Home / Specials / Mighty Dogs / Zwei Mal daheim: Die Mighty Dogs wollen gegen Geretsried und Schongau gewinnen

Zwei Mal daheim: Die Mighty Dogs wollen gegen Geretsried und Schongau gewinnen


Sparkasse

SCHWEINFURT – Dieses Wochenende bestreiten die Mighty Dogs in der Eishockey-Bayernliga gleich zwei Heimspiele im Schweinfurter Icedome. Am Freitag, den 18.10.2019, ist um 20 Uhr der ESC Geretsried zu Gast. Am Sonntag, den 20.10.2019, findet das Heimspiel gegen den EA Schongau um 18 Uhr statt.

Gegnercheck – ESC Geretsried
Der erste Heimsieg am 11. Oktober 2019, als sich die Mighty Dogs gegen die Kissinger Wölfe mit einem 6:5-Sieg die ersten Punkte der Saison sicherten, wird so schnell nicht vergessen werden. Dennoch gilt es die Konzentration jetzt auf das nächste Heimspiel gegen die noch sieglosen Oberbayern zu richten. Am Freitag, den 18. Oktober, trifft der ERV Schweinfurt um 20 Uhr auf den ESC Geretsried. Das letzte Pflichtspiel gegen den ESC, in der Saison 2018/19, verloren die Mighty Dogs Auswärts mit 6:3, die Tore erzielten Oertel, Kouba und Straka.


Freie Wähler Team 20

Die River-Rats kassierten am vergangenen Sonntag die vierte Saisonniederlage im vierten „Auswärtsspiel“. Da das Hanz-Schneider-Eisstadion in Geretsried ein Dach bekommt, muss die Mannschaft von Trainer Sebastian Wanner bis Mitte November in das 60 Kiloneter entfernte Mittenwald ausweichen. Aufgrund des Umbaus konnte der ESC in der Saisonvorbereitung nur zweimal die Woche auf Eis trainieren. Insgesamt hat Geretsried neun Abgänge zu verzeichnen, die durch lediglich fünf Neuzugänge kompensiert wurden. Der Toptransfer des ESC ist zweifelsohne Florian Strobl, der 29-jährige Stürmer kehrt direkt aus der DEL2, von den Bad Tölzer Löwen, zu seinem Heimatverein zurück. Das Saisonziel der Geretsrieder, für die Bayernliga 2019/20, ist der Klassenerhalt.

Mannschaftskader – ESC Geretsried
Tor
#30 Morczinietz Martin
#72 Albanese David
Abwehr
## Rieder Maxi
#4 Jorde Bernhard
#5 Fuchs Dominic
#27 Stava Ondrej – Kontingentspieler
#33 Englbrecht Stephan
#65 Gania Paul
#66 Rizzo Luis
#85 Tauber Hans
#86 Rieger Maximilian
Sturm
## Merker Matthias
## Reiter Josef
#7 Strobl Florian – Spieler im Fokus
#9 Köhler Martin
#12 Hölzl Michael
#14 May Benedikt
#20 Berger Klaus
#23 Merl Daniel
#24 Rizzo Stefano
#39 Bursch Daniel
#67 Hochstraßer Xaver
#70 Horváth Ondrej – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#97 Köhler Jonas
Cheftrainer
Wanner Sebastian


Top-Scorer ESC Geretsried
1. Florian Strobl 4 Spiele / 4 Punkte (4 Tore, 0 Assists)
2. Benedikt May 4 Spiele / 4 Punkte (1 Tore, 3 Assists)
3. Martin Köhler 4 Spiele / 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists)

Die letzten Spiele des ESC Geretsried
⦁ EHC Waldkraiburg – ESC Geretsried 3:2
⦁ ESC Geretsried – TSV Peißenberg 1:2
Das letzte Pflichtspiel-Duell
⦁ 23.11.2018, ESC Geretsried – ERV Schweinfurt 6:3

Spieler im Fokus
Ondrej Horvath – Topscorer beim ESC Geretsried 2018/19
Der 27-jährige Mittelstürmer geht in seine sechste Saison für die Oberbayern. 238 Scorerpunkte erzielte der Tscheche in 148 Pflichtspielen für den ESC. Ondrej Horvath spielte bis zur U20 beim HC Znojmo in seiner Geburtsstadt. Nach zwei Spielzeiten in der dritten tschechischen Liga für KLH Hradec und HC Milevsko folgte zur Saison 2014/15 der Wechsel zum ESC Geretsried in die Landesliga.
Florian Strobl – 505 Pflichtspiele für das DEL2-Team „Tölzer Löwen“
Nach 114 Spielen in der DEL2 und 391 Spielen in der Oberliga für die Tölzer Löwen, wechselte der 29-jährige Stürmer zur Saison 2019/20 wieder zu seinem Heimatverein Geretsried. In der vergangenen Saison erzielte der Flügelstürmer, in 58 DEL2-Partien noch 19 Scorerpunkte und fungierte als Assistenzkapitän.

Stimmen zum Spiel
Kapitän Andreas Kleider: „Ein Wochenende, was für uns sehr wichtig ist. Wir brauchen eine gute Trainingswoche, damit wir in ein hoffentlich erfolgreiches Wochenende starten können. Wir dürfen die beiden Gegner nicht unterschätzen und müssen mit viel Geschwindigkeit in beide Spiele gehen. Wir sind zweimal zuhause, das sollte Motivation genug sein“.

Cheftrainer Michael Dippold: „Viktor Ledin wird voraussichtlich die ganze Woche ausfallen, auch Jan Kouba fehlte gestern im Training, genauso wie Moritz Schlick krankheitsbedingt. Nichtsdestotrotz spielt es keine Rolle, wir wollen am Wochenende versuchen, beide Spiele zu gewinnen und werden aggressiv zu Werke gehen. Markus Babinsky und Maurice Köder sind zum Glück wieder mit an Bord, Philipp Schnierstein wird am Freitag im Tor stehen. Wir treffen auf zwei Gegner, die uns auf Augenhöhe begegnen werden und versuchen mit einem aggressiven Spiel die Partien zu gewinnen, um uns in der Tabelle Richtung Mittelfeld zu verabschieden. Die genauen Aufstellungen kann ich momentan wirklich nur schwer sagen, da auch gestern im Training noch zwei bis drei Leute berufsbedingt gefehlt haben. Ich denke, man merkt aber inzwischen, dass wir nicht aufgeben und allen Widrigkeiten zum Trotz werden wir auch am Wochenende wieder zwei gute Spiele abliefern. Davon bin ich fest überzeugt“.

Key Facts
⦁ Geretsried noch ohne Sieg
⦁ ERV-Platz 10 vs. ESC-Platz 13
⦁ Jonas Manger „on fire“ – 5 Tore und 3 Assists in den letzten zwei Spielen

Hinweise zum Heimspiel – 18.10.2019
Einlass: 18:30 Uhr
Bully: 20:00 Uhr
Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich
Fanshop: Von 19:30 – 20:00 Uhr und in den Drittelpausen geöffnet.
Aktion: 50/50 Lose, Verkaufstand im Innenbereich

Gegnercheck – EA Schongau

Spieltag Nr. 6! Am Sonntag, den 20. Oktober, geht es um 18 Uhr gegen den EA Schongau. Die Lechstädter, die ebenfalls keinen guten Start in die Bayernliga-Saison hingelegt haben, stehen aktuell bei einer Niederlagenserie von drei Spielen. Mit nur zwei Punkten auf dem Konto stehen die Schongauer sogar noch hinter den Mighty Dogs in der Tabelle. Damit das auch so bleibt, muss am Sonntag gepunktet werden. Vor der Partie gegen die Mighty Dogs, trifft Schongau am 18. Oktober auf den HC Landsberg.

Mit nahezu identischem Kader zur Vorsaison gehen die Schongauer in die Bayernliga-Saison 2019/20. Fünf Abgängen stehen vier Neuzugänge gegenüber. Von den vier neuen Spielern ist Kevin Steiner, der vom ESC Kempten aus der Landesliga nach Schongau kam, für die Kaderbreite gedacht. Mit dem 23-jährigen Jonas Lautenbacher wurde ein weiterer Angreifer verpflichtet. Der aus dem Schongauer Nachwuchs stammende Offensivspieler, spielte in Kaufbeuren in der DNL sowie der DEL2. Das Saisonziel der Eishockeyabteilung Schongau ist wie im letzten Jahr der Klassenerhalt.

Mannschaftskader – EA Schongau
Tor
#25 Blankenburg Daniel
#94 Müller Lukas
Abwehr
#5 Dressel Tobias
#10 Holzmann Daniel
#17 Mewes Maximilian
#20 Weinfurtner Friedrich „C“ – Spieler im Fokus
#60 Zimmert Tobias
#68 Turner Tobias
#87 Maier Tobias
Sturm
#4 Schratt Richard
#12 Lautenbacher Jonas
#16 Muzik Jakub – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#18 Maucher Simon
#19 Müller Matthias
#21 Sutter Sebastian
#23 Fend Simon
#24 Wagner Steven
#27 Schattmaier Sebastian
#33 Kopecký Milan – Kontingentspieler / Spieler im Fokus
#71 Findl Tobias
#72 Knebel Willy
#96 Seider Mauro
#97 Steiner Kevin
Cheftrainer
Leschinger Andreas

Top-Scorer EA Schongau
1. Matthias Müller 4 Spiele / 4 Punkte (3 Tore, 1 Assists)
2. Jakub Muzik 4 Spiele / 4 Punkte (1 Tore, 3 Assists)
3. Milan Kopecky 4 Spiele / 4 Punkte (1 Tore, 3 Assists)

Die letzten Spiele der EA Schongau
⦁ TSV Peißenberg – EA Schongau 5:2
⦁ EA Schongau – EC Pfaffenhofen 2:4

Das letzte Pflichtspiel-Duell
⦁ 07.12.2018, EA Schongau – ERV Schweinfurt 9:5

Spieler im Fokus
Jakub Muzik – 74 Scorerpunkte in 39 Spielen
Der 29-jährige Tscheche avancierte in seiner ersten Saison für Schongau zum Topscorer seiner Mannschaft. In 39 Pflichtspielen erzielte der Kontingentspieler für Schongau 31 Tore und 43 Assists. Mit dem Eishockey begann das Offensivtalent in seiner Heimatstadt, um dann über die Eishockey-Talentschmieden in Kladno und Chomutov in die zweite tschechische Liga zu wechseln. Nach vier Jahren in Weißrussland höchster Liga wechselte Jakub Muzik zur Saison 2016/17 für zwei Jahre nach Neumarkt in die internationale Alps-Hockey-League, in der sich Teams aus Österreich, Slowenien und Italien messen. In der vergangenen Spielzeit folgte der Wechsel zum EA Schongau.

Milan Kopecký – 38 Spiele / 68 Scorerpunkte
Seit der Saison 2013/14 geht der 38-jährige Stürmer für Schongau auf Punktejagd. Vor seinem Wechsel nach Schongau stand Milan Kopecký zwei Jahre für den TSV Peißenberg in der Bayernliga auf dem Eis. Im Jahr 2000 wurde der damals 19-jährige im NHL-Draft von den Philadelphia Flyers gedraftet. Auch wenn er den Sprung in die nordamerikanische Top-Liga nicht schaffte, hat er doch einige Jahre in der tschechische Extraliga gespielt und sein Heimatland bei einigen Länderspielen vertreten.

Friedrich Weinfurtner „C“ – Dienstältester Spieler des ESC
Mit 29 Jahren gehört der Allrounder zu den erfahrensten Spielern im Team der Schongauer. In den letzten Jahren wechselte Weinfurter beständig zwischen Angriff und Abwehr im Team der Mammuts. Seit 2009, als damals 20jähriger, gehört er fest zum Stamm des Seniorenteams der EA Schongau. In den letzten zehn Jahren bestritt er für die Lechstädter 312 Spiele in der Bayern- und Landesliga und erzielte dabei 70 Tore und 78 Vorlagen.

Stimmen zum Spiel
Stürmer Oleg Seibel: „Das Spiel am Freitag war der Wahnsinn, Kissingen war letztes Jahr unter den Top fünf, dass wir sie geschlagen haben war sehr wichtig für uns nach den zwei Niederlagen. Am Sonntag haben wir auch gut mitgehalten, den Aufschwung aus dem Freitagsspiel mitgenommen. Aber man darf nicht vergessen, es liegt ein weiter Weg vor uns, wir müssen hart an uns arbeiten um Erfolge zu erzielen. Jetzt konzentrieren wir uns auf die nächsten zwei Heimspiele und hoffen, dass wir so eine gute Stimmung wie gegen Kissingen im Icedome haben.“

Key Facts
⦁ EA Schongau seit drei Spielen ohne Sieg
⦁ EA Schongau erzielte sechs ihrer neun Tore im 1. Drittel
⦁ ERV-Platz 10 vs. EA-Platz 12

Hinweise zum Heimspiel – 20.10.2019
Einlass: 16:30 Uhr
Bully: 18:00 Uhr
Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich
Fanshop: Von 17:30 – 18:00 Uhr und in den Drittelpausen geöffnet.
Aktion: 50/50 Lose, Verkaufstand im Innenbereich

KIDSDAY 2019 – 02.11.2019
Am Samstag, den 02.11.2019, findet von 10 – 11.30 Uhr der erste KidsDay in der Saison 2019/20 statt.Gemeinsam mit den Spielern der Mighty Dogs können die zukünftigen Eishockey-Stars auf das Eis gehen und Spaß am schnellsten Mannschaftssport der Welt haben. Das Ganze ist kostenlos, mitzubringen sind nur Schlittschuhe, Handschuhe, Helm und Schoner.

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.