foto: 2fly4

Mighty Dogs verlieren auch in Miesbach deutlich und erwischen eine gruselige Abstiegsrunden-Gruppe


Sparkasse

MIESBACH / SCHWEINFURT – Im tief verschneiten Miesbach trat mal wieder eine Nottruppe der Mighty Dogs um den verletzt coachenden Christopher Schadewaldt an und holte sich vor 172 Zuschauern eine weitere 2:7-Klatsche ab. Die Hauptrunde der Eishockey-Bayernliga ist somit beendet.

Nur im zweiten Drittel trafen die Gäste: Zum 1:2 und zum 2:3 durch Maximilian Rabs und Stephan Trolda (Foto), wonach sich aber postewenden wieder Gegentore kassierten. Goalie Kevin Keßler und später dem eingewechselten Jan Haack war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel.


Ferber Stellenangebot

Eishockey-Landesliga: TEV Miesbach – ERV Schweinfurt: 7:2 (2:0; 4:2; 1:0)
Tore für Schweinfurt: Maximilian Rabs, Stephan Trolda.

Während die Bad Kissinger Wölfe nun ab kommenden Freitag gegen Landsberg, Waldkraiburg, Peißenberg, Klostersee, Rießersee, Füssen, Königsbrunn, Miesbach und Erding um den Aufstieg in die Eishockey-Oberliga spielen, müssen die Mighty Dogs in ihrer Achtergruppe fünf Teams hinter sich lassen, wenn sie in der Bayernliga bleiben wollen.


Dabei erwischten sie eine gruselige Gruppe und gehen leider den allerdings auch starken Publikumsmagneten aus Haßfurt und Amberg aus dem Weg, treffen dafür auf unter anderem Moosburg und Pfaffenhofen, die nach dem Abstieg letzte Saison wieder nach oben wollen.

Zum Start geht´s kommenden Freitag, den 11.01. zum VfE Ulm/Neu-Ulm, ehe zwei Tage später das gewohnt ab dem Winter starke Bayernliga-Schlusslicht aus Pegnitz, zuletzt im Freiluftstadion zwei Mal Sieger, in den Icedome reist. Die Schweinfurter müssen zudem nach Fürstenfeldbruck in ein weiteren offenes Eisstadion, haben es mit dem wohl stärksten Bayernligisten aus Passau zu tun und treffen nach langer Zeit mal wieder auf den ESV Burgau, der mittlerweile in einer Halle spielt.

Kurios: Die letzte Saisonpartie findet wiederum in Pfaffenhofen statt, wo die Mighty Dogs letzte Saison mit einem Sieg den Aufstieg klar machten und die Hausherren in die Landesligs schossen…

Verzahnungsrunden Bayernliga/ Landesliga:
Gruppe B:
ESV Burgau, EV Fürstenfeldbruck, EV Moosburg, EHF Passau Black Hawks, EV Pegnitz, EC Pfaffenhofen, ERV Schweinfurt, VfE Ulm/Neu-Ulm.
Gruppe C:
ERSC Amberg, ESV Buchloe, ESC Dorfen, ESC River Rats Geretsried, ESC Haßfurt, ESC Kempten, EA Schongau, ESC Vilshofen.

Voraussichtlicher Spielplan:
11.01.: Ulm – Schweinfurt
13.01.: Schweinfurt – Pegnitz
18.01.: Moosburg -Schweinfurt
20.01.: Schweinfurt – Fürstenfeldbruck
25.01.: Burgau – Schweinfurt
27.01.: Passau – Schweinfurt
01.02.: Schweinfurt – Pfaffenhofen
08.02.: Schweinfurt – Ulm
10.02.: Pegnitz – Schweinfurt
15.02.: Schweinfurt – Moosburg
17.02.: Fürstenfeldbruck – Schweinfurt
22.02.: Schweinfurt – Burgau
24.02.: Schweinfurt – Passau
03.03.: Pfaffenhofen – Schweinfurt

Und hier noch der ausführliche Bericht des Medienteams der Mighty Dogs:
Niederlage zum Ende der Hauptrunde

Nach verschlafener Anfangsphase lagen die Mighty Dogs bereits nach 4 Minuten mit 2 Toren gegen den TEV Miesbach zurück. Dass die Miesbacher ihre Führung nicht weiter ausbauten, dafür konnten sich die Schweinfurter bei ihrem Keeper Kevin Kessler bedanken, der seine Mannschaft im Spiel hielt.

Zu Beginn des zweiten Drittels traf dann Maximilian Rabs zum 2:1 Anschlusstreffer (24. Minute). Doch die Hausherren hatten gleich die passende Antwort parat und Christian Czaika netzte zum 3:1 ein (26. Minute). Ebenso auf den zweiten Treffer der Mighty Dogs, den Stephan Trolda in eigener Unterzahl erzielte (32. Minute), konterte Miesbach erneut mit einem schnellen Tor durch Bohumil Slavicek (33. Minute). Danach kassierten die Mighty Dogs noch drei Gegentreffer, die Miesbach allesamt in eigener Unterzahl erzielte (35., 36. und 43. Minute). „Wir haben heute drei Gegentore in eigener Überzahl bekommen, das darf nicht passieren. Wobei ich sagen muss, dass es ein sehr starkes Spiel von Miesbach war, sie haben uns super ausgekontert. Wir müssen jetzt am Freitag in der Verzahnungsrunde ran, was sehr hart für uns wird“, so Christopher Schadewaldt in der anschließenden Pressekonferenz, der Spielertrainer Josef Straka in dieser Partie an der Bande unterstützt hatte.

Klassenerhalt über Verzahnungsrunde

Nach der Niederlage gegen den TEV Miesbach am vergangenen Sonntag beendeten die Mighty Dogs die Bayernliga Hauptrunde auf Platz 12. In den kommenden Wochen steht nun für die Schweinfurter die Verzahnungsrunde mit der Landesliga an, durch die sich die Mighty Dogs den Klassenerhalt sichern wollen. In Gruppe B treffen die Mighty Dogs auf den EHF Passau (9. BL), den EV Pegnitz (14. BL), den ESV Burgau 2000 (1. LL Gr.2), den EC Pfaffenhofen (2. LL Gr.1), den VfE Ulm/Neu-Ulm (3. LL Gr.2), den EV Moosburg (4. LL Gr.1) und EV Fürstenfeldbruck (5. LL Gr.2).

Los geht es am kommenden Freitag, den 11.01.2019, um 20 Uhr auswärts beim VfE Ulm/Neu-Ulm, bevor am Sonntag, den 13.01.2019, um 18 Uhr das Heimspiel gegen den EV Pegnitz ansteht.

Die übrigen Begegnungen der Mighty Dogs lauten:
Wochentag Datum Uhrzeit Heim Gast
Freitag 11. Januar 2019 20:00 VfE Ulm/Neu-Ulm Mighty Dogs
Sonntag 13. Januar 2019 18:00 Mighty Dogs EV Pegnitz
Freitag 18. Januar 2019 19:30 EV Moosburg Mighty Dogs
Sonntag 20. Januar 2019 18:00 Mighty Dogs EV Fürstenfeldbruck
Freitag 25. Januar 2019 20:00 ESV Burgau Mighty Dogs
Sonntag 27. Januar 2019 18:30 EHF Passau Mighty Dogs
Freitag 1. Februar 2019 20:00 Mighty Dogs EC Pfaffenhofen
Freitag 8. Februar 2019 20:00 Mighty Dogs VfE Ulm/Neu-Ulm
Sonntag 10. Februar 2019 17:30 EV Pegnitz Mighty Dogs
Freitag 15. Februar 2019 20:00 Mighty Dogs EV Moosburg
Sonntag 17. Februar 2019 17:15 EV Fürstenfeldbruck Mighty Dogs
Freitag 22. Februar 2019 20:00 Mighty Dogs ESV Burgau
Sonntag 24. Februar 2019 18:00 Mighty Dogs EHF Passau
Sonntag 3. März 2019 17:30 EC Pfaffenhofen Mighty Dogs

Spielstatistik: TEV Miesbach – Mighty Dogs 7:2 (2:0; 4:2; 1:0)
1:0 Filip Kokoska (Athanasios Fissekis, Stephan Stiebinger), 3. Minute, PP1
2:0 Bohumil Slavicek (Sebastian Deml, Filip Kokoska), 4. Minute
2:1 Maximilian Rabs (Stephan Trolda, Pascal Schäfer), 24. Minute
3:1 Christian Czaika (Michael Grabmaier, Martin Lidl), 26. Minute
3:2 Stephan Trolda (Jonas Manger, Kevin Faust), 32. Minute, SH1
4:2 Bohumil Slavicek(Florian Gaschke, Filip Kokoska), 33. Minute
5:2 Michael Grabmaier (Bohumil Slavicek), 35. Minute, SH1
6:2 Filip Kokoska (Bohumil Slavicek, Stephan Stiebinger), 36. Minute SH1
7:2 Bohumil Slavicek (Christoph Gottwald, Filip Kokoska), 43. Minute, SH1
Strafminuten: TEV Miesbach 16 + 10 (Bacher), Mighty Dogs 10 + 10 (Grüner)
Zuschauer: 172



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues aus der Fußball-Bayernliga: Tore satt am Samstag im Grabfeld – MIT VIELEN FOTOS!

AUBSTADT / GROSSBARDORF - Der TSV Aubstadt und der TSV Großbardorf bleiben in der Fußball-Bayernliga Nord auf Erfolgskurs. Beide Grabfeld-Teams kamen am Samstagnachmittag zeitversetzt zu klaren Siegen, taten sich aber dennoch lange schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.