Home / Fußball / Regionalliga / 1:1 gegen den baldigen Meister aus München: Das war ordentlich, FC 05! – MIT VIELEN FOTOS!

1:1 gegen den baldigen Meister aus München: Das war ordentlich, FC 05! – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

SCHWEINFURT – Bis zu 18,8 Millionen Euro Ablöse lässt sich der FC Bayern München angeblichen den Transfer von Sturm-Talent Alphonso Davies kosten, der von den Vancouver Whitecaps in Kanada kam. Nette Geschichte, denn dieser „9er“ lief am Montagabend im Willy-Sachs-Stadion auf, wo der Etat der Schnüdel in den gefühlt vergangenen 20 Jahren wohl in der Summe so hoch gewesen sein dürfte.

Dass der FC 05 trotzdem ein 1:1 gegen den Nachwuchs der Bayern schaffte, ist aller Ehren wert. Diesmal sahen die Zuschauer live vor Ort und im TV eine überaus ordentliche Partie, Schweinfurter, die nach dem Sieg in Eichstätt nochmals gefielen – und die eine vorzeitige Meisterschaft der allerdings ohnehin um den Aufstieg spielenden Münchner verhinderten mit dem 1:1. Sechs Punkte und 16 Tore muss der VfB Eichstätt in den finalen zwei Partien aufholen. Gelingen wird das nicht. Freitagabend gegen Greuther Fürth 2 dürfte der FCB 2 den Titel klar machen.


Musterbanner Artikel-FB

Adam Jabiri fehlte den Schnüdeln erkrankt, die mit zwei Stürmern spielten, Nicolas Görtler und Stefan Maderer. Letzterer leitete den Führungstreffer ein, als er Maxime Awoudja stehen ließ, Keeper Ron Thorben Hoffmann den Ball parierend zu Dominik Weiß abprallen ließ, der nur noch einschieben brauchte und nicht nur mit seinem Torriecher zeigte, dass die kampfstarke „21“ des FC 05 ein echter Verlust sein wird nach dieser Saison. Davor und danach hatten freilich die Gäste die besseren Gelegenheiten. Doch Alexander Eiban im Kasten der Schnüdel parierte vor den Augen des zuschauenden FC 05-Kult-Torwarts Ralf Scherbaum alleine vier Mal in der ersten Halbzeit in fast schon Weltklasse-Manier. Der 25-Jährige dürfte nur schwer in Schweinfurt zu halten sein. Auch wenn er gegen den abgefälschten Schuss von Kapitän Nicolas Feldhahn gleich nach der Pause machtlos war. Danach standen die Münchner dichter vor dem Sieg, siehe Kwasi Okyere Wriedts Schuss an den Pfosten 20 Minuten vor dem Ende.

Doch es blieb beim 1:1 – und beide Fanlager waren sich zwischenzeitlich zumindest bei „Scheiß BFV“-Rufen im Chor einig. Montagabendspiele, dem Fernsehen geschuldet, sind eben nicht so das Ding der Anhänger. Fußball in den unteren Klassen sollte am Samstagnachmittag stattfinden. Dementsprechend fiel auch das überdimensionale Banner der Roten im Gästeblock aus – mit deutlicher Kritik an Dr. Rainer Koch, den Präsidenten des Bayerischen Fußball-Verbandes. Als die vielen Münchner dann jedoch zu einem „Schweine in den Stall“ ansetzten, konterten die Schweinfurter im Block der Grün-Weißen mit einem „In Europa kennt Euch keine Sau!“ Herrlich!


Der etwas zu kalt geratene Mai-Montagabend bot letztlich Unterhaltung über 90 Minuten und eine Leistung der Hausherren, mit denen man leben kann und die versöhnte für die drei Heimniederlagen in Serie zuletzt gegen Heimstetten, Nürnberg 2 und Burghausen. Auswärtssieg drei in Folge soll möglichst am Samstag beim Tabellenneunten FC Ingolstadt 2 gelingen, ehe der FC 05 sieben Tage später das Schlusslicht FC Pipinsried in die Bayernliga Süd schießen könnte. Vor dieser finalen Partie werden zahlreiche Spieler verabschiedet werden. Darunter der seit Wochen verletzt fehlende Steffen Krautschneider, den es – aus beruflichen wie privaten Gründen – zur neuen Saison ausgerechnet nach Pipinsried zieht. Der ein oder andere weitere Schnüdel dürfte womöglich direkt in der Landeshauptstadt München landen… Dort, wo ein am Montag gar nicht überragender Alphonso Davies demnächst beweisen muss, ob er wirklich die vielen Millionen wert ist.

Fußball-Regionalliga Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Bayern München 2: 1:1 (1:0)
Schweinfurt: Eiban – Billick, Andermatt, Kleineheismann – Weiß (90.+1 Pfarr), Jelisic, Trinks (86. Schorn), Fery, Lo Scrudato – Görtler, Maderer; Trainer: Wenzel.
München: Hoffmann – Yilmaz, Mai, Awoudja, Köhn – Feldhahn, Will (63. Jeong) – Franzke (83. Rochelt), Shabani, Davies – Wriedt; Trainer: Seitz.
Schiedsrichter: Florian Riepl (Altenerding).
Tore: 1:0 (25.) Weiß, 1:1 (51.) Feldhahn.
Gelbe Karten: Fery, Jelisic – Feldhahn.
Zuschauer: 1599.

 

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Pinocchio
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Pferd mittels Drehleiter gerettet: Es brach mit den Hinterbeinen durch den Bolen einer Holzbrücke ein

OBERSTREU - Am Samstagnachmittag mussten Polizei und Freiwillige Feuerwehr Mellrichstadt ein Pferd mittels Drehleiter retten, nachdem dieses mit den Hinterbeinen durch Bolen einer Holzbrücke brach und stecken blieb. Das Tier und dessen Reiterin blieben unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.